Title

Grüne in NRW: Alltagswissen fachübergreifend vermitteln

Deckblatt Curriculum
08.06.2016

Landtagsfraktion legt Curriculum vor

Konsum, Ernährung und Gesundheit – in nordrhein-westfälischen Schulen sollen diese Themen nach dem Willen der Landtagsfraktion der Grünen künftig eine prominentere Rolle spielen. Wie das gehen kann, legt die Partei jetzt in einem eigenen Curriculum dar. Es fußt auf einer erprobten Referenz. 

Grundlage des Anfang Juni von den Grünen in NRW vorgestellten Curriculums ist REVIS, ein Modellprojekt zur Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen, das seit mehr als zehn Jahren als Referenz für zahlreiche Bildungspläne und Curricula zum Thema dient. Es wurde nun im Auftrag der Grünen weiterentwickelt und modernisiert. 

Eine bundesweite Forschungsgruppe hat dazu zehn Bildungsziele rund um die Themen Konsum, Ernährung und Gesundheit erarbeitet, die sich fachübergreifend im Unterricht der Primar- und Sekundarstufe 1 aufgreifen lassen. Dabei geht es zum Beispiel um die Reflexion eigener Konsumwünsche, um Verbraucherrechte und -pflichten, um die Folgen des eigenen Konsumverhaltens oder das Zusammenspiel von Ernährung und Gesundheit. 

Für jedes dieser Bildungsziele geben die Forscherinnen und Forscher Beispiele, mit welcher Fragestellung sie sich in welchem Fach thematisieren lassen. Eine zentrale Rolle spielt dabei das modernisierte „Ankerfach“ Hauswirtschaft. Die „Ernährungs- und Verbraucherbildung“, heißt es in dem Dokument, sei indes „nicht nur Aufgabe eines einzelnen Faches, sondern der ganzen Schule“. 

„Schule“, schreiben die Grünen in einer Mitteilung zu dem Curriculum weiter, müsse „Lernen für die Zukunft ermöglichen“. Sie müsse Kindern und Jugendlichen Orientierungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten mitgeben, „die in vielen unterschiedlichen Anwendungssituationen in Haushalt und Gesellschaft gültig sind und zur Problemlösung eingesetzt werden können“. Mit dem jetzt vorgelegten Curriculum reagiere man darauf.

Entwickelt wurde das Rahmenwerk von einer Forschungsgruppe rund um Professorin Kirsten Schlegel-Matthies, die an der Universität Paderborn Haushaltswissenschaft lehrt und schon maßgeblich an der Entwicklung von REVIS beteiligt war. Es liegt jetzt zum kostenlosen Herunterladen in einer Version für Lehrerkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler vor. 

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!