Title

Tatort Tropenwald

Unterrichtsmaterialien zum tropischen Regenwald

Das Themenheft bietet Schülerinnen und Schülern der 7-10 bietet die Möglichkeit ein  Unterrichtsprojekt durchzuführen: Beim Krimispiel "Tatort Tropenwald" gehen die Schülerinnen und Schüler in Teams auf Spurensuche. Im Zuge der Ermittlungen erfahren sie viel über die Bedeutung und Bedrohung der Regenwälder sowie über die verschiedenen Interessengruppen, die im Themenfeld Regenwald agieren.
1. Einleitung (Aufbau des Heftes, Verbindung zu Lehrplänen, Lernziele, Ablauf)
2. Vorstellung eines "Mitmach-Krimis" (Anregungen für Unterricht, Auswertung, Präsentation der Lösungswege)
3. Vertiefungsvorschläge  (Vorstellung der Arbeitsblätter und Vernetzung durch Nachhaltigkeitsdreieck)
4. Vorstellung einer Zukunftswerkstatt Tropenwald
5. Spielmaterialien für den Mitmach-Krimi
6. Arbeitsblätter für die Vertiefungsvorschläge
7. Arbeitsblätter für die Zukunftswerkstatt

Die Materialen beinhalten eine außergewöhnliche Methode: Ein Mitmach-Krimi wird vorgeschlagen, in welchem die Schülerschaft einen Mordfall im Regenwald aufklären muss. Dabei lernen die Schüler verschiedene Perspektiven und Aspekte des komplexen Themas "Regenwald" kennen. In drei von vier Vertiefungspaketen (durch Arbeitsblätter und Karteikarten) wird der Zusammenhang zu (nicht-)nachhaltigen, westlichen Konsummustern verdeutlicht (z.B. ökologischer Rucksack einer Cola-Dose).
Die Planung und Durchführung des Krimis und auch die Einbindung der Vertiefungspakete sowie die Durchführung einer Zukunftswerkstatt werden ausführlich beschrieben. Dennoch muss die Lehrperson mit zusätzlichem Aufwand rechnen, da Hintergrundinformationen zum Thema für Lehrer und Schüler fehlen.
Die Strukturierung des Materials ist verbesserungswürdig.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Ausreichend
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material fokussiert nicht im engeren Sinne nachhaltigen Konsum, sondern widmet sich dem komplexen Themenfeld "Regenwald", in welchem (nicht-)nachhaltige Konsummuster der westlichen Welt auch eine Rolle spielen (bspw. Fleischkonsum, Tropenhölzer, ökologischer Rucksack einer Cola-Dose). Hauptbestandteil des Materials ist ein origineller Mitmach-Krimi, durch welchen die Schülerschaft unterschiedliche Perspektiven und Aspekte der Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitsproblematik im Regenwald kennenlernt. Ansprechende und sinnvolle Arbeitsblätter und Karteikarten bilden verschieden Arbeitspakete zur Vertiefung. Eine ausführlich beschriebene Zukunftswerkstatt zum Thema oder auch einem ähnlichen wird zum Abschluss vorgeschlagen. Die Planung und Durchführung des Krimis und der Einsatz der Vertiefungsmaterialien werden detailliert beschrieben und mindern so den Aufwand für die Lehrperson. Ebenso werden die Lernziele und zu erlernende (Gestaltungs-)kompetenzen benannt. Die Materialen eignen sich sehr gut für die Zielgruppe und bieten eine außergewöhnliche Möglichkeit sich dem Themenkomplex zu nähern. Sicherlich ist jedoch die Durchführung des Krimis trotz der vielfältigen Hinweise nicht ohne Vorarbeit der Lehrkraft zu leisten. Die Einbindung eigener Erfahrungen der Schüler, aber auch die Ermöglichung realer Erfahrungen und Handlungen wären hier eine sinnvolle Ergänzung, ggf. durch weitere Projektarbeit. Es fehlen weitere inhaltliche Hintergrundinformationen für die Lehrkraft. Hier ist zusätzliche Arbeit nötig. Das Material ist ingesamt nicht gut strukturiert. Im Inhaltsverzeichnis wird keine logische Gliederung deutlich und auch auf den Seiten selbst ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, worum es geht.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2010
Autor/in
Birthe Hesebeck, Maike Lambrecht
Reihe
Preis
8.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte