Title

Dieter-Baacke-Preis honoriert Ideen für mehr Medienkompetenz

Der Dieter-Baake-Preis prämiert Medienprojekte aus der Bildungs- und Kulturarbeit.
18.06.2014

Bewerbungsschluss: 31. August

Innovative, originelle oder mutige Projekte zur Förderung von Medienkompetenz können sich noch bis 31. August um eine Auszeichnung mit dem Dieter-Baacke-Preis bewerben. Der Wettbewerb ist auch für Schulen interessant und lockt mit Preisgeldern in Höhe von 10.000 Euro.

Honoriert werden damit vorbildliche Medienprojekte aus der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit. Die Bielefelder Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die den Preis vergibt, nennt als Beispiele Projekte zur Nutzung mobiler Medien in der Jugendarbeit oder zur Auseinandersetzung mit sozialen Netzwerken, Computerspielen oder Sendeformaten.

Um eine Auszeichnung bewerben können sich zum einen außerschulische Träger wie Jugendzentren oder Kindergärten, zum anderen Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern. Bewerbungen werden in fünf Kategorien entgegengenommen. Unter anderem werden Projekte gewürdigt, die Kinder oder Jugendliche für Gleichaltrige entwickelt haben.

Die GMK vergibt den Preis seit dem Jahr 2000. Sie erinnert damit an ihren ehemaligen Vorsitzenden Dieter Baacke, der an der Universität Bielefeld Pädagogik gelehrt und sich für die Förderung von Medienkompetenz stark gemacht hat. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert die Ausschreibung.

 

Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Nicole
Tuletz
Projektkoordinatorin „Auszeichnung Verbraucherschule“

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch