Title

Lust auf Obst und Gemüse

(c) picjumbo (CC0)

04.08.2013

Lernzirkel für die Grundschule

Obst und Gemüse sind gesund und lecker, haben aber gerade bei jüngeren Kindern oft einen schweren Stand. Gut zureden hilft da wenig. Mehr schon, Kinder die große Vielfalt der bunten Fitmacher selbst entdecken zu lassen – durch Experimente, Spiele oder mit gemeinsam mit Freunden zubereiteten Snacks. Das aktuelle Material der Woche, der „Lernzirkel Obst“, bietet dafür jede Menge Ideen für den Unterricht in der Primarstufe.

Das vom Infodienst Landwirtschaft, Ernährung, Ländlicher Raum des Verbraucherschutzministeriums Baden-Württemberg herausgegebene Material eignet sich für den Unterricht in den Klassen 1 bis 6. Es führt Grundschüler sinnlich, praktisch und experimentierend an die große Vielfalt der Obst- und Gemüsesorten heran. Unabhängige Bildungsexperten haben das Material im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands auf Herz und Nieren geprüft und mit „gut“ bewertet.

Das lernen die Schülerinnen und Schüler

Das aktuelle Material der Woche will Grundschulkindern an insgesamt zwölf Stationen Lust auf Obst und Gemüse machen. Im Verlauf des Lernzirkels schauen sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem verschiedene Obst- und Gemüsesorten genauer an, ertasten, erriechen oder erschmecken sie und lernen, sie als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung wertzuschätzen. Sie können im Verlauf des Lernzirkels auch selbst kleine Snacks aus Obst und Gemüse herstellen und dabei das Befolgen wichtiger Hygieneregeln üben. Außerdem erfahren sie etwas über die Vorteile regionaler und saisonaler Produkte und wie sie diese im Supermarkt erkennen.

Aufbau des Unterrichtsmaterials

Als Lernzirkel angelegt, setzt das vorliegende Material stark auf die Neugier und den Entdeckerdrang der Schülerinnen und Schüler. Eine feste Abfolge der einzelnen Stationen ist nicht vorgegeben. Die zu lösenden Aufgaben lassen sich gröttenteils in Partnerarbeit erledigen, für ihre Bearbeitung reichen in der Regel 15 bis 30 Minuten Unterrichtszeit. Für den Aufbau der Stationen sind teils umfangreiche Vorarbeiten seitens der Lehrerinnen und Lehrern notwendig. Erleichtert werden sie durch ausführliche Erklärungen zu den einzelnen Lernstationen und kompakte Hinweise zu den jeweils benötigten Materialien.

Methodisch-didaktisch Hinweise

Hilfestellung beim Einstieg in den Lernzirkel erhalten Lehrkräfte insbesondere durch ein sogenanntes Didaktik-Log. Der führt zu sämtlichen Stationen nicht nur die jeweiligen Lernziele auf, sondern dokumentiert auch Ideen für Varianten. An einzelnen Stellen finden sich im Log zudem Hinweise auf Lehrplanbezüge des Landes Baden-Württemberg. Der Lernstoff selbst wird an den Stationen anhand vieler unterschiedlicher Aktivitäten vermittelt – mit Experimenten etwa, mit der gemeinsamen Zubereitung eines frischen Obstsalats oder Kartenspielen rund ums Thema. Eingesetzt werden kann das Material sowohl im Zuge von Projekttagen als auch im klassischen Unterricht, etwa in den Fächern Sachkunde, Biologie oder Ernährungslehre.