Title

Bekloppt gemobbt

Mit Rudi dem Biber Cyber-Mobbing auf der Spur

Das Material "Bekloppt gemobbt" wurde im Rahmen des Grundschulpakets "Sicherheit macht Schule" von der Initiative "Partners in Learning" der Firma Microsoft erstellt und richtet sich an Schüler/innen der Klasse 4. bis 6. Es umfasst 20 Seiten und enthält neben dem Ablaufplan von zwei Unterrichtsstunden einige Hintergrundinformationen für Lehrkräfte sowie ein Raster zur Dokumentation des Unterrichtsverlaufs. In dem Material wird versucht, anhand einer Bildgeschichte zum Thema Cyber-Mobbing einen Einstieg ins Thema zu geben. Die Ergebnisse eines Brainstormings sollen daran anschließend in einer Wortwolke festgehalten und die Erfahrungen der Schüler/innen in die Diskussion miteinbezogen werden. Anhand einer Bildgeschichte sollen dann Verhaltensregeln bei Mobbing-Fällen erarbeitet und in einem Rollenspiel erprobt werden.

Das Material "Bekloppt gemobbt" widmet sich dem Thema Cyber-Mobbing mit einem Unterrichtskonzept für zwei Schulstunden. Für die Bearbeitung des Themas wird eine Bildgeschichte bereit gestellt sowie die Mobbing-Geschichte von "Rudi und Wolle". Für die Schüler/innen gibt es zu den jeweiligen Arbeitsphasen Arbeitsaufträge und zugehörige Arbeitsblätter. Es sind Diskussionsphasen und Rollenspiele zur Erarbeitung des Themas vorgesehen. Die Materialien sind teilweise sehr kreativ, behandeln die Thematik aber stellenweise nur oberflächlich. Wünschenswert wäre ein freieres Rollenspiel, in dem die Reflexionsfähigkeit der Schüler/innen angeregt und die Perspektivübernahme von Opfer, Täter und Beteiligten erprobt wird. Die Hintergrundinformationen für Lehrkräfte sensibilisieren für das Thema, sind aber teils redundant oder bleiben sehr oberflächlich. Dennoch ist das Material im Unterricht leicht einzusetzen und gibt einige gute Anregungen. Daher kann es noch als gut bewertet werden.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Die für zwei Schulstunden konzipierte Unterrichtseinheit "Bekloppt gemobbt" richtet sich an Schüler/innen der 4.-6. Klasse und enthält (Bild)geschichten, Arbeitsaufträge und Notizen für den Ablauf von Diskussionen. Für die Lehrkräfte liegen ein Ablaufplan, Hintergrundinformationen sowie ein Raster zur Dokumentation des Unterrichtsverlaufs vor. Nach einem einführenden Brainstorming, das durch die Bildgeschichte angeregt wird, dürfen die Schüler/innen von ihren eigenen Erfahrungen berichten. In einem Rollenspiel sollen sie nun einen Verhaltenskodex entwickeln und verschiedene Handlungsoptionen kennenlernen. Obwohl das Material als Einstieg sehr leicht im Unterricht eingesetzt werden kann, gibt es ein paar Kritikpunkte. Der vorgestellte Verhaltenskodex ist sehr weit gefasst und sollte enger auf das Thema Cyber-Mobbing zugespitzt werden. Das Rollenspiel sollte freier gestaltet werden (wie es auch im Alternativvorschlag benannt wird), um die Reflexion der Schüler/innen anzuregen. In einem Rollenspiel lassen sich außerdem sehr gut die verschiedenen Motive für das Mobbing erfahren. So könnten bei einem freieren Spiel die Perspektivübernahme von Opfer und Täter besser erprobt werden und die Verhaltensoptionen (z.B. die Inanspruchnahme der Hilfen von Erwachsenen) eingeübt werden. In den Beschreibungen des Materials bleiben die Verhaltensoptionen nur sehr oberflächlich. Die wenigen Hintergrundinformationen für die Lehrkräfte sensibilisieren für die Besonderheiten des Cyber-Mobbings, dennoch ist es ratsam noch mehr Informationen einzuholen, um das sensible Thema im Unterricht zu behandeln. Zudem stören die Wiederholungen im Text den Lesefluss. Für die Lehrkräfte liegt aber auch ein detaillierter Ablaufplan bereit, der inhaltlich sinnvoll aufgebaut ist und eine Vorstrukturierung des Unterrichts ermöglicht. Abschließend verweist ein Raster zur Dokumentation des Unterrichtsverlaufs und zur Ergebnisanalyse auf die Notwendigkeit den eigenen Unterricht kritisch zu hinterfragen und die Perspektive der Schüler/innen einzuholen. Das Material wurde von einer Initiative, Partners in Learning, der Firma Microsoft erstellt. Das Logo der Firma taucht an einigen Stellen im Material auf, ist aber nicht übermäßig präsent. Anzumerken bleibt, dass eine Anmeldung auf der Seite der Initiative notwendig ist, um das Material herunterzuladen.
Erscheinungsjahr
2012
Autor/in
Nadine Stelzer, Anja Monz
Reihe
Grundschulpaket im Rahmen von Sicherheit macht Schule
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte