Title

Wert und Werte

RESPE©T COPYRIGHTS - Eine Initiative zum Schutz des Originals

Es handelt sich um ein Material der Filmwirtschaft, das für die Probleme des Raubkopierens und der Verletzung des Urheberrechts sensibilisieren soll. Das Material regt zur Auseinandersetzung mit folgenden Themen an:
Was ist geistiges Eigentum?, Der Schutz geistigen Eigentums, Der Schutz von Eigentum in Deutschland, Konkreter Schutz von immateriellen Rechten in Deutschland, Marktwirtschaft, Geistiges Eigentum im Wandel, Individualismus und Familie, Kants kategorischer Imperativ, Wie viele Gesetze braucht der Mensch?, Schutz geistigen Eigentums durch das Urheberrecht

Das Material regt zur Auseinandersetzung mit folgenden Themen an: was ist geistiges Eigentum, der Schutz geistigen Eigentums, der Schutz von Eigentum in Deutschland, konkreter Schutz von immateriellen Rechten in Deutschland, Marktwirtschaft, geistiges Eigentum im Wandel, Individualismus und Familie, Kants kategorischer Imperativ, wie viele Gesetze braucht der Mensch?, Schutz geistigen Eigentums durch das Urheberrecht. Für die Auseinandersetzung werden Arbeitsblätter und Kurztexte bereitgestellt. Die Texte beziehen sich leider häufig auf Wikipediatexte. Einige Argumentationen sind für die Altersstufe zu wenig differenziert. Zum Teil werden unhinterfragt Allgemeinplätze vertreten (früher ging es den Menschen besser). Die Texte zur Marktwirtschaft geben nicht den aktuellen Forschungsstand in den Wirtschaftswissenschaften wieder. Fragen und Texte sind nicht immer aufeinader abgestimmt.
Die Texte und Fallbeispiele zum Urheberrecht und zum geistigen Eigentum sind hilfreich für eine reflexive Auseinandersetzung "was darf ich kostenlos konsumieren und für welche Dinge muss ich als Konsument oder Konsumentin bezahlen. Es fehlen weitgehend Literaturhinweise und Links direkt im Unterrichtsmaterial für eine vertiefte Auseinadersetzung mit der Thematik "Urheberrecht".

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Ausreichend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Material regt zur Auseinandersetzung mit folgenden Themen an: was ist geistiges Eigentum, der Schutz geistigen Eigentums, der Schutz von Eigentum in Deutschland, konkreter Schutz von immateriellen Rechten in Deutschland, Marktwirtschaft, geistiges Eigentum im Wandel, Individualismus und Familie, Kants kategorischer Imperativ, wie viele Gesetze braucht der Mensch?, Schutz geistigen Eigentums durch das Urheberrecht. Für die Auseinandersetzung werden Arbeitsblätter und Kurztexte bereitgestellt. Die Texte beziehen sich leider häufig auf Wikipediatexte. Diese Informationen könnten Schülerinnen und Schüler auch selbständig recherchieren. Einige Argumentationen sind für die Altersstufe zu wenig differenziert, zum Teil werden unhinterfragt Allgemeinplätze vertreten (früher ging es den Menschen besser). Die Texte zur Marktwirtschaft geben nicht den aktuellen Forschungsstand in den Wirtschaftswissenschaften wieder und idealisiert die Marktwirtschaft. Wünschenswert wäre hier neben den Interessen de Wirtschaft auch die von Konsumenten bzw. Konsumentinnen stärkere herauszuarbeiten. Fragen und Texte sind nicht immer aufeinander abgestimmt. Die Texte und Fallbeispiele zum Urheberrecht und zum geistigen Eigentum sind hilfreich für eine reflexive Auseinandersetzung, z.B. "Was darf ich kostenlos konsumieren und für welche Dinge muss ich als Konsument oder Konsumentin bezahlen?". Es fehlen weitgehend Literaturhinweise und Links für eine vertiefte Auseinadersetzung mit der Thematik "Urheberrecht" und geistiges Eigentum. Für Lehrkräfte fehlen direkt im Material Hintergrundmaterial oder Literaturhinweise und auch mehr Links zur intensiveren Auseinandersetzung mit dem Thema. Leider werden keine zu erwerbenden Kompetenzen genannt und es fehlt ein Hinweis, wer für die fachliche Konzeption verantwortlich ist.
Erscheinungsjahr
Autor/in
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
Materialformat
Schlagworte