Title

Über Milchpiraten und Limokönige

(c) unsplash CC0

28.04.2013

gesunde Ernährung als Thema für die Grundschule

Dass Fettiges und Süßes nicht zu den gesündesten Lebensmitteln zählen, wissen viele Kinder schon vor der Einschulung. Dieses Wissen führt aber nicht automatisch dazu, dass sie Chips oder Schokolade abschwören. Auch Verbote fruchten nicht immer. Mehr Erfolg verspricht, ihre emotionale Intelligenz und ihre Selbstständigkeit anzusprechen – damit sie aus eigenem Antrieb zu gesunden Lebensmitteln greifen. Das aktuelle Material der Woche zeigt, wie das geht.

Es trägt den Titel „Über Milchpiraten und Limokönige“ und wurde vom aid infodienst für die pädagogische Arbeit mit Grund- und Vorschulkinder entwickelt. Im Zentrum des Unterrichtsmaterials stehen 64 Lernkarten, die Kinder dabei unterstützen, ein gesundes Ernährungsverhalten auszubilden. Vom Verbraucherzentrale Bundesverband beauftragte Bildungsexperten bewerten das Material als „sehr gut“.

Das Konzept des Bildungsmaterials

Das kostenpflichtige aid-Unterrichtsmaterial eignet sich für die Bildungsarbeit mit Kindern im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule und besteht aus einer Sammlung von fünf Projekten rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Selbstständigkeit. Diese Projekte können mithilfe von 64 Lernkarten aufgegriffen werden. Eine feste Struktur geben die Autoren dabei nicht vor. Lehrkräfte und Pädagogen können die Projekte und Karten, die kindgerechte Themen wie Piraten, Zirkus oder Ferien behandeln, je nach Wunsch an ihre Vorstellungen anpassen.

Das lernen die Kinder

Übergeordnetes Ziel des Bildungsmaterials ist die Förderung eines selbstbestimmten Ess- und Bewegungsverhaltens von Kindern ab dem fünften Lebensjahr. Sie lernen unter anderem verschiedene Lebensmittel und Lebensmittelgruppen kennen und ihr eigenes Essverhalten zu reflektieren und zu verbessern. Im Vordergrund steht indes weniger die Wissensvermittlung, sondern mehr das Spüren, Ausprobieren und gemeinsame Erleben in der Gruppe. Dabei wird durchgängig auf Bewegung und Körpererfahrung gesetzt.

Didaktisch-methodische Hinweise

Jedes der fünf Projekte besteht aus einem Bündel von Experimenten, Bewegungsspielen, Beobachtungsaufgaben, Fantasieübungen sowie Anreizen zur Förderung der Selbstständigkeit. Die Projekte sind nach dem Muster von An- und Entspannung oder dem Wechsel zwischen Kopf- und Körperarbeit aufgebaut. Sie wurden zusammen mit pädagogischen Fachkräften in Kindergärten und Grundschulenentwickelt. Dabei wurden die Orientierungspläne für Bildung und Erziehung in Kindergärten berücksichtigt und ausgewählte Themen und Inhalte des REVIS-Curriculums zur Ernährungs- und Verbraucherbildung aufgegriffen.

Arbeitsblätter und -materialien

Das komplette Unterrichtspaket enthält neben den 64 Lernkarten ein ausführliches Lehrerbegleitheft. Das umfasst Kopiervorlagen für den Unterricht sowie weiterführende Fachinformationen, unter anderem eine Übersicht über die Bildungsziele und Kompetenzen des REVIS-Curriculums; außerdem Erläuterungen zur aid-Ernährungspyramide sowie Tipps zum Einsatz der Projekte und Lernkarten in Schule und Kindergarten.

Weiterführende Materialien zum Thema

Weitere Unterrichtsmaterialien zu den Themen Ernährung und Gesundheit hat das Team des vzbv-Materialkompasses auf einer Infoseite zusammengestellt. Sämtliche Materialien wurden für Grundschule konzipiert und von unabhängigen Bildungsexperten auf Herz und Nieren geprüft. 

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!