Title

Ethisches Investment - Mein Geld für die nachhaltige Entwicklung?

Eine Methodik des Vergleichs ethischer Investments durch den Anleger

Das Material ist zur Zeit nicht verfügbar. Hinweis des Herausgebers: "Das ethos-Projekt ist abgeschlossen. Wir haben die vorläufigen Erprobungsversionen der ethos-Bausteine überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Sie erscheinen voraussichtlich im Sommer 2014 in gedruckter Form."

Bei dem Baustein "Ethisches Investment" handelt es sich um ein Unterrichtsvorhaben für die ökonomische und politische Bildung aus dem Ethos-Projekt, welches sich als "fachdidaktisches Projekt zur Entwicklung exemplarischer Curriculumbausteine" versteht (www.ethos-wirtschaft.de). Der Schwerpunkt liegt in der Darstellung und dem konkreten Vergleich von Anlagekriterien im Hinblick ethischer Investments.

Das Material besteht aus erläuternden Hintergrundinformationen (10 Seiten) und Unterrichtsmaterialien, die als pdf/word- und excel-Dateien kostenlos herunterladbar sind.

Mit dem Unterrichtsmaterial zum Thema "Ethisches Investment" wird das bekannte magische Dreieck bei der Beurteilung von Geldanlageformen und -produkten zum magischen Viereck erweitert. Schülerinnen und Schüler lernen Nachhaltigkeitskriterien kennen und sollen ethische Investments bewerten. Die diaktisch-methodische Umsetzung kann insgesamt gut gelingen, da sie auf einem Rollenspiel basiert, in dem die SchülerInnen die Position von Kapitalgebern einnehmen, selbstständige Recherche betreiben und begründete Entscheidung treffen müssen. Schwächen in der Umsetzung betreffen die fehlenden konkreten Aufgaben- und Zielformulierungen sowie die nicht stringente Durchführung und Beendigung des Rollenspiels.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Unterrichtsmaterial "Ethisches Investment - mein Geld für die nachhaltige Entwicklung" thematisiert ethische Investments als spezielle Formen der Geldanlagen und Vermögensbildung. Im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung soll eine Lücke in der ökonomischen Bildung geschlossen werden, indem das magische Dreieck der Geldanlage erweitert wird zu einem magischen Viereck, das neben den Anlagekriterien Rendite, Liquidität und Sicherheit auch das Kriterium der Nachhaltigkeit berücksichtigt. Obwohl junge Erwachsenen auf dem Gebiet der Geldanlage i. d. R. wenig eigene Erfahrung machen, zeigt das Thema einen wichtigen Bezug zur Lebenswelt junger Menschen, die in Zeiten sich immer stärker durchsetzender grüner Politik und grünen Unternehmertums über Fernsehen und Zeitungen sehr wohl damit konfrontiert werden. Damit das Thema also nicht nur sach- und faktenorientiert bearbeitet wird und die Lernenden eine aktive Rolle einnehmen können, basiert die Unterrichtseinheit auf einem Rollenspiel. So kann den Lernenden gut begründet und zu Recht auch die Rolle des aktiven Akteurs, des Anlagers, übertragen werden. So gut und interessant der Ansatz des Rollenspiels ist, so defizitär und wenig stringent bleibt er in der konkreten Durchführung. Außer einer einführenden Rollenkarte bekommen die Schülerinnen und Schüler keine weiteren Materialien, die sie in der zugeteilten Rolle bearbeiten müssen. D. h. die Materialien, die sie erhalten, sind allgemeingehaltene Arbeits- und Informationsblätter ohne tatsächlichen Bezug zur Rolle. Zudem fehlen konkret formulierte Aufgabestellungen, die aus der Geschichte resultieren, d. h. es wird nicht deutlich, was das Ziel ist, welche Instrumente bei der Erledigung der Aufgabe benutzt werden sollen und wie das Ergebnis formuliert und interpretiert wird. Abgesehen von der Kritik ist die Analyse und Beurteilung von ausgewählten Investments hinsichtlich der Anlagekriterien, die in einer Tabelle differenziert ausformuliert werden, eine spannende Aufgabe und sicherlich neue Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler. Ein weiterer Schwachpunkt der Unterrichtseinheit stellt die Darstellung des Unterrichtsverlaufs (M1) dar, die leider wenig Übersicht und Hilfe bietet. Eindeutige Verweise auf die zu verwendenden Arbeitsblätter und Folien, klare Formulierung von Aufgaben und Lernzielen und ggf. auch eine Zeitangabe für die Erledigung der Teilaufgaben würden den Lehrenden als auch den Lernenden einen besseren Überblick geben. Was die Vorbereitung des Lehrenden betrifft, wäre zudem ein komplett berechnetes Beispiel der in der excel-Mappe angebotenen Tabellen eine große Hilfe. Sinnvoll wäre auch die Offenlegung der verwendeten Formeln, da bei der gewichteten Nutzwertanalyse (zu der Informationen bereitgestellt werden sollte) die Berechnung in der excel-Tabelle nicht funktioniert. Es ist notwendig, dass Schülerinnen und Schüler als auch Lehrende diese händisch und in Kenntnis der notwendigen Rechenschritte selbstständig vornehmen können. Insgesamt liefert das Unterrichtsmaterial wichtige Informationen zum Thema "Ethisches Investment". Die Zugänge Rollenspiel und Internetrecherche ermöglichen und erfordern das sehr selbstständige und freie Lernen junger Erwachsener. Aufgrund der Problematiken bzgl. der methodisch-didaktischen Umsetzung bleibt das Material dabei auf einem eher abstrakten Niveau.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2010
Autor/in
Siegfried Kaiser
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte

Gesamtbewertung

Gut