Title

Fit fürs Netz: Digitale Bildung ist Verbraucherschutz

Tagung Konferenz Stühle

(c) Christian Fregnan - unsplash.com - CC0 Public Domain

17.09.2018

Jetzt anmelden: Fachveranstaltung des vzbv am 10. Oktober 2018

Immer online – das ist für Kinder und Jugendliche heute selbstverständlich. Sie chatten mit Freunden, schauen Videos, shoppen im Netz. Die digitale Welt hat aber nicht nur schöne Seiten. Es gibt auch Fallstricke. Und um diese sollten die Verbraucherinnen und Verbraucher von morgen wissen.

Digitale Bildung in Schulen ist unerlässlich, um Kompetenzen für den digitalen Konsumalltag zu vermitteln. Doch wie steht es dazu an Deutschlands Schulen? Im Rahmen der Veranstaltung "Fit fürs Netz: Digitale Bildung ist Verbraucherschutz" stellt der vzbv eine aktuelle Umfrage zum Thema vor und diskutiert mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Schule sowie den Gästen Erfolge und Herausforderungen in der digitalen Bildung.

Mit dabei sind u.a. Steffen Freiberg, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg- Vorpommern; Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg; Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Leiterin des Lehrstuhls Schulpädagogik an der Universität Paderborn und Prof. Dr. Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts.

Wann? 10. Oktober 2018, 13:00 bis 18:00 Uhr
Wo? Kalkscheune in der Johannisstraße 2, 10117 Berlin (barrierefreier Zugang).
Anmeldung: Melden Sie sich bis zum 1. Oktober 2018 über verbraucherbildung@vzbv.de. Bitte geben Sie an, ob Sie mit Ihrem Namen, Funktion und Institution auf der Teilnehmerliste erscheinen möchten.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!