Title

Coole Superstars - Die Inszenierung von Castingshows im Fernsehen erkennen und bewerten

Ein Modul aus dem Medienführerschein Bayern

In mindestens einer Doppelstunde beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler bei der Unterrichtseinheit "Coole Superstars" mit der Bedeutung von Castingshows, deren Inszenierungstechniken und Hintergründen bezüglich der Kandidatinnen und Kandidaten.
In der Einstiegsphase sammeln die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Begriffe zum Thema Castingshows, geben ihren eigenen Umgang mit Castingshows an und tauschen sich über ihr Interesse an diesen Shows aus. Im nächsten Schritt beschäftigen sich die Jugendlichen mit Inszenierungstechniken, wie Moderation, Musik, Spannungsaufbau und Bildschnitten von Castingshows.
Im letzten Teil der Unterrichtseinheit wird auf die Teilnehmenden eingegangen. Dabei geht es um Rollenzuschreibungen und die Inszenierung der Kandidatinnen und Kandidaten. Abschließend diskutieren die Schülerinnen und Schüler über die Absichten, Konsequenzen und die Wirklichkeitsnähe von Castingshows.

Die Unterrichtseinheit kann insgesamt als gut bewertet werden. Besonders herausragend ist die inhaltliche Komponente, da einerseits Verständnis für das Anschauen von Castingshows gezeigt und auf der anderen Seite die Wirkung und der Aufbau von Castingshows kritisch hinterfragt wird. Die Jugendlichen nehmen verschiedene Perspektiven ein, um den Lerngegenstand kritisch zu hinterfragen. Die Aufgaben sind vielseitig, jedoch wenig differenziert. Die Bearbeitung kann in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit erfolgen. Methodisch werden unterschiedliche Ebenen angeregt. Formal ist an dem Material wenig auszusetzen. Es hat eine nachvollziehbare und sinnvolle Struktur.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Mit dem Material "Coole Superstars" können sich Schülerinnen und Schüler auf unterschiedlichen Ebenen tiefgehend mit Castingshows auseinandersetzen. Besonders herausragend ist die inhaltliche Komponente, da einerseits Verständnis für das Anschauen von Castingshows gezeigt und auf der anderen Seite die Wirkung und der Aufbau von Castingshows kritisch hinterfragt wird. Wichtige inhaltliche Bereiche, wie Castingshowteilnehmer, Musik und Moderation werden thematisiert. Dabei übernehmen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Perspektiven um auf den Lerngegenstand zu blicken. Dieser Aspekt trägt besonders zur Förderung von Medienkompetenz bei. Leider sind einige Darstellungen von Castingshows sehr plakativ. Auch Positiv-Beispiele, die es sicherlich gibt, werden nicht thematisiert. Didaktisch und methodisch eignet sich die Arbeitsblätter für sehr unterschiedliche Unterrichtssituationen (Einzelarbeit, Gruppenarbeit). Die Aufgaben sind vielseitig, da die Schülerinnen und Schüler auf unterschiedlichen Ebenen angesprochen werden. Allerdings sind die Aufgabenstellungen wenig differenziert. Formal ist an dem Material wenig auszusetzen. Es hat eine nachvollziehbare und sinnvolle Struktur. Leider passt die Schriftart der Arbeitsaufträge nicht zu den Fotografien der "coolen" Jugendlichen auf den Arbeitsblättern. Die Unterrichtseinheit kann insgesamt als gut bewertet werden.
Erscheinungsjahr
2012
Autor/in
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat