Title

Das Handy - Chancen und Risiko

Das Material bietet Arbeitsblätter zu den Fragestellungen "Was machst du mit deinem Handy?" und "Welche Vor- und Nachteile entstehen bei der Handynutzung?", die von den Lernenden beantwortet und begründet werden sollen. Die Ergebnisse sollen geschlechtsdifferenziert dargestellt und darauf basierend eine Broschüre für Eltern erstellt werden, die ein Handy für ihr Kind kaufen wollen. Hierfür werden Word-, Excel- und Publisher-Kenntnisse vorausgesetzt sowie Textverarbeitung und Layout-Gestaltung in den Vordergrund gerückt. Für den weiteren Verlauf wird zunächst eine Broschüre zu gesetzlichen Bestimmungen über Gewalt auf Handys gelesen, deren Ergebnisse in Tabellen zusammengefasst und inhaltlich diskutiert.
Zum Umfang des Materials gehören die Arbeitsblätter (teilweise mit Lösung), der Unterrichtsverlauf sowie der Bildungsplanbezug.

Das Material umfasst zwei Arbeitsblätter, die an die Erfahrungen der Lernenden anknüpfen und deren Handynutzungs-Verhalten thematisieren. Daran anschließend bildet die selbstständige Erstellung eines Eltern-Ratgebers den Mittelpunkt der Unterrichtseinheit. Hierfür gibt es weder für die Lernenden noch für die Lehrperson Hilfestellungen oder Hintergrundinformationen. Bei einerseits eigenständiger Arbeitsweise wird andererseits thematisch die Interessenlage der Jugendlichen nicht berücksichtigt. Die thematische und inhaltliche Struktur der Unterrichtsreihe ist nicht nachvollziehbar.
Das Material weist methodisch und didaktisch erhebliche Schwächen auf und ist daher nur bedingt empfehlenswert.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Mangelhaft
Formale Gestaltung:
Mangelhaft
Gesamtbewertung:
Ausreichend
Ausführliche Bewertung
Mit dem Material sollen Schülerinnen und Schüler die Vor- und Nachteile von Handys aus verschiedenen Perspektiven erarbeiten und dabei die Anwendung verschiedener Computerprogramme lernen. Didaktisch ist es an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler orientiert und knüpft zunächst an die persönlichen Erfahrungen der Jugendlichen hinsichtlich ihrer Handynutzung an. Methodisch weist das Material allerdings große Schwächen auf. So werden zunächst zwei Arbeitsblätter in Gruppenarbeit erledigt, die inhaltlich in kooperativen Arbeitsweisen Berücksichtigung finden müssten, um zunächst die individuelle Reflexion zu ermöglichen und den Vergleich mit anderen anzuschließen. Die Auswahl der Sozialformen scheint beliebig, losgelöst von Inhalt und Zielen. Ausgefüllte Tabellenspalten sollen später im Verlauf Berücksichtigung finden, werden jedoch nicht mehr bearbeitet. Informationen zum Ablauf für die Lehrperson finden sich auf dem Schülerarbeitsblatt, Hintergrundinformationen zu erwarteten Schülerantworten oder möglichen Aspekten der Handynutzung fehlen hingegen. Sinnvolle Partizipationsmöglichkeiten der Jugendlichen bei der inhaltlichen Gestaltung der geplanten Elternbroschüre (Ratgeber) werden nicht genutzt. Stattdessen wird thematisch so eingegrenzt, dass für Jugendliche und Eltern wichtige Entscheidungskriterien wie beispielsweise der Preis keine Berücksichtigung finden könnten. Undeutlich bleibt auch die Fortführung des "Roten Fadens", wenn nach der Erstellung des Ratgebers eine vorhandene Broschüre im Internet gelesen und wichtige Aspekte in eine Excel-Tabelle eingetragen werden sollen, die sich inhaltlich am Thema "Gewalt und Handy" sowie den hierzu gültigen gesetzlichen Bestimmungen orientiert. Neben der unklaren inhaltlichen Struktur der Unterrichtseinheit, fehlen Hintergrundinformationen zu Thema und Inhalt für die Lehrperson, Arbeitsblätter sind nicht ansprechend gestaltet und insgesamt treten der zu bearbeitende Inhalt sowie sinnhafte Reflexionsmöglichkeiten hinter die Anwendung verschiedener erlernter Computerprogramme zurück.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
Autor/in
Barbara Krug
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte

Gesamtbewertung

Ausreichend

Kurzinformationen:

Titel

Das Handy - Chancen und Risiko

Zielgruppe

Preis

0,00 €