Title

Jugend testet: Stiftung Warentest sucht wieder kreative Test-Ideen

Jugend testet: Die Gewinnerinnen aus dem Vorjahr haben Filzstifte getestet. (c) Stiftung Warentest

Jugend testet: Die Gewinnerinnen aus dem Vorjahr haben Filzstifte getestet. (c) Stiftung Warentest

03.11.2017

Anmeldeschluss ist der 30. November 2017

Die besten Ideen kommen meistens im Alltag, wenn man plötzlich selbst vor Fragen und Problemen steht. Welche Apps übersetzen wirklich fehlerfrei ins Englische? Sind Marken-Chips eigentlich knuspriger als No-Name-Produkte? Und wie lang halten Filzstifte?

Auf die letzte Frage haben die beiden Gewinnerinnen aus dem vergangenen Jahr eine Antwort gefunden: Mit einem normalen Filzstift lässt sich eine 400 Meter lange Linie zeichnen – sehr gute Stifte schaffen sogar über 600 Meter.

Wer zwischen zwölf und 19 Jahren alt ist und selbst eine ausgefallene Test-Idee hat, kann sich noch bis zum 30. November 2017 bei Jugend testet bewerben. Mitmachen können Jugendliche allein, mit Freunden oder mit der ganzen Klasse. Wichtig ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Tests komplett eigenständig durchführen und eine nachvollziehbare Dokumentation einreichen.

Preise in zwei Kategorien

Bewerben können sich Jugendliche in zwei Wettbewerbskategorien: Produkttests und Dienstleistungstests. Den jeweiligen Siegern winken jeweils 1.500 bis 2.500 Euro. Insgesamt gibt es 12.000 Euro, Reisen nach Berlin und Sonderpreise zu gewinnen.

Die Konkurrenz ist allerdings nicht ohne: In der vergangenen Wettbewerbsrunden sind bei den Warentestern mehr als 500 Tests bei ihnen eingegangen. Ihren Erfahrungen zufolge gehen in der Kategorie Dienstleistungstests jedoch in der Regel weniger Tests ein als in der Kategorie Produkttests.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!