Title

Verbraucherschutz. Grundwissen-Training in drei Differenzierungsstufen

Verbraucherschutz Sekundarstufe

Bergedorfer Führerscheine

Das Unterrichtsmaterial "Verbraucherschutz. Grundwissen-Training in drei Differenzierungsstufen" aus der Reihe Bergedorfer Führerscheine umfasst 79 Seiten und ist laut Herausgeber für die 5.-7. Klasse entwickelt. Unterteilt in die drei Schwierigkeitsstufen A, B und C sollen Schülerinnen und Schüler einen umfangreichen Einblick in die Rechte und Pflichten als Verbraucher erhalten und für die Absichten und Funktionen der Marktwirtschaft sensibilisiert werden. Grundfragen der Verbraucherbildung werden in Teil A bis C in Form von Texten, Quizfragen oder Fehlertexten geklärt. Am Ende gibt es jeweils einen Test, der durch einen Führerschein der Klasse A, B oder C zertifiziert wird.

Beiliegend findet sich eine CD mit den Arbeitsblättern, Tests und Lösungen. Zusätzlich befinden sich auf der CD die Zertifikate für das Bestehen der Führerscheinprüfung.

Das Unterrichtsmaterial "Verbraucherschutz" bietet eine umfangreiche und solide Grundlage, um Schülerinnen und Schüler über ihre Rechte und Pflichten als Konsumenten aufzuklären und sie für ein kritisches und verantwortungsvolles Kaufverhalten zu sensibilisieren. In drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bietet es zahlreiche Informationen zu Aspekten wie Kaufvertrag, Werbung, Versicherungen oder Datenschutz im Internet. Insgesamt scheint es allerdings für die angegebene Zielgruppe der 5. bis 7. Klasse recht anspruchsvoll und könnte zudem mehr zu Diskussionen und eigener Recherche anregen.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Ausreichend
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Unterrichtsmaterial "Verbraucherschutz" bietet eine umfangreiche und solide Grundlage, um Schülerinnen und Schüler über ihre Rechte und Pflichten als Konsumenten aufzuklären und sie für ein kritisches und verantwortungsvolles Kaufverhalten zu sensibilisieren. In den drei Schwierigkeitsstufen A, B und C werden jeweils sechs Aspekte behandelt. Umfangreiche Texte informieren zu Themen wie Kaufverträge, Werbung, Ratenkauf, Kostenfallen beim Handy, Versicherungen, Käuferstreik oder Versandhandel, Geldanlagen und bargeldloses Bezahlen. Am Ende der Stufen A bis C steht jeweils ein Test (Führerscheinprüfung), der mit einem Zertifikat bescheinigt wird. Insgesamt erscheinen die Testfragen schwierig, wenn berücksichtigt wird, dass der Herausgeber das Material für die 5.-7. Klasse empfiehlt. Sie zielen großtenteils auf eine Wissensabfrage der im Text beschriebenen Inhalte. Raum für Diskussionen oder das Erarbeiten von eigenen Argumenten fehlt. Insgesamt ist das Material sehr textlastig und anspruchsvoll für Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klasse. Offen bleibt, für welche Schulform das Material konzipiert ist. Es fehlen Angaben zu Lernzielen oder curricularen Bezügen. Zudem erhält die Lehrkraft keinen Begleittext zum Einsatz im Unterricht. Ein Zeitplan oder Unterrichtsverlauf sind ebenfalls nicht vorhanden. Für die Lösungen der Aufgaben muss die Lehrkraft auf die beiliegende CD zurückgreifen. Praktischer wäre es, diese im Material mit abzudrucken, da mittlerweile häufig Endgeräte ohne CD-Rom Laufwerk genutzt werden. Die Inhalte sind sehr umfangreich und sensibilisieren nach vollständiger Bearbeitung sicherlich für einen komptenten Umgang in der Konsumwelt. Jedoch sind die Inahlte größtenteils für ältere Schülerinnen und Schüler geeignet, wenn nicht sogar z.T. auch in der Erwachsenenbildung einsetzbar. Positiv hervorzuheben ist, dass stets der mündige Bürger bzw. die mündige Bürgerin im Vordergrund steht. Institutionen wie Stiftung Warentest werden vorgestellt und Aspekte wie Käuferstreik oder bargeldloses Bezahlen kritisch beleuchtet. Wünschenswert wäre eine durchgehende Ansprache und Nennung von weiblicher und männlicher Form sowie geschlechtsneutrale Beispiele. So sei kritisch angemerkt, dass z.B. im Tipp zu dem Lösungswort "shopping" auf S. 7 als ein Hobby bezeichnet wird, das bei Mädchen beliebt sei. Oder an anderer Stelle wird allein von Verkäuferinnen (S. 12 oben) geschrieben, nachdem im gesamten Heft allein die männliche Form verwendet wird. Auch gewählte Beispiele gehen an der Zielgruppe der Fünft- bis Siebtklässler vorbei: Thema Versicherungen (S. 45-47), Thema Kaufvertrag am Beispiel einer Shisha (S. 7) oder auf S. 22 zum Thema Ratenkauf: "Wie du aus einschlägigen Fernsehsendungen weißt, ist der Weg aus den Schulden oft recht mühsam." Insgesamt ist das Material eher für ältere Schülerinnen und Schüler gut zu nutzen und befähigt, eigene Kaufentscheidungen künftig zu überdenken und die Absichten von Werbung und Angeboten kritisch zu hinterfragen.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2016
Autor/in
Jonas Lanig
Reihe
Bergedorfer Führerscheine Sekundarstufe
Preis
23.95 €
ISBN
978-3-403-23607-8
Materialformat