Title

Lanny erkundet die Welt

Globalisierung, Mobilität, Urbanisierung und Wasser in der Grundschule

Das Material besteht aus einem Din A 4 Hardcover-Ordner mit 32 Seiten (doppelseitig bedruckt).
Nach der Inhaltsangabe erfolgt das Vorwort und eine Einführung der Autorin. Zielgruppe, Ziel, Materialeinsatz, Lehrplananbindung und Lernziele werden definiert. Es schließen sich drei Seiten mit Lösungsvorgaben (zu den Arbeitsblättern) an.
Es folgen
- 15 Arbeitsblätter - bunt bedruckt und teilweise mehrseitig zu den Themen: Welt, Reisen, Länder: Sprachen und Lebensmittel, Stadt, Feste, Schätze der Welt, Wasser/ Meer und Umweltschutz
- jeweils eine Aufgabenkarte und Stationsblätter zu Lernstation A: Globalisierung, B: Mobilität, C: Urbanisierung, D: Wasser
Vordruck einer Weltenkenner Urkunde.

Das Material ist ein schöner Fundus an Ideen und Aktionen zu den Themen Umweltschutz und Globalisierung. Zielgruppengerecht werden Spiele, Aktionen und Arbeitsaufträge themenspezifisch an die Schüler/innen herangetragen, wobei der Spaß und die Möglichkeit auch eigene Bezüge einzubringen, nicht zu kurz kommen. Auch modular können einzelne Arbeitsblätter im Unterricht eingesetzt werden. Manche sind ggf. zu anspruchsvoll (z.B. synthetische versus/Kautschuk Reifen) - hier könnten Binnendifferenzierungen angesetzt werden. Die Verbindung des namensgebenden Maskottchens mit dem Namen des Herausgebers ist hingegen deutlich zu kritisieren.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Sehr gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material präsentiert sich als ideenreiche Sammlung zu den Themen Umweltschutz und Globalisierung. Pädagogisch sehr wertvoll ist hierbei die Auswahl an interkulturellen Aspekten, wie Wahrzeichen, Spiele, Feste, Nahrungsgewohnheiten u.a., um die Akzeptanz anderer Gewohnheiten und Lebensarten - vor allem vor dem Hintergrund der steigenden Zahl an Migrationskinder - zu fördern. Es werden beispielsweise Begrüßungen aus aller Welt vorgestellt und typische Landesspezialitäten, industrielle Produktion (wo kommt mein T-shirt eigentlich her?) und Landbewirtschaftung mit einbezogen. Im Rahmen des Themas Umweltschutz steht immer die Frage nach eigenen Möglichkeiten der Umsetzung im Vordergrund - ohne zu dogmatisch eigene Gewohnheiten und Entscheidungen (z.B. Flug in den Urlaub) zu kritisieren. Größere Aktionen, wie die Erstellung eines Naturlehrpfades oder einen ganzen Weihnachtswald zu pflanzen gehen ggf. über die potentiellen zeitlichen und praktikablen Möglichkeiten eines Unterrichts hinaus – trotzdem ist die Anleitung motivierend und ggf. in einem kleinen Rahmen machbar. Einige Programmpunkte sind für die Zielgruppe eindeutig zu anspruchsvoll – wie der virtuelle Wasserverbrauch (mit Recherchen im Internet) oder die Kontroversität zwischen der Entscheidung von synthetischen oder kautschukhaltigen Reifen – diese Aufgaben wären ggf. für eine höhere Klassenstufe geeignet. Unnötig ist das Spiel „Schiffe versenken“, welches rhetorisch nicht zu unterstützende Ausdrücke birgt, wie „Angriff“ und „Flotte versenkt“. Der begleitende Bulle Lanny leitet seinen Namen von der herausgebenden Firma LANXESS ab - allerdings ist diese Verbindung von den Schüler/innen nicht nachzuvollziehen, da weder Icons noch sonstige versteckte Werbung darauf hindeuten - es wäre problemlos möglich gewesen, diesen assoziativen Namen anders zu wählen. Trotzdem ein schönes Material, das für den laufenden Unterricht oder Vertretungsstunden sinnvolle Beschäftigungsvorschläge bietet.