Title

Social Communities

Das Material "Social Communities" des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg gliedert sich in neun Module, die sich mit Themen und Facetten rund um soziale Netzwerke befassen. Unter anderem beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Begriff der Privatsphäre, der Definition von Freundschaft, dem Schutz persönlicher Daten, rechtlichen Bestimmungen über das Veröffentlichen von Bildern und personalisierter Werbung. Ziel der Unterrichtseinheit ist die reflektierte Nutzung von sozialen Netzwerken.
Die Module können unabhängig aber auch als Gesamteinheit im Unterricht durchgeführt werden. Neben Arbeitsblättern für die Schülerinnen und Schüler bietet das Material zusätzliche Informationen zu sozialen Netzwerken sowie methodische und didaktische Erläuterungen für die einzelnen Module. Des Weiteren geben eine Modulbeschreibung und ein tabellarischer Unterrichtsverlauf einen Überblick über das gesamte Material.

Das Material des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg zum Thema "Social Communities" bietet ein großes Angebot an Informationen, Materialien und Arbeitsblättern.
Die Themenbereiche (Privatsphäre, Freunde, Datenschutz, Verhalten im Netz, Werbung, etc.) bieten viele Perspektiven auf den Lerngegenstand und nehmen Bezug auf die Lebenswelt der Jugendlichen. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen Nutzung von sozialen Netzwerken, vermittelt das Material Wissen rund um das Thema.
Didaktisch und methodisch bieten die Arbeitsblätter eine Vielfalt an Arbeitsformen, die jedoch streng vorgegeben wirken und nicht zwangsläufig auf jede Lerngruppe passen. Individualisierte Lernwege werden dadurch in Teilen erschwert. Die Produkte, die am Ende eines Moduls entstehen sollen, sind vielseitig und zum größten Teil sinnvoll.
Formal ist das Material sehr einfach, aber authentisch und einheitlich gehalten.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg zum Thema "Social Communities" bietet für Lehrkraft und Schülerschaft ein großes Angebot an Informationen, Materialien und Arbeitsblättern. Die einzelnen Themen über soziale Netzwerke sind in der Unterrichtseinheit in Module aufgeteilt und können somit unabhängig voneinander unterrichtet werden. Viele Themenbereiche (Privatsphäre, Freunde, Datenschutz, Verhalten im Netz, Werbung, etc.) bieten viele Perspektiven auf den Lerngegenstand und eine vielschichtige Auseinandersetzung mit diesem. Die Rolle von Eltern, Freunden, Lehrern und der Schule werden als Bestandteil des Lerngegenstandes in den Unterricht integriert, sodass die Schülerinnen und Schüler einen Lebensweltbezug bekommen. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen Nutzung von sozialen Netzwerken, vermittelt das Material Wissen rund um das Thema. Didaktisch und methodisch bieten die Arbeitsblätter für die Schülerinnen und Schüler größtenteils Gruppen-, Partner- und auch Einzelarbeitsphasen, so dass in dieser Hinsicht Vielfalt entsteht. Auch die Produkte, die am Ende eines Moduls entstehen sollen, sind vielseitig und zum größten Teil sinnvoll. Leider wird die Arbeitsform durch die Aufgabenstellung vorgegeben, so dass individuelle Arbeitsweisen und -zugänge an manchen Stellen nicht möglich sind. Da die jeweilige Lehrperson ihre Klasse am besten kennt, wären für einige Arbeitsaufträge Umgestaltungen der Arbeitsform seitens der Lehrkraft nötig (aber auch möglich), um den Lerngegenstand produktiv und sinnvoll zu thematisieren. Formal ist das Material einfach, aber authentisch und einheitlich gehalten. Seitenzahlen und ein Inhaltsverzeichnis fehlen, so dass die Fülle an Material unübersichtlich wird, sobald man alles ausdruckt. Sinnvolle und strukturierte Dateinamen machen die Ordnung der vielen Dateien auf dem Computer übersichtlich. Die Gestaltung der Arbeitsblätter wirkt nicht professionell, ist jedoch für Schülerinnen und Schüler geeignet.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2009
Autor/in
Marco Fileccia
Reihe
Preis
ISBN