Title

Lebensmittelinfektionen durch Salmonellen – Unterrichtseinheit klärt über Risiken auf

(c) Pexels CC0

07.04.2013

Materialien für die Klassen 7 bis 9

Durchfall, heftiges Erbrechen, hohes Fieber: Salmonelleninfektionen können jeden Menschen innerhalb kürzester Zeit schwer krank machen. Oft sind nicht fachgerecht zubereitete Eier die Ursache. Wie sich solche Infektionen vermeiden lassen, zeigt das aktuelle Material der Woche. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 und gibt ihnen grundlegende Hygieneregeln an die Hand.

Herausgeber des Materials ist der aid infodienst Bonn. Fachleute aus Schule und Ernährungswissenschaft haben in seinem Auftrag Hintergründe zu den Ursachen und Tipps zur Vermeidung von Salmonelleninfektionen zusammengetragen. Ein Schwerpunkt des kostenlos herunterladbaren Materials liegt auf der Vorbeugung dieser Infektionen durch fachgerechte Zubereitung leicht verderblicher Lebensmittel.

Das Material im Unterricht

Im Mittelpunkt des Unterrichtsverlaufs stehen vier Fallbeispiele, mit denen die Schülerinnen und Schüler etwas über die Ursachen, den Verlauf und die Vermeidung von Salmonelleninfektionen lernen. Als Einstieg dient die Analyse eines Zeitungsartikels zum Thema. In zwei Erarbeitungsphasen können die Schülerinnen und Schüler zunächst eigene Vermutungen über das Zustandekommen von Lebensmittelinfektionen aufstellen und diese anhand von Fachinformationen verifizieren. Im Klassenverband stellen sie anschließend Hygieneregeln für den sicheren Umgang mit leicht verderblichen Lebensmitteln in der Küche auf. In einem Exkurs lernen sie, ein frisches Ei anhand bestimmter Merkmale zu erkennen

Arbeitsblätter und -materialien

Das Material umfasst insgesamt sieben Arbeitsblätter – vier zu Lebensmittelinfektionen durch Salmonellen, drei zum Exkurs „Wie erkenne ich ein frisches Ei“. Die Arbeitsblätter können zum Teil in Gruppen bearbeitet werden, zum Teil in Einzelarbeit und bauen auf den kurzen Fallbeispielen auf. Mit zwei Steckbriefen können die Schülerinnen und Schüler Salmonellen, ihre Wirkung, ihr Vorkommen und mögliche Prophylaxemöglichkeiten enger eingrenzen.

Ideen für außerschulische Aktivitäten

Die Autoren machen in dem Material einige Vorschläge, mit denen sich das Thema Salmonelleninfektion vertiefen lässt, etwa durch einen gemeinsamen Gang zum Gesundheits- oder Lebensmittelüberwachungsamt, um sich dort über Lebensmittelinfektionen, meldepflichtige Krankheiten oder die Aufgaben dieser Ämter zu informieren. Angeregt wird auch die Organisation einer Ausstellung zum Thema Lebensmittelvergiftungen, um die gesammelten Informationen für Mitschüler anderer Klassen zugänglich zu machen.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!