Title

Was wird da eigentlich gespielt? Schüler beurteilen Computerspiele

Videospiel Controller - pawel-kadysz-100_-_unsplash.com_-_cc0

(c) pawel kadysz-100 - unsplash.com - CC0

14.11.2007

Unterrichtsmaterial zur Medienkompetenz zum Thema Gewalt in Computerspielen

Ihre Schülerinnen und Schüler beurteilen und klassifizieren Computerspiele eigenständig.

Computerspiele erfreuen sich einer großen Beliebtheit besonders auch bei Jugendlichen. Das Unterrichtsmaterial knüpft dort an und holt die Schülerinnen und Schüler bei ihrer eigenen Begeisterung ab, indem sie diese mit in die Entwicklung von objektiven Empfehlungen einbindet. Damit wird die Medienkompetenz der Jugendlichen gefördert.

Schülerinnen und Schüler lernen über die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Genres von Spielen verschiedene Methoden der Klassifizierung und Bewertung von Computerspielen kennen. Die Unterrichtseinheit setzt dazu im Alltag der Schüler an und nutzt die bereits vorhandenen Kenntnisse der Schüler mit Computerspielen, um die Schüler eigenständig die Spiele bestimmten Genres zuordnen zu lassen.

Ziel des Unterrichtsmaterials ist es, dass Schülerinnen und Schüler über selbstständige Bewertungen und Einordnungen die Problematik zwischen objektiver und subjektiver Beurteilung kennen lernen. Mittels eines Fragenkatalogs lernen die Schüler eigene Spielbesprechungen anzufertigen und lernen dadurch, ihre eigenen Medienvorlieben bzw. -erwartungen bewusst zu reflektieren.

  • Umfang: Sachanalyse zum Thema, Verlaufsskizze, Arbeitsblätter zum Einsatz im Unterricht
  • Zeitrahmen: 3 Schulstunden
  • Stufe: 8-10

Hinweis: Dieses Unterrichtsmaterial wird ergänzt durch den Fachbeitrag "Computerspiele: Die Bedeutung der Computerspiele im Medienalltag von Kindern", geschrieben vom gleichen Autor als weiterführende Hintergrundinformation.

 

 

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!