Title

Nachhaltige Entwicklung

Lernmodul 1 - Hintergrundinformationen für Lehrkräfte, Unterrichtliche Erschließung und Unterrichtsmaterial

Das Lernmodul 1- "Nachhaltige Entwicklung", des Projektes "Kurs 21: Schulen unternehmen Zukunft" der DBU und des Wuppertal Institutes umfasst eine ausführliche Einführung in das Themengebiet "Nachhaltige Entwicklung". Beginnend mit einer Beschreibung der natürlichen Grenzen des Planeten und einer Diskussion des "Bedürfnis" Begriffes und seiner Ursprünge, erklärt das Material den Nachhaltigkeitsprozess mit Eckdaten, Akteuren und Maßnahmen sowie individuelle Handlungsmöglichkeiten in Schule und Privatleben.
Das Material ist in eine einführende Informationssektion für Lehrer (10 Seiten), der unterrichtlichen Erschließung (3 Seiten) sowie eine 40 -seitigen Materialsammlung unterteilt. Vier verschiedene Übungsbereiche mit unterschiedlichen Aktivitäten werden vorgestellt (Recherche, Diskussion, Aktivität und Erkundungen). Hierbei wird auch erklärt, welcher Bereich welche Teilkompetenz fördert. Drei Seiten Literaturhinweise und Weblinks gehen dem Material voraus, und werden in den individuellen Einheiten ergänzt.
Die Themen im Einzelnen:
1.  ... als hätten wir vier Erden
1.1 Die Grenzen des Planeten
1.2 Bedürfnisse als Grundlage allen Wirtschaftens
2. Der Nachhaltigkeitsprozess
2.1 Der Weg zu einer Nachhaltigen Entwicklung
2.2 Akteure und Maßnahmen
3. Individuelles Handeln für Nachhaltigkeit
3.1 Individuelles Handeln in der Schule
3.2 Individuelles Handeln im Alltag
4. Erkundungen und Befragungen

Das Lernmodul 1- "Nachhaltige Entwicklung", des Projektes "Kurs 21: Schulen unternehmen Zukunft" umfasst eine ausführliche Einführung in das Themengebiet "Nachhaltige Entwicklung".
Das Material ist in eine einführende Informationssektion für Lehrer, der unterrichtlichen Erschließung sowie eine umfassenden Materialsammlung unterteilt.
Positiv hervorzuheben sind vor allem:
- Gute Einführung in komplexes Thema der Nachhaltigen Entwicklung
- Sinnvoller Aufbau und stringente Struktur
- Abwechslungsreiche und interessante Unterrichtseinheiten
- Hoher Praxisbezug
- Angebot an weiterführender Literatur.

Entwicklungspotential besteht vor allem im Bereich:
- Oberflächliche und unkritische Abhandlung einiger Themengebiete (z.B. Soziale Nachhaltigkeit).

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Lernmodul 1- "Nachhaltige Entwicklung", des Projektes "Kurs 21: Schulen unternehmen Zukunft" der DBU und des Wuppertal Institutes umfasst eine ausführliche Einführung in das Themengebiet "Nachhaltige Entwicklung". Beginnend mit einer Beschreibung der natürlichen Grenzen des Planeten und einer Diskussion des "Bedürfnis" Begriffes und seiner Ursprünge, erklärt das Material den Nachhaltigkeitsprozess mit Eckdaten, Akteuren und Maßnahmen sowie individuelle Handlungsmöglichkeiten in Schule und Privatleben. Das Material ist in eine einführende Informationssektion für Lehrer (10 Seiten), der unterrichtlichen Erschließung (3 Seiten) sowie eine 40 -seitigen Materialsammlung unterteilt. Vier verschiedene Übungsbereiche mit unterschiedlichen Aktivitäten werden vorgestellt (Recherche, Diskussion, Aktivität und Erkundungen). Hierbei wird auch erklärt, welcher Bereich welche Teilkompetenz fördert. Drei Seiten Literaturhinweise und Weblinks gehen dem Material voraus, und werden in den individuellen Einheiten ergänzt. Positiv hervorzuheben sind vor allem: - Sinnvoller Aufbau und stringente Struktur / Gliederung - Abwechslungsreiche und interessante Unterrichtseinheiten und sinnvoll und logisch gegliederte Übungen - Hoher Praxisbezug und Selbsterfahrungs- sowie Reflektionsübungen - Angebot an weiterführender Literatur, Weblinks und Verweisen. Entwicklungspotential besteht vor allem im Bereich: - Oberflächliche und unkritische Abhandlung einiger Themen, z.B. im Bereich: Soziale Nachhaltigkeit  und bezüglich des Akteurs „Wirtschaftsunternehmen“ neben der Zivilgesellschaft und dem Staat, sowie dessen Verantwortlichkeiten. Wenn das Modul einzeln betrachtet wird, werden Verweise auf „das Partnerunternehmen“ möglicherweise nicht verstanden, bzw. sind auch ohne den Gesamtbezug des Projektes nicht sinnvoll. Fazit: Dieses erste Modul ist als erster, allgemeiner Überblick zu sehen. Dies wird z.B. bei der Berechnung des eigenen CO2- Fußabdruckes deutlich. Es werden z.B. keine Vergleiche zwischen individuellen Fußabdrücken auf unterschiedlichen Kontinenten gezogen. Die Anregungen zur Reflektion reichen meines Erachtens nach nicht aus, um hinreichend die Auswirkungen unserer Emissionen fassen zu können. Die Übungen und das Material verschaffen einen guten ersten Einblick in das komplexe Thema der Nachhaltigen Entwicklung.
Erscheinungsjahr
2004
Autor/in
Thomas Lemken, Dr. Maria J. Welfens , Renate Jungkeit, Dr. Christa Liedtke
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte