Title

Gib Abfall einen Korb

Das bundesweite Schulprojekt zum Thema Abfall

Das Unterrichtsmaterial "Gib Abfall einen Korb", das hier bewertet wird, gehört zu einem bundesweiten Schulprojekt. Es beschäftigt sich mit dem heutigen Abfallverhalten und den Folgen dieser Entsorgungsgewohnheiten für das Wohlbefinden der Menschen und die Umwelt. Das Material besteht aus 11 Seiten Lehrerhandreichungen, 6 Arbeitsblättern einem Poster sowie Informationen zum Wettbewerb "Junge Reporter für die Umwelt". Inhaltlich thematisiert werden unterschiedliche Aspekte zum Thema Abfall, d.h. Lebensmittel und ihre Verpackungen, Müllmengen und Entsorgungswege entlang des Schulweges, Recyclingmöglichkeiten, Zersetzung von Kunststoffen, Abfallverhalten in Peer-Groups und Abfallkampagnen sowie dem kreativen Umgang mit Müll.

Das Material "Gib Abfall einen Korb" gehört zum bundesweiten Schulprojekt zum Thema Abfall. Es wurde für die Sekundarstufe I konzipiert und beabsichtigt die Schülerinnen und Schüler für ihr eigenes Abfallverhalten zu sensibilisieren, die Folgen dieses Verhaltens aufzudecken und ein nachhaltiges Konsumverhalten und Umweltbewusstsein zu entwickeln. Nicht nur Lebensmittel werden verschwendet sondern auch Müll wird achtlos weggeworfen oder in der Öffentlichkeit liegengelassen. Dies ist ein zunehmend größeres Problem, das sowohl Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Menschen als auch für die Umwelt hat. Vielen sind die Folgen für die Umwelt nicht bewusst und auch in den Schulen ist die Vermüllung zunehmend ein Problem. Unterwegs zu essen oder der Kaffee "to go" gehört zum Alltag, wodurch der Abfall durch Becher oder Verpackungen zunimmt. Wenn der Abfall und Müll in öffentlichen Bereichen, wie Verkehrsflächen oder Parkanlagen liegengelassen oder weggeworfen wird, bezeichnet man dies als "Littering". Dabei handelt es sich nicht nur um ein Abfallproblem sondern auch um ein gesellschaftliches Problem, das vielleicht mit anderen Schwierigkeiten, wie Vandalismus, Schmierereien oder Ruhestörungen korrespondiert. Bei dem Material handelt es sich um eine gelungene Zusammenstellung von kurzen Lehrerhandreichungen, Arbeitsblättern und weiter führenden Links, die dazu anregen sich intensiv mit dem Thema Abfall, Müll oder Littering weiter zu beschäftigen und somit einen Beitrag zur Verbraucherbildung und zum nachhaltigen Konsum leisten. Aufgrund der vielen Farben, die in den Arbeitsblättern verwendet wurden, sind Schwarz-Weiß-Kopien optisch nicht mehr so gut zu erkennen, dabei wären diese jedoch kostengünstiger und nachhaltiger.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Sehr gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material "Gib Abfall einen Korb" gehört zum bundesweiten Schulprojekt zum Thema Abfall. Es wurde für die Sekundarstufe I konzipiert und beabsichtigt die Schülerinnen und Schüler für ihr eigenes Abfallverhalten zu sensibilisieren, die Folgen dieses Verhaltens aufzudecken und ein nachhaltiges Konsumverhalten und Umweltbewusstsein zu entwickeln. Nicht nur Lebensmittel werden verschwendet sondern auch Müll wird achtlos weggeworfen oder in der Öffentlichkeit liegengelassen. Dies ist ein zunehmend größeres Problem, das sowohl Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Menschen als auch für die Umwelt hat. Vielen sind die Folgen für die Umwelt nicht bewusst und auch in den Schulen ist die Vermüllung zunehmend ein Problem. Unterwegs zu essen oder der Kaffee "to go" gehört zum Alltag, wodurch der Abfall durch Becher oder Verpackungen zunimmt. Wenn der Abfall und Müll in öffentlichen Bereichen, wie Verkehrsflächen oder Parkanlagen liegengelassen oder weggeworfen wird, bezeichnet man dies als "Littering". Dabei handelt es sich nicht nur um ein Abfallproblem sondern auch um ein gesellschaftliches Problem, das vielleicht mit anderen Schwierigkeiten, wie Vandalismus, Schmierereien oder Ruhestörungen korrespondiert. Zu dem vorliegenden Material gehören 6 Arbeitsblätter, eine Lehrerhandreichung, ein Poster und Webseiten mit 2 Links (Online-Umfrage für Schüler und Lehrer), Downloads für Evaluationsbögen als PDF (Schüler und Lehrer) sowie die Kurzanleitung für eine Experiment zum Bau eines "PET-Komposters". Da das Programm "Gib Abfall einen Korb" Gegenstand eines Forschungsprojektes ist, sollen die Evaluationsbögen eine Rückmeldung darüber geben, ob und wie das Bewusstsein der Schüler durchdrungen werden konnte. Inhaltlich befassen sich die Arbeitsblätter mit den alltäglichen Ernährungsgewohnheiten und den Verpackungen, die durch die verwendeten Lebensmittel anfallen (1. Ich hab´s satt!), Müllmengen und Entsorgungswegen im Umfeld der Schule (2. Check deinen Schulweg), Entsorgungswegen von Alltagsgegenständen wie Flaschen, Handys oder Kaugummis (3. Dein Abfall ist meine Arbeit!), der Zersetzung von Kunststoffen (4. Natur pur?), dem Abfallverhalten in Gruppen (5. ...und Action!) und der Kreativität und Kommunikation im Umgang mit Abfall (6. Werben - texten - informieren). Die Zugänge sind dabei problem- und zielgruppenorientiert gestaltet. Viele Illustrationen auf den Arbeitsblättern leisten einen spezifischen Beitrag, lenken jedoch teilweise vom Text ab. Desweiteren folgen die Verwendung der Schriftgrößen und -farben keinem erkennbaren wie stringenten Konzept, d. h. die Über- und Unterschriften auf den einzelnen Arbeitsblättern sind jedesmal anders farblich zusammengestellt und die Rubrik "Schon gewusst?" ist auf jedem Blatt in einer anderen Farbe unterlegt. Lediglich die Aufgabenstellungen sind in einer einheitlichen Farbe. Wünschenswert wäre es vielleicht gewesen Alternativen bei der Abfallbeseitigung anhand eines Beispiels zu diskutieren. Im Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) existiert eine fünfstufige Abfallhierarchie, die aus Abfallvermeidung, Wiederverwendung, Recycling, energetische Verwertung von Abfällen und der Abfallbeseitigung besteht. Diese Hierarchie hätte anhand eines T-Shirts oder Pullovers durchgespielt und diskutiert werden können, weil in der heutigen Zeit Mode einen großen Stellenwert hat und die Schüler und Schülerinnen Textilien besitzen, die fast ungetragen weggeworfen werden. Insgesamt handelt es sich bei dem Material um eine gelungene Zusammenstellung von kurzen Lehrerhandreichungen, Arbeitsblättern und weiter führenden Links, die dazu anregen sich intensiv weiter mit dem Thema Abfall, Müll oder Littering zu beschäftigen und somit einen Beitrag zur Verbraucherbildung und zum nachhaltigen Konsum leisten. Aufgrund der vielen Farben, die in den Arbeitsblättern verwendet wurden, sind Schwarz-Weiß-Kopien optisch nicht mehr so gut zu erkennen, dabei wären diese jedoch kostengünstiger und nachhaltiger.