Title

Sicher kommunizieren in Sozialen Netzwerken

Arbeitsmappe 6

Das Material erstreckt sich über sechs Aufgabenblöcke, die jeweils dem gleichen Aufbau folgen. Zu den jeweiligen Themen finden sich in einer Übersicht Angaben zum Zeitrahmen, der Altersgruppe, Inhalt, Methode und Ziel der Aufgabe, dem Sozialformat und den benötigten Materialien. Lernziele werden zusätzlich zu Beginn des gesamten Dokumentes allgemein und zusammengefasst formuliert.
Zunächst werden dem Lehrer in den jeweiligen Aufgabenblöcken Aufgabe, Ziele und Zeitrahmen nähergebracht und erläutert. Dem schließen sich etwaige Kopiervorlagen, die den Schülern bei der Aufgabenbewältigung hilfreich sein sollen, an, bevor die von den Schülerinnen und Schülern zu bearbeitenden, sinnvoll und vollständig gestalteten Aufgabenblätter folgen. Diese sind jeweils mit Lösungsblättern und Ergänzungen für den Lehrer versehen, die neben den Lösungsmöglichkeiten auch Hintergrundinformationen und Links liefern.

Die Schüler sollen sich zunächst mit online-Begriffen auseinandersetzen, bevor sie im zweiten Block eine Talkshow selbstständig konzipieren und organisieren sollen. Hier ist auch das Erkennen eigener Fähigkeiten gefragt, da jeder Schüler andere Aufgaben übernehmen muss. Jeder ist jedoch dazu angehalten, aktiv mitzugestalten; dies fördert einen guten Klassenzusammenhalt. Der dritte Themenkomplex handelt das Phänomen der Fake-Profile in Sozialen Netzwerken ab, bringt den Schülern die Gefahren näher und gibt Handlungsanweisungen. Der vierte Block ist in Anspruch und Komplexität höchst variabel. Die Schüler sind angehalten, eine Zeitungsredaktion nachzustellen und Artikel zum Thema "Freundschaft 2.0" zu verfassen. Die fünfte und sechste Aufgabe erfordern Empathie und Wissenstransfer des zuvor gelernten durch einen fiktiven Briefverkehr und ein Quiz.

Das Unterrichtsmaterial ist äußerst ausführlich und, obwohl es von VZ Netzwerke herausgegeben wurde, nicht ausschließlich SchülerVZ spezifisch. Stets wird berücksichtigt, dass es auch Kinder gibt, die nicht Mitglied bei schülerVZ sind, für die entsprechende Alternativvorschläge gemacht werden. Die Lernziele werden deutlich und klar formuliert und sind mit Hilfe des Arbeitsmaterials gut erreichbar. Jedes der sechs Themenkomplexe enthält Arbeitsblätter für die Schüler sowie Lösungen und Ergänzungen für die Lehrkraft, durch die der Lehrer ausreichend Hintergrundinformation gestellt bekommt. Häufig werden zusätzlich Linktipps gegeben, mittels derer die Lehrkraft ihr Wissen weiter vertiefen  kann. Hierbei ist jedoch anzumerken, dass nicht alle angegebenen Links funktionstüchtig sind. Das Material bietet Alternativen, Handlungsspielraum und Erweiterungsoptionen hinsichtlich Alter der Schüler, Anspruch und Komplexität der Aufgaben, zur Verfügung stehendem Zeitrahmen und Situationsbedingungen.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Sehr gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung
Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Reflexion eigener Erfahrungen und Handlungen im Internet und vor allem in Sozialen Netzwerken. Darüber hinaus erwerben sie Wissen über Kontaktrisiken in Sozialen Netzwerken, eignen sich allgemeine Medienkompetenz an, setzen sie in praktischen Arbeiten und konkreten Sachverhalten um und lernen, virtuelle Begegnungen kritisch zu hinterfragen. Zudem werden soziale Kompetenzen wie Empathie geschult. Übermäßiges Vorwissen auf Seiten der Schüler oder Lehrer ist nicht zwingend erforderlich. Das Material dürfte ein angemessenes und spannendes Thema für die Schülerinnen und Schüler sein, da Soziale Netzwerke ohne Frage zur Lebenswelt der heutigen Jugend gehört. Ebenso relevant und sinnvoll ist die Thematisierung der Gefahren solcher Netzwerke in der Schule, da viele Eltern dies zu leisten aufgrund mangelnden Wissens nicht fähig sind.  Zudem stellt es ein hilfreiches Lehrkonzept dar, da es sehr praktisch orientiert ist und den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gibt, eigene Erfahrungen zu diskutieren und zu reflektieren. Obwohl nicht alle Themenkomplexe schülerVZ spezifisch sind, wäre es doch wünschenswert, etwa im dritten Aufgabenblock ("Fake-Profile in Sozialen Netzwerken") allgemeinere Reaktionsmöglichkeiten zu finden, da es wahrscheinlich ist, dass einige aus der Zielgruppe auch in anderen Sozialen Netzwerken Mitglied sind. Das Material ist äußerst übersichtlich gestaltet und gut strukturiert. Es ist flexibel und variabel einsetzbar (so muss beispielsweise nicht die ganze Mappe durchgearbeitet werden, um das SchülerVZ-Quiz am Ende bearbeiten zu können), arbeitet mit innovativen Varianten von Rollenspielen (das Nachstellen einer Talkshow oder das Bilden einer Zeitungsredaktion, die verschiedene Artikel verfassen soll), bietet viel Handlungsspielraum und hält dazu an, individuelle Begabungen des Einzelnen in den Aufgabenablauf miteinzubeziehen und produktiv zu nutzen. Auch das Layout ist ansprechend, nicht überladen, einheitlich und für die Zielgruppe angemessen.
Erscheinungsjahr
2012
Autor/in
Sylvia Kaufmann, Johanna Müller
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat
Schlagworte