Title

Mobil im Klimaschutz

Das Material besteht aus kurzen didaktischen Hinweisen, einem Vorwort des Herausgebers Volkswagen, einem Glossar und 16 Arbeitsblättern zum Klimawandel, seinen Ursachen und Klimaschutzmöglichkeiten. Thematische Schwerpunkte sind: Klimatisches Basiswissen, historische und prognostizierte Klimaänderungen und deren Auswirkungen, Verursacher der Treibhausgasemissionen und Klimaschutzmaßnahmen. Dabei soll laut Aussage im Vorwort der Schwerpunkt auf dem Zusammenhang von Klimaschutz und Mobilität liegen.

Das Material besteht aus kurzen didaktischen Hinweisen, einem Vorwort des Herausgebers Volkswagen, einem Glossar und 16 Arbeitsblättern zum Klimawandel, seinen Ursachen und Klimaschutzmöglichkeiten.

Positiv an dem Material ist vor allem das Engagement eines Automobilherstellers für Klimabildung, die Behandlung des Themas in Form von Arbeitsblättern und teilweise handlungsorientierte Arbeitsaufträge.

Problematisch ist jedoch, dass sich die Herausgeberschaft in der Selektion der Inhalte deutlich widerspiegelt. Es wird keine befriedigende, auf die Förderung von Gestaltungskompetenz ausgerichtete Einführung in Klimaschutz und nachhaltige Mobilität geliefert. Alternativen zum motorisierten Individualverkehr kommen zu kurz. Zudem weist das Material verschiedene handwerkliche Schwächen auf (unzureichende Quellenarbeit, z.T. problematische Abbildungen und Tabellen, Formulierungsfehler).

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Ausreichend
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Ausreichend
Gesamtbewertung:
Ausreichend
Ausführliche Bewertung
Das Material besteht aus kurzen didaktischen Hinweisen, einem Vorwort des Herausgebers Volkswagen, einem Glossar und 16 Arbeitsblättern zum Klimawandel, seinen Ursachen und Klimaschutzmöglichkeiten. Positiv an dem Material ist - das Bekenntnis eines Automobilhersteller zur eigenen Verantwortung für den Klimawandel und die daraus entstandene Bereitschaft, sich für Bildung für mehr Klimaschutz einzusetzen; - die grundlegende Einführung in das Phänomen Klimawandel; - die Aufteilung der Inhalte in Arbeitsblätter für den Unterricht; - teilweise die Handlungsorientierung der Arbeitsaufträge. Das Material weist jedoch auch zahlreiche Probleme auf: Es bleibt unklar, inwieweit hier "nur" eine allgemeine Einführung in Klimawandel und Klimaschutz gegeben werden soll oder ob auch eine Abdeckung des Themas nachhaltige Mobilität angestrebt wird. Letzteres wird durch Herausgeber und Vorwort nahegelegt, in den Materialien beschränkt sich die Beschäftigung mit Mobilität dann aber auf Auto- und Flugverkehr. Alternativen wie Fahrrad oder ÖPNV (die auch näher an der Lebenswelt von Sek I-Schüler/innen sind) werden nicht näher betrachtet. Generell merkt man dem Material deutlich an, wer es bezahlt und herausgegeben hat. So werden Gründe für die gegenwärtige, nicht nachhaltige Mobilität nur unzureichend thematisiert. Die aufgeführten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen vernachlässigen viele Instrumente, die nicht im Sinne der Automobilindustrie sind. Die eigenen Verhaltensmöglichkeiten werden sehr selektiv adressiert ("Ist ein schadstoffarmer Neuwagen für jeden erschwinglich? Missgönnt man dem Besserverdienenden das 15-Liter-Auto?", S. 19). Die Gestaltungskompetenz der Schülerinnen und Schüler wird kaum gefördert. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von abstraktem Fachwissen. Das präsentierte Material ist teilweise so hoch aggregiert, dass es ohne zusätzliche Erläuterung unverständlich bleibt. Auch handwerklich hat das Material Schwächen. So werden teilweise Quellen nur unzureichend (bspw. ohne Jahrgang) wiedergegeben, es wird häufig von "heute" gesprochen ohne ein Jahr anzugeben, einzelne Grafiken sind nicht lesbar oder irreführend und es finden sich einige Formulierungsfehler. Es bleibt fraglich, ob der Autor, der beim CARE-LINE-Verlag u.a. auch die Unterrichtsmappen zum Thema "Liebe, Sex und Verhütung" und "Schweißen macht Schule" verfasst hat, hinreichende Expertise für den Bereich Klimawandel, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität besitzt. Insgesamt bleibt das Material weit hinter dem Anspruch zurück, den der Verlag auf seiner Internetseite formuliert: "Ziel ist es, den Schülern den Zusammenhang von Klimawandel, Verkehr und eigenem Verhalten zu verdeutlichen. In diesem Unterrichtsprojekt wird u. a. gezeigt, welche Anstrengungen ein moderner Automobilhersteller im Umwelt- und Klimaschutz unternimmt. Das Material soll v. a. als Anregung für Projektarbeiten dienen." Da diese Ziele nicht oder nur sehr unzureichend erfüllt werden, ist die Ankündigung irreführend.
Erscheinungsjahr
2008
Autor/in
Manfred Putz, Hrsg. von Volkswagen AG
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte

Gesamtbewertung

Ausreichend