Title

Money & Kids

17.11.2013

Finanzkompetenzen spielerisch in der Grundschule vermitteln

Geld kommt aus dem Automaten. Spätestens mit dem Eintritt in die Grundschule lernen Kinder, dass es so einfach nicht ist. Wie der Geldkreislauf funktioniert, weswegen es überhaupt Geld gibt und wie man mit dem eigenen Geld angemessen umgeht, das zeigt das aktuelle Material der Woche. Es bietet viele altersgerechte Ideen für die Vermittlung erster Finanzkompetenzen in der Primarstufe und erleichtert Lehrkräften durch detaillierte Anleitungen den Einstieg ins Thema, auch ohne Vorkenntnisse.

„MoKi – Money und Kids“ wurde von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen herausgegeben, mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft des Landes. Es eignet sich für den Einsatz ab der ersten Klasse und wurde von unabhängigen Bildungsexperten, die die Unterrichtsideen im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands auf den pädagogischen Prüfstand gestellt haben, mit „sehr gut“ bewertet.

Das können die Schülerinnen und Schüler lernen

Das aktuelle Material der Woche führt Grundschulkinder spielerisch an die Themen Wünsche und Bedürfnisse, Taschengeld, Geld in der Familie, Kreislauf des Geldes sowie Werbung und Konsum heran. Konkret lernen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel ein Bewusstsein für materielle und immaterielle Werte zu entwickeln, mit ihrem Taschengeld zu haushalten oder Werbeaussagen kritisch zu hinterfragen. Sie erfahren, wie der Geldkreislauf funktioniert, führen Preisvergleiche durch oder planen mit einem vorgegebenen Budget ein Fest. Die vorliegenden Materialien folgen nicht dem Anspruch, sämtliche aufgegriffene Themen in ihrer ganzen Komplexität darzustellen. Ziel ist vielmehr, die Eröffnung spielerischer Zugänge zu komplexen sozio-ökonomischen Zusammenhängen.

Der Aufbau des Materials

„MoKi“ besteht aus insgesamt 21 Einheiten in fünf Kapiteln, die separat oder komplett im Unterricht behandelt werden können. Die einzelnen Einheiten lassen sich in 45 bis 60 Minuten durcharbeiten, sind abwechslungsreich und spielerisch aufgebaut und auf handlungsorientiertes Lernen und Bewegung ausgerichtet. Jedem Kapitel ist eine Kurzzusammenfassung für Lehrkräfte über Inhalte, Lernziele Aufgaben und benötigte Materialien vorangestellt, es folgen Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Umsetzung sowie Kopiervorlagen und Arbeitsblätter. Ein den Sachkapiteln vorangestelltes Einstiegskapitel führt in das Material ein. Im Anhang finden sich zusätzliche Materialien, unter anderem ein „MoKi-Pass“, mit dem die Kinder ihren Lernerfolg dokumentieren können, außerdem Vorlagen für Elternbriefe und Hinweise auf weiterführende Informationen.

Methodisch-didaktische Hinweise

Die Arbeitsmaterialien orientieren sich an den Bildungszielen und Kompetenzen, die im Zuge des Projekts REVIS zur Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen formuliert wurden. Trainiert werden die einzelnen Kompetenzen zum Beispiel mit Bewegungs- und Rollenspielen, Bildern, Geschichten oder Materialien zum Malen. Alle Texte und Aufgaben finden sich auch auf einer beiliegenden CD-Rom. Eingesetzt werden kann „MoKi“ sowohl im regulären Unterricht als auch in der Nachmittagsbetreuung an Ganztagsschulen. Der Materialordner eignet sich unter anderem für den Einsatz im fächerübergreifenden Unterricht, für Projekttage oder -wochen sowie für die Behandlung in den Fächern Mathematik, Sachkunde, Hauswirtschaft oder Verbraucherbildung.