Title

Biodiversität macht Schule

Das Material "Biodiversität macht Schule!" ist Teil der Reihe "Sonnentaler - Naturwissenschaften in Kita und Grundschule". Es widmet sich mit Unterrichtsanregungen, Ideen, didaktischen Informationen und Hintergrundwissen der Förderung der naturwissen­schaft­lichen Bildung in den Klassen 3-5. Das Material gliedert sich in drei große Unterrichtseinheiten, die insgesamt 14 Lerneinheiten (zu je 1-3 Unterrichtsstunden) umfassen.

In Unterrichtseinheit 1 (Was ist Biodiversität?) nähern sich die Kinder den Fachbegriffen Biodiversität, Habitat und Ökosystem, sie versuchen eigene Definitionen zu erarbeiten. Sie entdecken Artenvielfalt und das Prinzip der natürlichen Selektion, klassifizieren Lebewesen und entdecken Beziehungen und Zusammenhänge zwischen Lebewesen und verschiedene Faktoren, die sie umgeben.
In Unterrichtseinheit 2 (Wie groß ist die Biodiversität?) erforscht die Lerngruppe ausgehend von der eigenen Art "homo sapiens" die Vielfältigkeit der Individuen einer Art, überträgt dieses Wissen auf weitere Arten und betreibt schließlich Feldforschung in einem besipielhaften Habitat in der näheren Schulumgebung. Dazu führen die Kinder eine Inventur durch, in der sie Tiere oder Pflanzen beschreiben und klassifizieren und ihre Beobachtungen, Messungen und Proben auswerten. Abschließend setzen sich die Kinder mit weltweiten Forschungsmöglichkeiten zur Biodiversität auseinander.
Unterrichtseinheit 3 (Der Mensch in der Biodiversität) stellt den Bezug zwischen den neu erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten zur eigenen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler in den Fokus: Die Kinder entdecken Biodiversität in Stoffen und Gegenständen ihrer Umgebung, sie erörtern die Stellung des Men­schen in der Nahrungs­kette und reflektieren die "Dienste" der Natur für den Men­schen. Die Kinder werden sich darüber bewusst, dass wir Menschen die Welt mit vielen anderen Arten teilen und dass der Mensch mit seinem aktuellen Handeln eine "Biodiver­sitätskrise" verursacht. Abschließend werden Lösungen und Strategien erörtert, um das Ausmaß dieser Krise zu mindern.

Das Material „Biodiversität macht Schule“ liefert Unterrichtsmaterialien zu einem sehr komplexen und anspruchsvollen Themengebiet, das für den Einsatz in jungen Lerngruppen (Klasse 3-5) recht ungewöhnlich, aber durchaus mit den Kompetenzerwartungen der aktuellen Lehrpläne vereinbar ist.
Sowohl in fachlicher, als auch in didaktisch-methodischer und insbesondere in formal-gestalterischer Hinsicht kann das Material überzeugen und ist damit sehr empfehlenswert.

Die Lehrkraft und die Lernenden gewinnen aus verschiedenen Perspektiven heraus fundierte und zielgruppengerechte Einblicke in die komplexen Konzepte der Biodiversität. Der Lehrer hat zahlreiche Möglichkeiten zur informativen Recherche und kann sich schnell und zielgerichtet ins Themengebiet einarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler profitieren von einem stimmigen Unterrichtskonzept mit vielen Möglichkeiten zum Selbst-Entdecken und einem hohen Maß an Kompetenz- und Handlungsorientierung. Auch die mitgelieferten Materialien sind sorgsam aufbereitet und optimal für den Einsatz im vorgeschlagenen Konzept geeignet.

