Title

Plastik - Fluch oder Segen

Das Material "Plastik - Fluch oder Segen?" setzt sich zusammen aus einem Film und verschiedenen Arbeitsblättern, die nach 5 Themenbereichen geordnet sind. Der anschaulich gemachte Film (30 Min.) kann entweder im Ganzen oder in einem der sieben Teilabschnitte gesehen werden. Die Inhalte des Films korrespondieren mit den Arbeitsblättern. Diese bieten Aufgaben zu den Unterpunkten
1) Was ist Plastik?
2) Wege und Irrwege des Plastik
3) Plastik im Meer
4) Leben ohne Plastik?
5) Auswirkungen auf den Menschen
Pro Themenbereich werden 3 bis 4 Arbeitsblätter angeboten, die zusammen oder auch separat eingesetzt werden können.

Das Material "Plastik - Fluch oder Segen?" bietet einen guten thematischen Einstieg in die Vielfältigkeit, die das Thema Plastik mit sich bringt. Die Allgegenwärtigkeit von Plastik wird durch das Material gut hervorgehoben. Die thematische Untergliederung in 1) Was ist Plastik, 2) Wege und Irrwege des Plastiks, 3) Plastik im Meer, 4) Leben ohne Plastik? und 5) Auswirkungen auf den Menschen ist inhaltlich gelungen. Sie korrespondiert auch gut mit dem beigefügten Film. Diese zeigt beispielhaft, welche Dominanz Plastik im Leben jedes Einzelnen hat. Der Schüler-Selbstversuch ohne Plastik zu leben ist eine schöne Anregung, die auch gut in den Unterricht mit einem Selbstversuch integriert werden könnte. Insgesamt ist das Material insbesondere durch den Film sehr anschaulich und bietet eine gute Möglichkeit, Plastik und unseren Umgang damit kritisch im Schulunterricht zu thematisieren und zu hinterfragen.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material "Plastik - Fluch oder Segen?" bietet einen guten thematischen Einstige in die Vielfältigkeit, die das Thema Plastik mit sich bringt. Die Allgegenwärtigkeit von Plastik wird durch das Material gut hervorgehoben. Die thematische Untergliederung in 1) Was ist Plastik, 2) Wege und Irrwege des Plastiks, 3) Plastik im Meer, 4) Leben ohne Plastik? und 5) Auswirkungen auf den Menschen ist inhaltlich gelungen. Sie korrespondiert auch gut mit dem beigefügten Film. Diese zeigt beispielhaft, welche Dominanz Plastik im Leben von jedem Einzelnen hat. Der Schüler-Selbstversuch ohne Plastik zu leben ist eine schöne Anregung, die auch gut in den Unterricht mit einem Selbstversuch integriert werden könnte. Pro Themenbereich werden jeweils drei bis vier Arbeitsblätter angeboten, die entweder separat oder auch zusammen verwendet werden können. Das Niveau variiert hier allerdings erheblich. Auch die Methodik bietet eine große Spanne: So müssen zum Teil Begriffe aus dem Film in Arbeitsblätter integriert werden (AB1), auch Lückentexte (AB 2 - Plastik im Meer) werden angeboten. Demgegenüber gibt es auch eine "Talkrunde" als Methode, die verschiedene Perspektiven vereinen soll. Insgesamt bleiben die Methoden inhaltlich häufig auf einer deskriptiven Ebene. Kritisches Hinterfragen müsste zum Teil noch von der Lehrkraft ergänzt werden. Insgesamt aber ist das Material erfreulich und bietet viele gute Anknüpfungspunkte zur Unterrichtsgestaltung.
Erscheinungsjahr
2012
Autor/in
Iris Günthner, Prof. Kirsten Schlüter
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat