Title

Kostenfallen

Auszug Arbeitsblatt Unterrichtseinheit Kostenfallen handysektor

(c) Screenshot handysektor.de / Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Unterrichtseinheit

Das 10-seitige Arbeitsblatt "Kostenfallen" besteht aus einer Arbeitsaufgabe sowie zwei Zusatzaufgaben zum Thema Handy-Kosten. Die Arbeitsaufgabe und die Zusatzaufgabe 1 sind Rechercheaufträge im Internet. Die Zusatzaufgabe 2 ist ein Fragebogen und ein Malen-nach-Zahlen-Bild.

Zentrales Thema sind versteckte Kosten bei der Nutzung von Handys und Smartphones, insbesondere Roaming-Gebühren, Lock-Anrufe und Lock-SMS sowie Kosten bei der Installation und Nutzung von Apps (z.B. In-App-Käufe).

Das Arbeitsblatt nennt Lernziele und die benötigten Materialien. Zudem werden auf 3 Seiten Sachinformationen zu den genannten Themen gegeben.

Das Arbeitsblatt "Kostenfallen" von handysektor.de ist kurz und übersichtlich gehalten.

Das Material eignet sich grundsätzlich für eine 45-minütige Unterrichtseinheit, die einen Einstieg in das Thema vorsieht. Für die Umsetzung der Arbeitsaufträge sind mindestens 5 internetfähige Geräte erforderlich.

Durch die Arbeitsaufträge können sich die Schülerinnen und Schüler eigenständig über verschiedene Bereiche der Thematik informieren. Die Sachinformationen sind präzise, jedoch teilweise veraltet, daher sollten diese vor der Einbindung in den Unterricht durch die Lehrkraft kritisch geprüft werden.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Arbeitsblatt von handysektor.de bietet einen ersten Einblick in das Themenfeld "Kostenfallen". Die Sachinformationen beschränken sich auf wesentliche Aspekte und lassen sich dadurch in kurzer Zeit erfassen. Einzelne Inhalte sind inzwischen veraltet. Beispielsweise werden die Roaming-Tarife von 2014 herangezogen, diese sind heute nicht mehr aktuell.Die Aufgaben sind wenig kompetenz- sondern eher wissensorientiert. Die Recherche und Präsentation von Informationen steht im Vordergrund. Eine eigenständige, multiperspektivische und lebensweltbezogene Außeinandersetzung mit der Thematik wird weitestgehend vernachlässigt. Durch die zwei Zusatzaufgaben hat die Lehrkraft die Möglichkeit, schnellere Gruppen bis Unterrichtsende zu beschäftigen.Das Arbeitsblatt verfügt über eine einheitliche Struktur. Die Aufteilung des Materials ist übersichtlich. Das Layout wirkt etwas starr, Abbildungen fehlen im Material (abgesehen von einigen wenigen Icons).Je nach Zielsetzung der Lehrkraft kann es sich anbieten, einzelne Teile des Arbeitsblattes nach vorheriger Prüfung (z.B. im Hinblick auf Aktualität und Verfügbarkeit von Medien) in den Unterricht einzubeziehen.