Title

Jugend und Handy - ständig vernetzt mit Smartphone & Co.

Jugend und Handy

aus: Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalte: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen. Materialien für den Unterricht

Die vorliegende 79-seitige Broschüre zum Thema Jugend und Handy ist unterteilt in die drei Module "Mein Handy, meine Freunde und ich", "Umgang mit problematischen Inhalten" und "Lernen mit Smartphone & Co". In einem ersten Schritt setzen sich die Schülerinnen und Schüler (SuS) mit den Funktionen moderen Smartphones auseinander und reflektieren anhand einer Fragenbogenerhebung ihre eigene Handynutzung, um abschließend festzuhalten, welches Verhalten für Jugendliche angemessen ist. Im darauf folgenden Modul beschäftigen sie sich mit problematischen Inhalten und problematischem Verhalten in Bezug auf das Handy, fokussieren sich dann auf das Problem Cybermobbing, um abschließend Regeln für die Klasse im Umgang miteinander definieren zu können. Im letzten Modul geht es darum zu erfahren, wozu ein Smartphone im schulischen Kontext zum Erlangen eines Lernziels nützlich sein kann und wie man mittels Smartphone eine Wissensquiz gestalten kann.
Das Material "Jugend und Handy – ständig vernetzt mit Smartphone und Co" ist Teil der Unterrichtsreihe "Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalten: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen – Materialien für den Unterricht", herausgegeben von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und Google Deutschland. Diese beinhaltet ein Materialset für Lehrkräfte zu den weiteren Unterrichtseinheiten "Realität und Fiktion in den Medien", "Nachrichtensendungen verstehen und selbst erstellen", "Jugend und Internet" und "Einführung in den Jugendmedienschutz" sowie einen Werkzeugkasten zum kollaborativen Lernen im Internet. Aufgebaut ist jede Unterrichtseinheit nach den fünf Aspekten "Ausführliche Einführung in die Thematik und Einordnung in die jugendliche Lebenswelt und den schulischen Kontext", "Informationen zum Aufbau und Inhalt des Unterrichtsthemas", "Verweis auf weitere Hintergrundmaterialien", "Einzelne Unterrichtsmodule inkl. thematischer Einführung Unterrichtsverlaufstabellen" und "Material- und Arbeitsblätter".

Die Unterrichtsreihe "Jugend und Handy - Ständig vernetzt mit Smartphone & Co" des Materialiensets "Recherchieren,Informieren, Kommunizieren, Unterhalten: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen" ist gut geeignet, um Jugendliche über die Chancen und Herausforderungen der mobilen Kommunikation aufzuklären und ihnen Möglichkeiten und Funktion von Smartphones auch für den schulischen Alltag aufzuzeigen.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Die Unterrichtsreihe "Jugend und Handy - Ständig vernetzt mit Smartphone & Co" des Materialiensets "Recherchieren,Informieren, Kommunizieren, Unterhalten: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen" ist gut geeignet, um Jugendliche über die Chancen und Herausforderungen der mobilen Kommunikation aufzuklären und ihnen Möglichkeiten und Funktion von Smartphones auch für den schulischen Alltag aufzuzeigen. In allen drei Modulen wird stets auf die Erfahrung der Schülerinnen und Schüler (SuS) bezüglich ihrer Handynutzung eingegangen und durch Bezüge zu ihrer Lebenswelt die Vor- und Nachteile erarbeitet. Hervorzuheben sind vor allem die unterschiedlichen Methoden, die zum Einsatz kommen und die in jedem Modul vorhandenen Praxisteile. In Modul 1 erhalten die SuS anhand einer Fragebogenerhebung einen Überblick über das Nutzungsverhalten in ihrer Klasse. Hierfür können sie einen eigenen Fragebogen erstellen oder den vorgefertigten Bogen im Anhang des Materials nutzen. Gleichzeitig sammeln sie erste Erfahrungen mit der Auswertung statistischer Daten. Eine weitere Methode lernen sie bei der Auseinandersetzung mit problematischem Verhalten in Bezug auf die Handynutzung kennen. Die Jugendlichen sammeln Themen, die sie anhand von Klebepunkten bewerten und nach einem Ampelsystem beurteilen sollen (vgl. UE1-e). Aus verbraucherpolitischer Perspektive ist an dieser Unterrichtseinheit besonders hervorzuheben, dass die erarbeiteten Themen auch mit Wertvorstellungen anderer Zeiten und Generation verglichen werden sollen (vgl. Phase 4 der UE). Da durch die zunehmende Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien vor allem problematisches Verhalten wir Cybermobbing in den letzten Jahren angestiegen ist, ist es zu begrüßen, dass sich in Modul 2 ausführlich mit diesem Thema beschäftigt wird. Sehr zu empfehlen ist es, die vorgestellten Unterrichtsinhalte nicht erst als Reaktion zu einem konkreten Mobbingfall in der Klasse zu bearbeiten, sondern sie präventiv durchzuführen, um die SuS für mögliche Probleme zu sensibilisieren und als Gemeinschaft Regeln zu erstellen, die Cybermobbing vorbeugen sollen. Nachdem die Jugendlichen bzgl. der Problemfelder der Handynutzung sensibilisiert wurden, greift Modul 3 das Thema Lernen mit dem Smartphone auf. Gerade weil die modernen Smartphones ein digitales Lernen schnell und einfach ermöglichen, ist es sinnvoll, den SuS und auch der Lehrkraft zu verdeutlichen, dass neben Spielen und Kommunikation das Smartphone auch als Unterstützung zum Lernen genutzt werden kann. Wie das Handy kreativ für die Präsentation von Wissen eingesetzt werden kann, erfahren die SuS anhand eines vorgestellten Projektes über QR Codes. Eine produktive und kreativ gestalterische Auseinandersetzung mit dem Medium Handy findet statt und die Möglichkeiten des mobilen Lernens im Sozialraum (hier dem Schulgebäude) werden erfahren. Insgesamt stellt das Material eine ausgewogene Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen der Handynutzung dar. Auch die unerfahrene Lehrkraft sollte sich nicht von der Fülle von Möglichkeiten der neuen mobilen Endgeräte oder auch der neuen Begrifflichkeiten (vgl. S. 38 ff.) abhalten lassen, das Thema Jugend und Handy im Unterricht zu behandeln.
Erscheinungsjahr
2013
Autor/in
Reihe
Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalten: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen
Preis
ISBN