Title

Abfall

Abfallvermeidung, -entsorgung und Recycling

Das Material besteht aus einem Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler mit 23 farbig gestalteten Arbeitsblättern zum Download oder zum kostenlosen Bestellen. Zusätzlich dient eine downloadbare 8-seitige Information für Lehrkräfte der Orientierung zum Themenschwerpunkt sowie der Erläuterung der einzelnen Arbeitsblätter (Lösungsvorschläge).
Mithilfe der Arbeitsblätter setzen sich die Schülerinnen und Schüler damit auseinander, wie viel Abfall jede/r von uns produziert, wie viel davon wiederverwertet werden kann und was letztlich mit dem Müll geschieht. Sie gehen der Frage nach, welche Ressourcen begrenzt sind und welche Rolle die Abfallvermeidung bzw. -verwertung spielt. Am Beispiel der Kompostierung (Bau eines Regenwurmhauses für das Klassenzimmer und Kompostkasten im Schulgarten) lernen die Kinder den natürlichen Kreislauf und die Bedeutung von humusreicher Erde für das Pflanzenwachstum kennen. Arbeitsblätter zum Altglas und Altpapier verdeutlichen den Kreislauf der Wiederverwertung. Der Umgang mit Müll in unterschiedlichen Ländern, Zeiten sowie die besonderen Probleme mit Müll in der Natur oder aus Elektroschrott werden ebenso thematisiert wie der zunehmende Verpackungsaufwand in der unmittelbaren Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler.

Das Material bietet 23 farbige, altersgerechte und ansprechend gestaltete Arbeitsblätter zur Bearbeitung des Themenschwerpunkts Abfallvermeidung und Recycling. Zu finden sind Aufträge für die Einzelarbeit, offene und geschlossene Aufgaben sowie handlungsorientierte Aufträge für die Aktivierung der Schülerinnen und Schüler in Lebenswelt und Schule. Hierbei spielt die Abfallvermeidung im Klassenzimmer, beim Frühstück, aber auch Zuhause eine Rolle. Die Verwertung bzw. das Recycling von Bio-Abfällen wird ebenso "erfahrbar" gemacht, wie die Notwendigkeit mit Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen (Experiment mit verschiedenen Sand-/Erd-Qualitäten). Die Stärken des Materials bestehen in größtenteils sinnvollen Arbeitsaufträgen, die unterschiedliche Methoden u. Sozialformen berücksichtigen. Die Gestaltung einer sinnvollen U-Reihe bzw. die Aktivierung aller Lernenden z. B. beim Bau des Kompostkastens oder des Regenwurmhauses, die Unterstützung bei den selbstständig zu erledigenden Recherche-Aufgaben und die Formulierung konkreter Lernziele bedürfen der Bearbeitung durch die Lehrperson, stellen aber angesichts des orientierenden Begleittextes keine größere Schwierigkeit dar.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material bietet altersgerechte und ansprechend gestaltete Arbeitsblätter, um Kinder im Grundschulalter an einen bewussten Umgang mit Abfall heranzuführen. Mithilfe verschiedener Perspektiven auf den Lerngegenstand gelingt es, die Relevanz der Thematik im Hinblick auf Gegenwart und Zukunft der Jugendlichen zu verdeutlichen, wobei das Handeln des Individuums und die Folgen dieses Handelns einbezogen werden, indem sowohl die Schul- als auch die Alltagswelt der Schüler/-innen berücksichtigt werden. Die angestrebten Lernziele bzw. Kompetenzen entsprechen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, wobei eine Konkretisierung oder Bezüge zu Curricula durch die Lehrperson formuliert werden müssen. Die unterschiedlichen, zum Teil differenzierenden Arbeitsaufträge dienen vielfach einem offenen und/oder handlungsorientierten Unterricht, in dem die Erfahrungen der Schüler zum Ausgangspunkt werden, um weitere Erkenntnisse ergänzt und teilweise durch Reflexion vertieft werden. Bei manchen Arbeitsblättern sollte eine Reflexion für die Schülerinnen und Schüler ergänzt, also durch die Lehrperson angeregt werden. Insgesamt gibt es zahlreiche Methoden und Sozialformen, die sinnvoll zum Einsatz kommen und der Handlungs- und Kompetenzorientierung dienen und teilweise zum aktiven Handeln im Lebensraum Schule oder privater Haushalt auffordern (z.B. Hausmüll trennen, Alt-Batterien-Sammler basteln, usw.). Nur wenige Ausnahmen gibt es hiervon, wie beispielsweise das Ausfüllen von Lückentexten oder Zuordnungsaufgaben, die lediglich als Ratespiel gelöst werden können. Besonders hervorzuheben sind die Anleitung für den Bau eines Regenwurmhauses oder eines Kompostkastens im Schulgarten. Leider bleibt es allerdings der Lehrperson überlassen, in wieweit hier der Unterrichtsablauf so gestaltet wird, dass diese aktivierenden Methoden sinnvoll zum Einsatz kommen ohne das nur Einzelne beteiligt sind. Hierzu fehlen Anregungen im Begleitmaterial, das neben einer Übersicht vor allem Kommentare und Lösungen zu den 23 Arbeitsblättern enthält, aber keine konkreten Vorschläge für den Unterrichtsablauf. Wie, in welcher Reihenfolge, in welcher Arbeitsteilung oder in welcher Differenzierung die Arbeitsblätter zum Einsatz kommen können, um eine Unterrichtsreihe sinnvoll zu gestalten bleibt der Lehrperson überlassen, dürfte aber angesichts der guten Aufbereitung des Materials und des Begleittextes keine größere Schwierigkeit darstellen.
Erscheinungsjahr
2009
Autor/in
Frank J. Richter (Zeitbild Verlag u. Agentur für Kommunikation)
Reihe
BMU-Bildungsmaterialien - Grundschule
Preis
ISBN
Materialformat