Title

Frag Finn: Schulmaterialien rund um die Kindersuchmaschine

"Surfen, aber richtig" und "Suchen will gelernt sein"

Die Schulmaterialien rund um die Kindersuchmaschine fragFinn bestehen aus zwei Modulen, die aufeinander aufbauen. Im ersten Modul lernen die Kinder den Aufbau von Browser-Adresszeilen und den Aufbau von der Internetseite fragFinn.de kennen. Im zweiten Modul können die Kindern lernen, wie sie auf fragFinn.de nach Themen suchen.

Das Material rund um die Kindersuchmaschine fragFinn ist eine kleine Einführung in die Benutzung der Internetseite von fragFinn. Inhaltlich bieten zwei Module nur wenig, da sie die Kinder ausschließlich für die Benutzung von fragFinn anleiten. Ein Grundstein für die Recherchekompetenz der Kinder wird gelegt, jedoch nicht gefestigt. Unstimmig sind der formale Aufbau und der Inhalt. Hier stimmt das Lernziel nicht mit den Lernvoraussetzungen überein. Methodisch setzt das Material auf Einzel- und Partnerarbeit. Empfehlenswert ist eine didaktische Anpassung der Aufgaben um die Aufgaben und den Inhalt interessanter und zugänglicher zu gestalten. Insgesamt wird empfohlen das Material maximal als kleine Einführung zu verwenden und unmittelbar mit weiteren Arbeitsaufträgen und vertiefenden Inhalten darauf aufzubauen!

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Ausreichend
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Ausreichend
Ausführliche Bewertung
Das Material rund um die Kindersuchmaschine fragFinn ist eine kleine Einführung in die Benutzung der Internetseite von fragFinn. Es beinhaltet zwei Module, die aufeinander aufbauen. Inhaltlich bieten die beiden Module nur wenig, da sie die Kinder ausschließlich für die Benutzung von fragFinn anleiten. Die Aufgaben sind nicht besonders schwer, setzen jedoch einen Grundstein für die Recherchekompetenz der Kinder, auf die sie bei weiteren Recherchen aufbauen können. Nicht alle Aufgaben sind untereinander stimmig, da auch Dinge abgefragt werden, welche die Kinder im Vorhinein nicht erlernt haben, sondern nur erahnen können. Unstimmig sind auch formaler Aufbau und der Inhalt. Konzipiert ist der Inhalt für sehr junge Kinder, da es um Grundlagen und nicht sehr viel darüber hinaus geht. Formal müssen die Kinder jedoch schon lesen und auch korrekt schreiben können, zum Recherchieren von Informationen ist ein relativ hohes Leseniveau erforderlich. Methodisch hat das Material ebenfalls nicht viel zu bieten, es setzt klassisch und ohne besonderen didaktischen Grund auf Einzel- und Partnerarbeit. Empfehlenswert ist eine didaktische Anpassung der Aufgaben an die Gegebenheiten in der Klasse um die Aufgaben und den Inhalt noch interessanter zu gestalten. Insgesamt wird empfohlen das Material maximal als kleine Einführung zu verwenden und unmittelbar mit weiteren Arbeitsaufträgen und vertiefenden Inhalten darauf aufzubauen!
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2011
Autor/in
Martin Leupold, Karoline Weitz, Mirjam Niketta
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat

Gesamtbewertung

Ausreichend