Title

Unterrichtsmaterial Mobilfunk

Handyführerschein für Einsteiger - ab Klasse 5

In dem 160 Seiten starken Material werden folgende Themenbereiche behandelt: Handykosten und Schuldenfallen, die Entwicklung des Telefons bis zum Mobilfunk, Funktionsweise von Mobilfunk, Gefahren und Risiken von Strahlung und entsprechende Schutzmaßnahmen. Außerdem gibt es Projektideen und Lehrerinformationen, einen Handyführerschein und ein hilfreiches Schüler- und Lehrerglossar.

Das Material ist insgesamt empfehlenswert, da es in 8 Kapiteln eine umfangreiche Bearbeitung des Themas Mobilfunk und dem vernünftigen Gebrauch des Handys abdeckt. Das Ziel, präventive Verhaltensregeln im Hinblick auf die Risiken bei Handynutzung verständlich darzulegen, wurde erlangt.

Bei Fragen zur Finanzierung und Schuldenproblematik sollen die Schüler reale Kosten berechnen - die Gestaltung der Arbeitsblätter ist allerdings etwas unflexibel, da Kosten aus dem Jahr 2004 zur Berechnung geboten werden.

Beim Thema zur Erfindung des Telefons bis zum Handy werden sehr interessant auch soziokulturelle Auswirkungen dargestellt. Ebenfalls werden physikalische Grundlagen der Mobilfunkstrahlung und gesundheitliche Gefahren der Handys thematisiert.

Die Projektideen und Rollenspiele sind gut, sollten aber mehr Freiraum in der inhaltlichen Gestaltung bieten, auch der Handyführerschein ist motivierend, allerdings auch stark gelenkt.

Insgesamt ein interessantes, umfangreiches aber kritisch zu betrachtendes Unterrichtswerk, das einen Unterricht zum Thema Handys und Risiken erstellen lässt bzw. diesen durchaus bereichert.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Das Material - ein 160 Seiten starker Ordner - ist insgesamt empfehlenswert. Er deckt in 8 Kapiteln eine umfangreiche Bearbeitung des Themas Mobilfunk und dem vernünftigen Gebrauch des Handys ab. Das Ziel, präventive Verhaltensregeln im Hinblick auf die, aus der Sicht des BfS noch nicht bestätigten, Risiken bei Handynutzung verständlich darzulegen und in didaktisch aufbereiteten Unterrichtsmaterialien praxistauglich umzusetzen, wurde erlangt. Die Problematisierung des Themas Handy beginnt mit möglichen Schuldenfallen. Hier sollen die Schüler reale Kosten berechnen (leider mit einer Rechnungsgrundlage von 2004). Eher entbehrlich und etwas aus dem Kontext gerissen, erscheint eine Einführung ins Prozentrechnen mit dem Ziel, der Erstellung prozentualer Vergleiche von Handybesitz, Kosten u.a.. Die Erfindung des Telefons bis zum Handy und die Auswirkung auf die Gesellschaft sind Themen des 2. Kapitels. Hier werden auch soziale Interaktionen durch Mobilfunk, wie Hingehalten werden, die Tendenz zur geringeren Verlässlichkeit und andere psychologische Zwänge rhetorisch durchaus herausfordernd formuliert und zur Diskussion gestellt. Sehr gut ist der Hinweis auf Materialien zur Rohstoffgewinnung in Entwicklungsländern - mit Links. Im Kapitel zu den physikalischen Grundlagen der Mobilfunkstrahlung werden zunächst zweckmäßig einige Begriffe geklärt. Dieses Kapitel ist eher für höhere Klassen (mit Physikunterricht) geeignet. Im Kapitel zu den gesundheitlichen Gefahren der Handys wird einführend darauf hingewiesen, dass "zur Zeit der Erstellung dieses Materials die Mobilfunkstrahlung keine gesundheitsgefährdenden Auswirkungen hat". Diese Aussage ist allerdings umstritten und einige Studien belegen das Gegenteil. Zur Orientierung wird den Schülerinnen und Schüler aber fast ausschließlich das Bundesamt für Strahlenschutz als unabhängige Institution vorgestellt und es wird durchgehend behauptet, dass es nicht mal Risiken gäbe. Um trotzdem (scheinbar vermeintliche) Risiken zu minimieren, werden im folgenden Kapitel sehr sinnvolle Tipps gegeben. Etwas fragwürdig die folgenden Tipps zum Handykauf, die sich rein an dem SAR-Wert orientieren. Die Projektideen und Rollenspiele sind gut - sollten aber mehr Freiraum in der inhaltlichen Gestaltung bieten, so werden die Dialoge und Problemfindung textlich vorgegeben. Auch der Handyführerschein ist motivierend, aber auch hier wird durch ein Multiple choice Verfahren die Antworten ausformuliert und so die Sichtweise des Schülers gelenkt. Das Lehrer- und Schülerglossar ist ein praktisches Nachschlagewerk, die angegebenen Links und Adressen ideologisch durchaus ausgeglichen. Insgesamt ein interessantes, umfangreiches, aber kritisch zu betrachtendes Unterrichtswerk, das einen Unterricht zum Thema Handys und Risiken erstellen lässt bzw. diesen durchaus bereichert.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2006
Autor/in
Anne-Grete Becker, Tobias Thiele (Freier Mitarbeiter)
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte