Title

Zukunft der Stromversorgung

Auf der Übersichtsseite zum Lernmodul gibt es neben Vorabinformation für Lehrende eine Aufzählung der mit dem Material anzubahnenden Kompetenzen, eine Kurzübersicht des Materials, einen didaktisch-methodischen Kommentar sowie die Weiterleitung zu einer detaillierteren Inhaltsangabe und einem Leitfaden zur Nutzung des Moduls im Unterricht.
Nach erfolgreichem Download ist der Inhalt des Moduls einsehbar:
1. Einstiegsseite mit Grafik des weltweiten Energiebedarfs
2. Prognose des weltweiten Energiebedarfs
3. Endlichkeit der fossilen Ressourcen
4. Energieeffizienz
5. Das Potential der erneuerbaren Energien
6. Strom tanken: Speicherung
7. Strom mischen: Das regenerative Kombikraftwerk
8. Strom wird schlau: Intelligente Stromnetze
9. Strom geht auf die Reise
10. Rollenspiel "Zukunft der Stromversorgung"
In jedem Kapitel wird auf einem weißen Hintergrund der Software neben einer Grafik oder einer Animation ein Textblock mit Informationen und ein Arbeitsauftrag vorgegeben.

Das Material "Zukunft der Stromversorgung" will auch zur kritischen Auseinandersetzung mit aktuell diskutierten Ansätzen anregen. Es handelt sich um ein interaktives Lernmodul, das jedoch in der Gestaltung der Aufgaben wenig innovativ ist. Teilweise sollen lediglich Schätzungen vorgenommen
werden, deren Sinn für einen Lernzuwachs zweifelhaft ist. Teilweise sollen Textfelder Abbildungen zugeordnet und anschließend die Lösung angeschaut werden. Das Übertragen von Daten aus einem Schaubild in eine Tabelle ist ebenfalls eine typische Arbeitsaufgabe für das Modul. Reflexions-, Urteils- und Entscheidungskompetenzen werden durch diese Materialien nicht angebahnt. Das interaktive Lernmodul erfordert eine gute technische Ausstattung des Unterrichts und bringt dafür wenig Lernzuwachs. Ärgerlich ist, dass teilweise die Links in der Software aber auch auf der Internetseite nicht mehr existieren. Für die Verbraucherbildung ist das Material nicht geeignet.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Ausreichend
Methodik-Didaktik:
Mangelhaft
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Mangelhaft
Ausführliche Bewertung
Das vorliegende Material "Zukunft der Stromversorgung" ist als Einführung in das Titelthema gedacht. Eingebettet in einer Software, die jeder Nutzer individuell herunterlädt, wird die Thematik der weltweiten Energieversorgung heute und in Zukunft in 10 interaktiven Arbeitsblättern behandelt. Zum Materialblock gehören zudem Vorabinformationen für Lehrende auf der Internetseite des Herausgebers, mit einer Aufführung der zu bildenden Kompetenzen, eine Kurzübersicht des Materials, ein didaktisch-methodischer Kommentar sowie die Weiterleitung zu einer detaillierteren Inhaltsübersicht und einem Leitfaden zur Nutzung des Moduls im Unterricht. Entwicklungspotential besteht im Bereich: - Das Potential der Nutzung einer derartigen Software wird nicht annähernd ausgeschöpft - Die zu Beginn aufgeführten Kompetenzen werden weder aufgegriffen, noch deutlich gefördert - Arbeitsaufträge sind nicht differenziert und monoton - Grafiken und Tabellen sind sehr einfach gehalten, Interaktion minimal und dem Alter der Zielgruppe nicht angemessen - Berechnungen werden durch die Aufforderung zum Schätzen minimiert - Lösungen sind hauptsächlich direkt für Lernende einsehbar - Wo Lösungen fehlen, werden diese auch nirgendwo anders kenntlich gemacht - Quellenangaben sowie ein Literaturverzeichnis fehlen. Fazit: Der Versuch des Materials, die digitalen Medien als Vehikel für einen hoch relevanten Lernstoff zu nutzen, ist lobenswert. Leider werden die vorhandenen Möglichkeiten nicht genutzt, worunter auch die inhaltliche Auseinandersetzung sowie die Didaktik leidet. Nicht zu empfehlen.