Title

Klimawandel

Materialien für Bildung und Information

Das Material "Klimawandel" wird kostenlos vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bereit gestellt, um Kinder bereits im Grundschulalter an das komplexe Thema "Klimawandel" heranzuführen. Es besteht aus einem farbigen Schülerarbeitsheft mit 26 Teilthemen und einer darauf abgestimmten 13 Seiten umfassenden Lehrerhandreichung.
Im Schülerarbeitsheft widmet sich je ein Arbeitsblatt einem Teilthema: Ein Informationsteil (aus Text, Grafik oder Foto) führt in die Thematik ein und findet Ergänzung um ein oder mehrere Aufgaben, die sich daran anknüpfen. Beispielthemen sind: Eisbär, Klimazonen, Wetter, Treibhauseffekt, Landwirtschaft und Klimawandel, Erderwärmung, Gletscher, Weltklimakonferenz, nachhaltige Energien, klimafreundliche Schule. Die gegebenen Aufgabenformate variieren zwischen Lückentexten, Ankreuzaufgaben, Diskussions- oder Interviewanregungen, Versuchsanleitungen, Grafikbeschriftungen, Tabellenerstellung, Fotovergleichen oder weiterführenden Rechercheaufträgen.
Die Handreichung für Lehrkräfte ergänzt das Schülermaterial um fachliche Informationen, Lehrplananbindung, didaktisch-methodische Hinweise, Vorschläge für den Unterrichtsverlauf sowie Hinweise und Lösungen zu den Aufgaben. Eine kurze allgemeine Einführung und zahlreiche Links und Verweise zu weiterführenden Hintergrundinformationen und Materialien ergänzen die im Fokus stehenden Hinweise zu den 26 Arbeitsblättern.

Das Material „Klimawandel“ wird kostenlos vom Bildungsministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bereitgestellt. Zielsetzung ist, bereits Kindern im Grundschulalter Einsichten in die komplexen Sachzusammenhänge rund ums Themengebiet Klima und Klimawandel zu ermöglichen. Schülerinnen und Schüler entwickeln so ein Bewusstsein für individuelles und gesellschaftliches Handeln des Menschen und die Folgen seines Handelns. Konzipiert ist das Material (Schülerarbeitsheft + Lehrerhandreichung) zum Einsatz im Fachunterricht, doch auch die Gestaltung einer Projektarbeit oder AG ist problemlos möglich. Das Material bietet einen sehr breit angelegten Zugang zum Themenfeld „Klimawandel“. Bisweilen lässt diese Breite an einigen Stellen sowohl im fachlichen Inhalt als auch in der didaktisch-methodischen Umsetzung ausführliche Informationen vermissen: Fachliches Hintergrundwissen und Aspekte zur Unterrichtsgestaltung sind relativ knapp gehalten. In Ergänzung mit weiteren Materialien und vertiefender Literatur ist das Material aber durchaus empfehlenswert.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Verhalten des Menschen hat mit Beginn der Industrialisierung stetig steigenden Einfluss auf unser Klima und den Klimawandel: Die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre steigt und die Durchschnittstemperaturen auf der Erdoberfläche erhöhen sich. Kinder, die heute in der Grundschule sind, werden die Folgen des Klimawandels vermutlich noch in ihrer Lebenszeit erfahren. Daher ist es von besonderer Bedeutung, ihr Bewusstsein für dieses Thema bereits im Grundschulalter zu wecken. Unter dieser Zielsetzung hat das Bildungsministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) das Materialienpaket „Klimawandel“ herausgegeben. Die Schüler und Schülerinnen erarbeiten fachliche Inhalte, um Zusammenhänge erschließen und in eine Diskussion und kritische Meinungsfindung treten zu können. 23 Themenschwerpunkte offerieren einen interdisziplinären Zugang zum Thema. Inhaltlichen Bezug nehmen die Materialien zu aktuellen Nachrichtenmeldungen, Begriffsklärungen zum Klima (Wetter, Klimazonen, Treibhauseffekt, Erderwärmung, Eisschmelze), Zukunftsszenarien, klimapolitischen Entscheidungen, erneuerbaren Energien und schließlich zu einer klimafreundlichen Schule und individuellen klimafreundlichen Verhaltensweisen der Zielgruppe. In fachlicher Hinsicht ist das Material trotz einiger Kritikpunkte überzeugend. Die Sachinformationen sind fundiert und aktuell dargelegt. Zahlreiche weiterführende Links und Literaturangaben bieten die Möglichkeit zur vertiefenden Recherche. Diese ist jedoch auch häufig nötig, denn nicht immer sind die komplexen Sachverhalte zum Themengebiet „Klimawandel“ ausreichend umfassend und verständlich aufgezeigt Wünschenswert wären ausführlichere Sach- und Hintergrundinformationen in der Lehrerhandreichung, damit mühevolles Weiterrecherchieren möglichst gering ausfällt. Auch im didaktisch-methodischen Teil sind Lernziele, Lehrplanbezug und Unterrichtsverlauf sehr kurz und knapp formuliert, so dass das genaue Einordnen und Ausgestalten der Unterrichtssequenzen der Lehrkraft überlassen bleibt. Es finden sich viele wertvolle Tipps (wie das Einrichten einer Klimazonen-Forscherecke), doch die Materialbereitstellung dafür liegt ausschließlich in Lehrerhand. Hier fehlen Materialergänzungen sowie Hinweise auf die Mithilfe von Ortsbibliotheken oder auch anregende Fotos beispielhafter Unterrichts- und Materialeindrücke. Insgesamt sind die Materialien zielgruppengerecht und knüpfen an der unmittelbaren Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler an. Je nach Unterrichtsgestaltung durch die Lehrkraft ermöglichen die Materialien eine weitestgehend offene Lernatmosphäre, in der die Kinder ihr Vorwissen einbringen, Sachwissen erarbeiten, in einen kritischen Meinungsaustausch treten und eigene Urteile fällen, die sie mit ihrem Handeln (klimafreundliche Verhaltensweisen) in Beziehung setzen. Aktives Lernen in Experimenten, Erkundungen, eigene Recherchen und kontroverse Diskussionen ergänzen den Lernprozess, müssen von der Lehrkraft jedoch in ein stimmiges handlungsorientiertes Gesamtkonzept eingebunden und an einigen Stellen aufbereitet werden. Hier versteht sich das Material mehr als Anregung und Unterstützung für ein selbstorganisiertes Lernen. In formal-gestalterischer Hinsicht ist das Materialpaket überzeugend. Das Schülerarbeitsheft ist ansprechend und strukturiert gestaltet. Seitenlayout, Typografie und Farbgebung sind schlüssig und durchdacht. Zahlreiche Abbildungen und Grafiken fügen sich stimmig in die Sachtext- und Aufgabenteile ein. Lediglich die Aufbereitung von Grafiken für den Einsatz im Klassenverbund bietet Verbesserungspotential: Hier wären separate Kopiervorlagen bzw. die Bereitstellung von Downloaddateien gut. Das vorliegende Material sollte als Baustein für die Unterrichtsgestaltung verstanden werden und Ergänzung um weiteres Recherchieren von Sachinformationen und eine vertiefende Auseinandersetzung mit der detaillierten Unterrichtsgestaltung erfahren. Sofern das Material nicht isoliert steht, leistet das Bundesumweltministerium mit diesem Materialpaket einen gelungenen Beitrag, um bereits Grundschulkinder auf das Thema „Klimawandel“ aufmerksam zu machen und sie für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit ihrer Umwelt zu sensibilisieren.