Es bleibt die Frage, ob sich Lehrer und Lerngruppe auf einen derart komplexen und zeitlich umfangreichen Themenschwerpunkt einlassen wollen und können. Sollte die Entscheidung dazu ausfallen, ist diese sicherlich lohnenswert und im vorliegenden Material findet sich ein Unterrichtskonzept, das alle Anforderungsbereiche erfüllt und das insgesamt sehr empfehlenswert ist.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung
Das Material „Biodiversität macht Schule!“ ist für Kinder der 3. – 5. Klasse konzipiert. Es folgt der anspruchsvollen Zielsetzung, die Biodiversität – welche selbst den Lehrkräften häufig ein nicht klar definierter Begriff sein dürfte – in ihrer Klassifizierung, Geschichte sowie in ihrer Empfindlichkeit gegenüber menschlichen Eingriffen näher zu kommen. Die Kinder entwickeln ein kritisches Bewusstsein und leiten Handlungsmöglichkeiten für die eigene Lebenswelt ab. Wenngleich diese Zielsetzung hoch und das Themengebiet insbesondere für Grundschulkinder ungewöhnlich und sehr komplex gewählt ist, wird dieser Anspruch auf zielgruppengerechte Weise erfüllt. Das Material beinhaltet gebrauchsfertige Unterrichtsmaterialien, nützliche didaktische Hinweise, mögliche Reaktionen der Schüler und Anregungen zur Weiterarbeit und Umsetzung im Alltagsgeschehen. Der Lehrer bekommt Hilfestellungen an Stellen, an denen Probleme wissenschaftlicher oder pädagogischer Art auftreten können. Außerdem können sich Lehrende in den wissenschaftlichen Hintergründen einfach und gezielt mit den großen Themen der Biodiversität vertraut machen. Die insgesamt 14 Unterrichtssequenzen bauen aufeinander auf, es steht dem Lehrer jedoch natürlich frei, nur einzelne Elemente zu nutzen bzw. den vorgeschlagenen Ablauf zu ändern oder zu erweitern. Für jede Unterrichtsstunde sind die Ziele, angestrebte Kenntnisse und Fähigkeiten sowie benötigte Materialien, ein möglicher Unterrichtsablauf und Hinweise für eventuelle Fortsetzungen gegeben. Das Material fördert die Handlungsorientierung: Die Kinder sollen möglichst selbständig beobachten, hinterfragen und erforschen. Der Lehrer begleitet ihr Lernen und unterstützt sie dabei, sich selbst Erkenntnisse und Fähigkeiten anzueignen. Auch in fachlicher Hinsicht ist das Material überzeugend. Auch der nicht fachkundige Leser findet sich leicht und zielgerichtet ins Themengebiet ein und erfährt anschauliches und informatives Hintergrundwissen. Quellenangaben sowie weitere Literaturhinweise sind umfangreich gegeben. Besonders gelungen ist die formal-gestalterische Umsetzung. Das Material ist insgesamt schlüssig strukturiert, das Layout ansprechend und Text- sowie Bildanteile ergänzen sich stimmig. Alle Inhalte der umfangreichen Einheit sind miteinander verwoben und verlinkt, so dass mühelos passende wissenschaftliche Informationen oder anzuwendende Materialien einsehbar sind. Auch die Materialien für die Schülerhand sind optimal für ihren unmittelbaren Einsatz im Unterricht aufbereitet. Die Biodiversität zu erkunden ist insbesondere für Grundschulkinder eine anspruchsvolle – und bisweilen vielleicht überfordernde – Zielsetzung. Die Inhalte der Biodiversität sind sehr vielschichtig und komplex. Einige Schulkinder dürften Probleme haben, den Inhalten (vollständig) zu folgen. Auch der Lehrer muss sich vorab sorgsam in die Materie einlesen und mit den Konzepten vertraut machen. Er muss auf zahlreiche Fragen der Schüler gefasst sein. Zudem beansprucht das Modul einen recht großen zeitlichen Umfang: Es ist für den Ablauf innerhalb eines Schuljahres konzipiert, möglich ist aber auch das Strecken über mehrere Schuljahre. Auch wenn ein Teil der Unterrichtsstunden fakultativ ist, ist das Vorhaben mit ca. 30 Unterrichtsstunden sehr umfangreich. Sollte sich der Lehrer entscheiden, zum Themenschwerpunkt Biodiversität zu arbeiten – was mit den Lehrplänen bereits in der Grundschule gut vereinbar ist – dann findet er in dem vorliegenden Material „Biodiversität macht Schule!“ ein in fachlicher, methodisch-didaktischer und formal-gestalterischer Hinsicht sehr gelungenes Unterrichtsmaterial, das gebrauchsfertige und zugleich sinnvolle Aktivitäten bietet und ansprechende Materialien mitliefert. Folglich ist das Material bereits für die junge Zielgruppe sehr empfehlenswert.