Title

Materialordner Prävention in der Schuldnerberatung - Einstiegsmodul

Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufen I + II

Das Einstiegsmodul des Materialordners "Prävention in der Schuldenberatung" liefert 11 Bausteine, die konkrete Ideen für den Einstieg in die Veranstaltungen der thematischen Module liefern. Mithilfe des Materials der Bausteine sollen die Jugendlichen für die Problematik der Ver- und Überschuldung sensibilisiert werden, dabei u. a. persönliche Einstellungen zum Konsum aufdecken und sich Gedanken über eigene Lebensentwürfe machen.

Das Einstiegsmodul des Materialordners "Prävention in der Schuldenberatung" umfasst eine große Auswahl an Bausteinen, mithilfe derer die Jugendlichen für die Problematik der Ver- und Überschuldung sensibilisiert werden sollen. Dies kann insgesamt sehr gut gelingen, da insbesondere die Erfahrungen und Einstellungen der Jugendlichen zu den Themen Geld, Konsum, Schulden und Glück im Zusammenhang mit individuellen Bedürfnissen im Fokus der 11 Bausteine stehen. Die Materialien bieten der Lehrperson wegen der übersichtlichen und umfassenden Gestaltung eine umfassende Unterstützung.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Sehr gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung
Das Einstiegsmodul des Materialordners "Prävention in der Schuldenberatung" liefert 11 Bausteine, von denen gemäß der Empfehlung zu Beginn der Veranstaltung der themenbezogenen Module jeweils einer durchgeführt werden sollte. Mithilfe des Materials der Bausteine sollen die Jugendlichen für die Problematik der Ver- und Überschuldung sensibilisiert werden, dabei u. a. persönliche Einstellungen zum Konsum aufdecken und sich Gedanken über eigene Lebensentwürfe machen. Das Material richtet sich ausschließlich an die Lehrenden als methodische Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Die übersichtliche Zusammenfassung der Informationen zu Feinzielen, zur Zielgruppe, Methode, Arbeitsmaterialien und Dauer in Form eines Steckbriefes zu Beginn jedes Bausteins sowie die umfangreichen Hinweise zur Durchführung bieten ihnen dabei umfassende Unterstützung. Durch die große Auswahl an Methoden und die unterschiedlichen Lernformen bekommt die Lehrperson die Möglichkeit, der Zielstellung und der Zielgruppe entsprechend einen Baustein auszuwählen und anzupassen. Da bei allen Bausteinen gezielt an den individuellen Erfahrungen und Einstellungen der Schülerinnen und Schüler angeknüpft wird, kann die Sensibilisierung für die Themen Geld, Konsum und Schulden insgesamt sehr gut gelingen. Spezielle Kenntnisse und Fachbegriffe spielen dabei keine Rolle, so dass auch i. d. R. keine zusätzlichen Fachinformationen vonnöten sind. Ausnahmen finden sich in den Bausteinen 10 und 11, in denen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler im Zusammenhang von Glück besprochen werden; für eine vertiefende Diskussion sollte eine Differenzierung von Bedürfnissen z. B. nach der Maslow'schen Bedürfnispyramide durchgeführt werden. Der "demonstrative Konsum" als Zielvorgabe des Moduls 11 wird ebenfalls nicht erläutert.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2008
Autor/in
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte