Title

Gesundes Frühstück - gesundes Pausenbrot

Lernen und Gesundheit

Das Material "Gesundes Frühstück" umfasst insgesamt 15 Seiten und besteht aus:

dem Material für die Lehrkraft:
- Didaktisch-methodischer Kommentar mit Unterrichtsvorschlägen
- Hintergrundinformation zur Kinderernährung, Frühstück und Kinderlebensmitteln
- Infotext für die Lehrkraft (Einkaufsliste für ein Klassenfrühstück)

dem Material für SuS:
- drei Arbeitsblätter zum Thema tierische und pflanzliche Lebensmittel, Frühstück und Leistungskurve
- Infotext zur aid-Ernährungspyramide
- Zusatzmaterial Ernährungspyramide und Pyramidenlied

einem Elternbrief mit Regeln für ein gesundes Frühstück.

Das Material "Gesundes Frühstück" erhält die Gesamtbeurteilung mangelhaft, da es fachlich große Mängel aufweist und methodisch-didaktisch nicht überzeugt. Die formale Gestaltung kann mit befriedigend bewertet werden. Es wird zwar sehr gute weiterführende Literatur benannt, die inhaltliche Ausgestaltung birgt jedoch zu viele Fehler und Lücken. Methodisch-didaktisch sind durchaus gute Ansätze vorhanden, es ist jedoch zu bezweifeln, dass die angestrebte Fachkompetenz: "Die Schülerinnen und Schüler können ein vollwertiges Frühstück zusammenstellen" erreicht wird, wenn das geplante Klassenfrühstück anhand einer Liste zusammengestellt wird und nicht durch die SuS selbstständig geplant und organisiert wird.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Mangelhaft
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Mangelhaft
Ausführliche Bewertung
Das Material "Gesundes Frühstück" erhält die Gesamtbeurteilung mangelhaft, da es fachlich große Mängel aufweist und methodisch-didaktisch nicht überzeugt. Die formale Gestaltung kann mit befriedigend bewertet werden. Es wird zwar sehr gute weiterführende Literatur benannt, die fachlich-inhaltliche Ausgestaltung sowohl des didaktisch-methodischen Kommentars, der Hintergrundinformation für die Lehrkraft und des Infotextes für die Schüler birgt jedoch zu viele Fehler und Lücken. Beispielsweise sei hier genannt die wiederholte Aussage: "......macht dick." Lebensmittel per se machen nicht dick. Das Entstehen von Übergewicht ist ein multikausales Geschehen. Ebenso wenig sind Lebensmittel pauschal gesund oder ungesund. Aus der Perspektive eines Apfel-Allergikers ist der vermeintlich gesunde Apfel ungesund. Ernährung ist ein (individuelles) Gesamtkonzept, das über die Dimension der Lebensmittelebene hinausgeht und nur in diesem Gesamtkonzept kann von einer gesunden bzw. ungesunden Ernährung gesprochen werden. Weiter ist aufzuführen, dass der Infotext für Schüler keinerlei Information über ein ausgewogenes Frühstück enthält. Methodisch-didaktisch sind durchaus gute Ansätze vorhanden, so eignen sich die Kim-Spiele hervorragend für die Ernährungsbildung. Die Ausgestaltung der Verkostungsstation zeigt jedoch kaum eine Verbindung zum Frühstück, ebenso wird hier mit dem Arbeitsauftrag: "Wann ist etwas ungesund, erkennt man das am Geschmack? (zu süß, zu fettig, zu salzig....)" unterstellt, dass man anhand des Geschmackes herausfinden kann, ob ein Lebensmittel gesund ist. Es müsste erstens definiert werden, was zu süß, zu fettig, zu salzig bedeutet und zweitens ist die Reduktion auf gesunde/ungesunde Lebensmittel widersinnig (s.o). Weiterhin ist es zu bezweifeln, dass die angestrebte Fachkompetenz: "Die Schülerinnen und Schüler können ein vollwertiges Frühstück zusammenstellen" erreicht wird, wenn das geplante Klassenfrühstück anhand einer Liste zusammengestellt und nicht selbstständig von den SuS geplant und organisiert wird. Positiv zu erwähnen sind die gemeinsam erarbeiteten Tischregeln. Dieser Aspekt kann jedoch den insgesamt mangelhaften Eindruck nicht aufwiegen.
Erscheinungsjahr
2011
Autor/in
Eva Susanne Schmidt
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat