Title

Schulpaket Solarsupport

Materialien für Schulen und Bildungseinrichtungen zum Thema Photovoltaik

Das Schulpaket Solarsupport zielt darauf ab, das Thema Photovoltaik und ggf. die an der Schule vorhandene Photovoltaikanlage in den Unterricht einzubinden. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe, Klassen 7–10. Neben dem theoretischen Wissenserwerb zum Thema Solarenergie stehen praktische Übungen und Experimente im Vordergrund.

Bei dem "Schulpaket Solarsupport" handelt es sich um sehr gute Materialien zur Umweltbildung im Hinblick auf Solaranlagen.
Besonders positiv hervorzuheben sind die Einheitlichkeit und Zweckmäßigkeit der Gestaltung und des Aufbaus der behandelten Themen sowie die klare Orientierung am Bedarf von Lehrkräften und Schüler/innen (Modulbeschreibungen in Form von Verlaufsplänen, knappe Basisinformationen, direkt verwendbare Arbeitsblätter, Verweis auf altersgerechte Online-Spiel und Filme, abwechslungsreiche und handlungsorientierte Arbeitsaufträge).
Verbesserungsmöglichkeiten bestehen v.a. im Hinblick auf eine stärkere Ausrichtung an der Verbraucherbildung im engeren Sinne, also an Handlungsoptionen von Privathaushalten (Installation von PV-Anlagen, Bezug von "grünem" Strom). Auch eine bessere Abstimmung von Basisinformationen und Arbeitsaufträgen sowie ein vereinfachter Zugang zu Zusatzinformationen für fachfremde Lehrkräfte wäre wünschenswert. Für den Einsatz innerhalb der Verbraucherbildung ein "gutes" Material.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Bei dem "Schulpaket Solarsupport" handelt es sich um sehr gute Materialien zur Umweltbildung im Hinblick auf Solaranlagen. Der Fokus liegt dabei auf dem Physik oder Technikunterricht, wobei auch Bezüge zu anderen Fächern verdeutlicht werden. Von sehr guten Materialien für die Verbraucherbildung müsste man eine noch stärkere Berücksichtigung haushaltsbezogener Handlungsoptionen und eine bessere Ausrichtung auf Gestaltungskompetenzen erwarten. Besonders positiv hervorzuheben sind: - die Einheitlichkeit und Zweckmäßigkeit der Gestaltung und des Aufbaus der behandelten Themen - die Orientierung am Bedarf von Lehrerinnen und Lehrern, insb.   * klare Zuordnung der Themen zu den Rahmenlehrplänen unterschiedlicher Fächer   * tabellarische Modulbeschreibung in der Art von Unterrichtsverlaufsplänen   * direkt verwendbare Arbeitsblätter   * knappe Zusammenstellung relevanter Hintergrundinformationen für (fachfremde) Lehrkräfte - die Orientierung am Bedarf von Schülerinnen und Schülern, insbesondere   * vielfach starke Handlungsorientierung in den unterschiedlichen Aufgabenstellungen, die zahlreiche           praktische Übungen und Experimente enthalten   * Zusammenfassung der zentralen Informationen auf einem "Schülerspicker"   * Berücksichtigung altersgerechter Spiele und Filme Verbesserungsmöglichkeiten bestehen v.a. im Hinblick auf: - eine stärkere Ausrichtung an der Verbraucherbildung im engeren Sinne, also z.B. Berücksichtigung der besonderen Bedingungen der Installierung einer PV-Anlage durch Privathaushalte oder der Erzeugung von Nachfragedruck zur Installierung zusätzlicher PV-Anlagen bei Energieversorgern durch Nachfrage nach "grünem" Strom - eine bessere Abstimmung von "Schülerspicker" und Arbeitsaufträgen in den Arbeitsblättern; auch die Behandlung von unterschiedlichen Aspekten in "Schülerspicker" und "Informationen für Lehrerinnen und Lehrer" ist z.T. unverständlich - z.T. zu knappe Hintergrundinformationen für fachfremde Lehrer/innen - oder mangelnde Verweise auf konkrete, themenbezogene Quellen, über die allgemeine Liste mit Verweisen am Ende hinaus - zu ergänzende Musterlösungen für manche Aufgaben - Sicherstellung aktueller Angaben zum EEG durch Verweis auf entsprechende Websites - zusätzliche Verortung im Rahmenlehrplan Wirtschaft-Arbeit-Technik
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2009
Autor/in
Iken Draeger, Florian Kliche
Reihe
Preis
ISBN
978-3-935563-20-8
Materialformat
Schlagworte