Title

WWF sucht Nachwuchsforscher für den Klimaschutz

08.10.2014

Jetzt bewerben!

Sich von Klimaexperten erst auf den neuesten Stand der Forschung bringen lassen und anschließend eigene Ideen zum Schutz der Atmosphäre entwickeln – das ist die Idee hinter dem Schülercampus der Umweltstiftung WWF. Wer zwischen 15 und 19 Jahren alt ist, kann sich jetzt um einen Platz bewerben.

Mit dem 2°Campus gibt die Umweltstiftung Jugendlichen im kommenden Jahr erneut Gelegenheit, durch Bearbeitung einer wissenschaftlichen Forschungsfrage selbst aktiv zum Schutz des Klimas beizutragen. Die Schülerakademie findet im Frühjahr 2015 sowie in den Sommer- und Herbstferien statt, überwiegend in Berlin. 

Auf dem Klimacampus werden die Schülerinnen und Schüler zunächst von Wissenschaftlern auf den aktuellen Forschungsstand zum Klimawandel gebracht. Anschließend entwickeln sie eigene Ideen für eine CO2-arme Gesellschaft und besuchen Projekte, die zeigen, was heute schon zum Schutz des Klimas möglich ist. Parallel kümmern sich die Jugendlichen um ihre eigene Forschungsfrage, die sie über das Jahr bearbeiten. 

In den Vorjahren beschäftigten sich die Nachwuchsforscherinnen und -forscher zum Beispiel mit der Frage, wie sich Batterien für Elektroautos kostengünstiger herstellen lassen oder wie man Schulen klimafreundlich sanieren kann. Die Themenfelder Energie, Mobilität, Wohnen oder Ernährung stehen auch im Jahr 2015 im Mittelpunkt. 

Der WWF organisiert den Schülercampus gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung. Die Teilnahme ist bis auf die Anreise kostenfrei. Wer mitmachen will, muss ein kurzes Referenzschreiben, zum Beispiel von einer Lehrkraft, vorlegen und sich zur Teilnahme an allen drei Blöcken verpflichten. Bewerbungen für den 2°Campus 2015 sind noch bis zum 02. Dezember 2014 möglich. 

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!