Title

Gesunde Ernährung

Das Material besteht aus einer Informationsseite und neun Arbeitsblätter. Sie enthalten kurze Hintergrundinformationen sowie Aufgaben, die im Wesentlichen in Gruppenarbeit bearbeitet werden.
Eine kurze Einführung mit Methodik für die Lehrkraft
Lernblatt 1: Was ist gesunde Ernährung? (Lebensmittel werden in "gesund" und "ungesund" eingeteilt)
Lernblatt 2: Was sind Nährstoffe? (Erklärung von Energie-, Bau- und Schutzstoffe. Wichtigkeit vom Trinken) mit zwei weiteren Seiten mit Arbeitsvorschlägen
Lernblatt 3: Die Ernährungspyramide mit Arbeitsvorschlägen (Gesundes Frühstück) mit einem weiteren Blatt mit Arbeitsvorschläge und zwei Seiten zum Malen im Anhang
Lernblatt 4: Nährstoffe, was ist drin? (Deklaration verstehen)

Das Material ist überwiegend wissensorientiert, es ermöglicht kaum Reflexion noch Transfer in den Lebensalltag der Kinder. Die Herangehensweise über Nährstoffe ist nicht altersgerecht, die pauschale Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel ist nicht alltagsgerecht. Die Schriftgröße ist für das Grundschulalter, zumindest für die ersten drei Jahrgangsstufen, zu klein. Das Material ist interessengeleitet.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Mangelhaft
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Mangelhaft
Ausführliche Bewertung
Das angegebene Unterrichtsziel lautet "Die Grundschüler lernen, worauf sie selbst achten können und wie sie vorhandene Informationen deuten können". Auf dem Weg dorthin erfahren sie, welche Nährstoffe es gibt und wofür der Körper sie benötigt. Die Kinder sollen u. a. Lebensmittel in gesund und ungesund einteilen, sowie Nährstoffe den Lebensmitteln zuordnen können. Hierzu lesen sie u. a. die Nährwertangaben auf Lebensmittelverpackungen. Es ist aus verschiedenen Gründen zweifelhaft, ob das angestrebte Ziel erreicht werden kann: Die Texte sind schwer verständlich. Nährstoffe sind für Kinder im Grundschulalter, zumindest wenn sie nicht experimentell sichtbar gemacht werden, nur schwer vorstell- noch begreifbar. Nährstoffe als Auswahlkriterium für die Lebensmittelwahl heranzuziehen, ist daher nicht zielführend. Ebenso ist die Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel zu pauschal und hilft nicht bei den täglichen Entscheidungen der Lebensmittelwahl. Eine kritische, multiperspektivische Betrachtung findet nicht statt. Hinzu kommt, dass das Material überwiegend wissensorientiert ist, es ermöglicht kaum Reflexion noch Transfer in den Lebensalltag der Kinder. Die Aufgabenstellungen sind oft unpräzise formuliert, es bleibt zum Teil offen, wie die Aufgaben gelöst werden sollen. Detaillierte methodisch-didaktische Hinweise fehlen. Es finden sich weder Quellen- noch Literaturhinweise. Die Schriftgröße ist für das Grundschulalter, zumindest für die ersten drei Jahrgangsstufen, zu klein. Das Material ist interessengeleitet. Es wirbt versteckt und auf einem Lernblatt auch offen für die Verpackung von Tetra Pak.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
Autor/in
keine Angabe - auch auf Nachfrage wurden keine Autoren genannt
Reihe
Unterrichtsmaterialien
Preis
ISBN
Materialformat