Title

Bewerbungsprozess für die Auszeichnung Verbraucherschule

Impressionen von der Auszeichnung von vier Schulen als „Verbraucherschule“ am 15.11.2016 in Neumünster.
© vzbv – Heike Tollgreve

Alle interessierten allgemeinbildenden Schulen erhalten nach der Anmeldung im Netzwerk die Bewerbungsunterlagen und können sich bis zum 31. Oktober 2017 für die Auszeichnung Verbraucherschule bewerben. (Hinweise, welche Schulen Verbraucherschule werden können, finden Sie in unseren F.A.Q.)  

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist der ausgefüllte Bewerbungsbogen. Abhängig davon, ob Sie sich für die Auszeichnung Verbraucherschule Silber oder Verbraucherschule Gold bewerben, gelten unterschiedlichen Kriterien:
Für beide Auszeichnungen müssen in einem Schuljahr vier Maßnahmen zur Verbraucherbildung umgesetzt werden. Im Rahmen der Auszeichnung ist eine Maßnahme eine Aktion, in der die Schule oder einzelne Lehrkräfte einer Schülergruppe Alltagskompetenzen besonders intensiv vermitteln. Dies kann z.B. im Rahmen von Unterrichtsvorhaben, Projektwochen oder außercurricularen Aktivitäten stattfinden.

Für die Auszeichnung Verbraucherschule Gold wird neben den einzelnen Maßnahmen Verbraucherbildung in der Schule langfristig verankert – z.B. in Form eines Schulcurriculums, eines Schul(entwicklungs)- oder Qualitätsprogramms.
Die folgenden Schritte sind für die Bewerbung zur Verbraucherschule notwendig:

  1. Sie melden sich zunächst über die Interessensbekundung im Netzwerk Verbraucherschule an und erhalten damit Zugang zu den Bewerbungsunterlagen sowie zu den Unterstützungsangeboten des Netzwerks.

  2. Ihre Schule benennt ein Schulteam, das die Umsetzung koordiniert und als Ansprechpartner dient.

  3. (optional) Sie nutzen die Unterstützungsangebote des Netzwerks, entwickeln Maßnahmen zur Förderung von Verbraucherbildung an Ihrer Schule und bewerben sich in einer späteren Auszeichnungsrunde als Verbraucherschule.

  4. Wenn an Ihrer Schule mindestens vier Maßnahmen im Schuljahr 2016/2017 umgesetzt wurden, können Sie sich für die Schulauszeichnung Verbraucherschule Silber bewerben. Ausgezeichnete Schulen werden Teil des Netzwerks, erhalten die Nutzungsrechte des Logos für ein Schuljahr sowie eine Urkunde und eine Plakette zum Aushang an Ihrer Schule.

  5. Wird an Ihrer Schule Verbraucherbildung auch im Schulalltag umgesetzt und wurden Verbraucherbildungsinhalte zusätzlich im Schul(entwicklungs)programm, Qualitätsprogramm oder Schulcurriculum verankert? Dann bewerben Sie sich für die Auszeichnung Verbraucherschule Gold, um öffentlichkeitswirksam ausgezeichnet zu werden. Sie werden Teil des Netzwerks Verbraucherschulen, erhalten Nutzungsrechte des Logos für zwei Schuljahre sowie eine Urkunde und eine Plakette. Sie werden mit einem Kurzporträt auf www.verbraucherbildung.de vorgestellt.

Hinweis für Schulen, die bereits ausgezeichnet wurden und sich wieder bewerben möchten: Bitte füllen Sie auch die Interessensbekundung aus, damit wir alle aktuellen Daten, Interessen und Kompetenzen erfassen können.

Bewerbungsschluss für die Auszeichnungsrunde 2017 ist der 31. Oktober 2017. Die Unterlagen müssen bis dahin digital an das Postfach der Auszeichnung Verbraucherschule geschickt werden. Die Kontaktdaten finden Sie im Bewerbungsbogen.

Zum Anmeldeformular für die Interessensbekundung und weiteren hilfreichen Informationen gelangen Sie über die unten stehenden Links.








Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!

Gefördert durch: