Title

Biologische Vielfalt

Schülerarbeitsheft und Handreichung für Lehrkräfte

Das Material "Biologische Vielfalt" besteht aus einem Schülerarbeitsheft, das 28 Arbeitsblätter enthält und einer 12-seitigen Handreichung für Lehrkräfte. Die Handreichung gibt zahlreiche Literaturempfehlungen zum vertiefenden Arbeiten sowie Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung. Mit folgenden Schwerpunkten beschäftigt sich das Material:
- Die Bedeutung der biologischen Vielfalt am Beispiel von Heilpflanzen (5 Arbeitsblätter)
- Die Vielfalt innerhalb einer sozialen Gemeinschaft (3 Arbeitsblätter)
- Die Vielfalt der Flora und Fauna im näheren Umfeld (Erkundungsgänge) und deren Bedeutung für Lebensräume (8 Arbeitsblätter)
- Die Bedeutung von Streuobstwiesen für die biologische Vielfalt (9 Arbeitsblätter)
- Die Nutzung der Vielfalt der Natur für unser Leben (Stationenlernen, 5 Arbeitsblätter)
- Einführender Blick auf die Bedeutung der tropischen Regenwälder für die biologische Vielfalt der Erde (1 Arbeitsblatt).

Das Material "Biologische Vielfalt" erhält insgesamt die Bewertung "Gut", da es sowohl methodisch-didaktisch, fachlich-inhaltlich als auch formal mit "Gut" bewertet wird. Es stellt konsequent den Bezug zur Lebenswelt der SuS her und lässt sie handlungsorientiert die Bedeutung von Vielfalt aus mehreren Perspektiven erfahren. Jedoch wird der erste Themenschwerpunkt didaktisch kaum erläutert. Fachlich-inhaltlich sind kleine Schwächen zu erkennen; so wird im Zusammenhang mit dem konventionellen Landbau mehrfach von "Gift" gesprochen (s. fachlicher Inhalt Punkt 4 u. 6). Auch wirken einige Arbeitsblätter überladen. Im Gesamten kann jedoch gesagt werden, dass das Material in allen Bewertungsbereichen überzeugt.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material "Biologische Vielfalt" erhält die Bewertung gut, da es sowohl methodisch-didaktisch, fachlich-inhaltlich als auch formal mit "Gut" bewertet wird. Es stellt konsequent den Bezug zur Lebenswelt der SuS her und lässt sie handlungsorientiert die Bedeutung von "Vielfalt" aus vielen Perspektiven erfahren. Besonders eindrucksvoll ist die Betrachtung der Vielfalt aus sozialer/gesellschaftlicher Perspektive. Durch die Vorlesegeschichte und die anschließende Reflexion erfassen die SuS die Bedeutung der Vielfalt in einer sozialen Gemeinschaft. Die Erkundungsgänge im näheren Umfeld lassen die SuS erfahren, dass biologische Vielfalt allgegenwärtig ist. Die immense Bedeutung jedes einzelnen Mitgliedes eines "Öko-Netzwerkes" wird methodisch vielfältig am Beispiel der Streuobstwiese erarbeitet. Sehr gelungen ist auch die Stationenarbeit, in der die SuS erkennen, wie sich der Mensch die Vielfalt der Natur zu Nutze macht und von ihr lernt. Der Themenschwerpunkt "Heilpflanzen" wird methodisch-didaktisch jedoch kaum erläutert. Auch sind fachlich-inhaltlich kleine Schwächen zu erkennen; so wird im Zusammenhang mit dem konventionellen Landbau mehrfach von "Gift" gesprochen ohne zu erwähnen, dass auch der ökologische Landbau bestimmte Pflanzenschutzmittel verwenden darf, die für einige Schädlinge "giftig" sind (s. fachlicher Inhalt Punkt 6). Hervorzuheben sind jedoch die Unterrichtsvorschläge über die Arbeitsblätter hinaus und die zahlreichen weiterführenden links - wenngleich auch nicht alle aufrufbar sind - die die Möglichkeit zum vertiefenden Arbeiten geben. Von formaler Seite ist zu kritisieren, dass einige Arbeitsblätter überladen und unruhig wirken. Insgesamt kann jedoch gesagt werden, dass das Material in allen Bewertungsbereichen überzeugt.