Title

Neues Magazin will Lust auf verantwortungsvollen Konsum machen

04.03.2015

„Kauf’ mit Köpfchen“

Ist Tauschen besser als Kaufen? Wie wichtig sind Markenklamotten? Und wer stellt sie wie her? Diese und andere Fragen beschäftigt ein neues Schülermagazin, das Jugendliche für einen verantwortungsvollen Konsum gewinnen will. Mit Texten, die überwiegend aus der Feder junger Menschen stammen.

„Kauf’ mit Köpfchen“ ist erstmals im Januar erschienen, steht zum kostenlosen Herunterladen bereit und will Jugendliche zum Nachdenken über ihr Konsumverhalten motivieren. Es greift dazu grundlegende Fragen auf, etwa zur globalisierten Produktion oder zum fairen Handel, widmet sich aber auch neuen Konsumtrends wie der „Share Economy“. 

Der Großteil der Texte wurde von Jugendlichen geschrieben und orientiert sich an deren Alltag. Näher unter die Lupe genommen haben sie zum Beispiel die Produktionsbedingungen von Jeans oder Smartphones. Welche Institutionen und Verbände Jugendlichen bei Konsumfragen zur Seite stehen, ist ein weiteres Thema.  

„Kauf’ mit Köpfchen“ wird von der Stiftung Jugend und Bildung herausgegeben und vom Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Gerd Billen, Staatssekretär im BMJV, sagt, „wir können nicht früh genug beginnen, Kinder und Jugendliche fit zu machen für die Herausforderungen als Verbraucherinnen und Verbraucher“. Die Vermittlung von Alltagskompetenzen sei ein wesentliches Fundament für einen sinnvollen Konsum.

Entstanden ist das neue Schülermagazin im Zuge des Projekts „MitVerantwortung“, das es bereits seit 2008 gibt und sich der Stärkung der Verbraucherbildung im Deutschland verschrieben hat. Es wurde als offizielles Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und hat zudem mehrfach das Comenius-EduMedia-Siegel erhalten.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!