Title

Obstvielfalt entdecken

Bausteine zur Ernährung für die Sekundarstufe 1

Das 70-seitige Heft "Obstvielfalt entdecken" beschäftigt sich in acht Kapiteln mit warenkundlichen und ernährungsphysiologischen Aspekten zu verschiedenen Obstsorten und -produkten. Nach einer thematischen Einleitung und tabellarischen Übersicht über die Themen und Materialseiten (mit Lernziel und Unterrichtsdauer), folgen die didaktisch aufbereiteten Kapitel: Äpfel, Beeren, Stein- und Schalenobst, Sekundäre Inhaltstoffe, Säfte und Konfitüren. Jedes Kapitel beinhaltet fachliche Hintergrundinformationen für die Lehrkraft und 1-2 Materialseiten mit Lösungsvorschlägen.
Im Anhang werden noch Literaturhinweise und Links gegeben.
Eine beigefügte CD Rom beinhaltet die Materialseiten als Kopiervorlagen (pdf Datei).

Das von den Autoren gesteckte Ziel, Jugendliche und Kinder auf spannende und abwechslungsreiche Art die Obstwelt näher zu bringen, ist (etwas eingeschränkt) möglich. Das „sinnhafte“ Lernen hätte mit Hinblick auf die Farben, dem Riechen und Fühlen umfassender genutzt werden können. Manche Aktionen sind in der Auswertung viel zu schwierig (z.B. Phenoloxidasen beim Braunwerden, Phytosterine, Glucoinolate……), manche Lösungsvorgaben für die Lehrkraft schlicht falsch (Saisonkalender). Die einzelnen Themen (Nahrungsergänzungsmittel, 5 am Tag, Sekundäre Pflanzenstoffe, Nuss Nougat Creme) sind sicher interessant, hätten aber entweder ausführlicher und niveauangepasst behandelt werden sollen, um ein hinreichendes Verständnis für die Problematik zu erlangen, oder weggelassen. In diesem Sachverhalt und im folgenden stellt sich die Frage nach dem Ziel des Werkes, im Rahmen des vorgegebenen Umfangs. Einzelne Aspekte und Materialien sind interessant (u.a. Zuckerberechnung bei Säften), trotzdem konnte dieses Material nur mit befriedigend bewertet werden.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das von den Autoren gesteckte Ziel, mithilfe des Materials, Jugendliche und Kinder auf spannende und abwechslungsreiche Art die Obstwelt näher zu bringen, ist (etwas eingeschränkt) möglich. Die schöne grafische Aufbereitung und umfangreichen Hintergrundtexte lassen allerdings mehr an didaktischen Ideen erwarten. Die Zuordnung (Kapitel) der Obstwelt in Äpfel, Beeren, Stein- und Schalenobst werden vor allem im fachlichen Teil für die Lehrkraft ausführlich näher erläutert,  im Rahmen der didaktischen Umsetzung sind jedoch nur wenig spannende Ideen präsentiert. Beispielsweise wird beim Kapitel 1 (Äpfel) zum Beschreiben mitgebrachter Äpfel (Steckbrief) angeleitet - die Apfelsorten sollen allerdings aus dem Internet erkannt werden - schön wäre hier eine beispielhaft Auswahl gängiger Apfelsorten - vielleicht auf einer Folie. Als Aktion wird Mus gekocht, was freilich eine Kochgelegenheit voraussetzt. Beim sogenannten Apfelexperiment können die SuS die Beobachtung des Braunwerdens durchführen, erhalten aber keine Erklärung dafür und können so den Lösungssatz nicht herleiten. Hierzu wurde keine didaktische Hinführung angegeben- hier muss die Lehrkraft den Sachverhalt erklären, wobei schwierige Fachbegriffe wie Phenoloxidasen und Polyphenole genannte werden sollen. Dieser Anspruch steht wiederum im deutlichen Gegensatz zu der Aufgabe, einfache Bilder bestimmter gängiger Früchte den Begriffen (z.B. Erdbeere) zuzuordnen. Auch im Hinblick auf unterschiedliche Zielgruppen innerhalb der Sek 1 ist die Spannbreite der Schwierigkeitsgrade zu groß. Schön ist der Einsatz des aid Saisonkalenders - allerdings ist die Aufgabe der Zuordnung der Früchte zu schwierig (das Schalenobst wird erst im letzten Kapitel vorgestellt)  und die Lösungsvorgabe für die Lehrkaft birgt viele Fehler. Die Thematisierung der sekundären Pflanzenstoffe ist ernährungsphysiologisch sicher wichtig - die didaktische Aufbereitung jedoch ebenfalls viel zu textlastig, zu schwer und das einzige Arbeitsblatt für die SuS nicht lösbar (Phytosterine, Glucoinolate...). Die Lehrkraft erhält hier keine Hilfe in der didaktischen Hinführung und Umsetzung. Auch die Thematisierung der Nahrungsergänzungsmittel ist prima, hätte aber ausführlicher behandelt werden sollen, um ein hinreichendes Verständnis für die Problematik zu erlangen. Auch sollen verschiedene Erdbeerkonfitüren gekauft (!)  werden - woraufhin die SuS eine wirtschaftliche Berechnung der eigenen Konfitürenherstellung erstellen - hierbei werden etwas fragwürdige und dauerhaft nicht repräsentative Angaben der Kosten für Schraubdeckel, Arbeitskosten (6€)  und Strom angegeben. Problematisch auch die Herstellung von Nuss-Nougat-Cremes – vor allem im Vergleich zu Nutella und Nusspli. Freilich sollen die SuS in ihrer Kompetenz, ihre  Konsumentscheidung zu reflektieren gestärkt werden, folgerichtig werden auch  Qualität und Preis thematisiert, trotzdem sollten keine Markenprodukte als Vergleich gekauft werden müssen. Für den Leser stellt sich die Frage nach dem eigentlichen Ziel des Werkes, im Kontext  zum vorgegebenen Umfang. Einzelne Aspekte und Materialien sind interessant (u.a. Zuckerberechnung bei Säften), trotzdem konnte dieses Material nur mit befriedigend bewertet werden.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2012
Autor/in
Dr. Monika Düngenheim; Dipl.- Oecotroph. Brigittta Tummel; Dipl.- Oecotroph. Gabriele Kaufmann
Reihe
Preis
14.00 €
ISBN
978-3-8308-1002-5
Materialformat