Title

Spielen und Wetten

"Vom Holzbaustein zu den 3D-Welten"

Kritische Auseinandersetzung mit den Unterschieden und Gefahrenquellen klassischer Spiele, Computer- und Onlinespiele, sowie mit Wett- und Glücksspielen.

Das Material lässt sich nur zum Teil dem Bereich der Verbraucherbildung zuordnen, da es im Schwerpunkt der Suchtprävention (hier Spielsucht) dient. Die angegebenen Zielsetzungen des gesamten Unterrichtsblocks können durch die angebotenen Unterrichtsmöglichkeiten kaum umgesetzt bzw. erreicht werden.
An welcher Stelle beispielsweise ein Reflektieren des persönlichen Spielverhaltens ermöglicht wird, ist nicht ersichtlich. Auch ist der Aufbau von den sog. "klassischen" Spielen hin zu den Online- und Glücksspielen nicht nachvollziehbar. Das Material ist teilweise empfehlenswert.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Material lässt sich nur zum Teil dem Bereich der Verbraucherbildung zuordnen, da es im Schwerpunkt der Suchtprävention (hier Spielsucht) dient. Teilweise kann das Material dem Bereich der Medienkompetenz zugeordnet werden. Die angegebenen Zielsetzungen des gesamten Unterrichtsblocks können durch die angebotenen Unterrichtsmöglichkeiten kaum umgesetzt bzw.erreicht werden. An welcher Stelle beispielsweise ein Reflektieren des persönlichen Spielverhaltens ermöglicht wird, ist nicht ersichtlich. Auch ist der Aufbau von den sog. "klassischen" Spielen hin zu den Online- und Glücksspielen nicht nachvollziehbar. Hier handelt es sich teilweise um Spiele, die mit bestimmten Alters- und Entwicklungsstufen verknüpft sind, und nicht um Spiele, die in allen Altersstufen gleichermaßen gespielt werden (können). Die vorgeschlagenen Umsetzungsmöglichkeiten führen nicht direkt in die Reflexion, sondern bleiben auf der Ebene von Wissens- und Vermutungszusammenhängen. Für die angestrebte Reflexion wird dann aber kein konkretes methodisches Angebot gemacht. Die Besprechung in der Großgruppe ist für das Reflektieren eher hinderlich. Insbesondere im Hauptunterrichtsangebot "Spiele aller Art. Unterschiede und Gefahrenquellen" wird zur "Auseinandersetzung mit diversen Hilfsangeboten" keine konkrete Anleitung oder Unterstützung geboten. Ob in den angebebenen Unterrichtsfächern die Thematik überhaupt bearbeitet wird, bleibt zu fragen. Das Material ist teilweise empfehlenswert.
Erscheinungsjahr
2010
Autor/in
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte

Gesamtbewertung

Befriedigend