Title

Lernwerkstatt Ernährung in der Schule

Das vorliegende Material mit dem Titel "Lernwerkstatt Ernährung in der Grundschule" ist ein Heft im DIN A 4 Format, das 64 Seiten umfasst.
Nach einem kurzen Vorwort, in dem die Bedeutung des Hauswirtschaftsunterrichts betont wird und auf die Notwenigkeit eines hygienischen Arbeitens sowie auf die Rezepte eingegangen wird, werden auf 52 Seiten verschiedenste Arbeitsblätter zu vielen verschiedenen Themen aufgeführt. Der Autor schlägt vor, einige Arbeitsblätter in Form einer Lerntheke anzubieten. Folgende Themen werden angesprochen: gesundes Pausenbrot (3 Seiten), Tischsitten (2 Seiten), Essgewohnheiten (2 Seiten), Esstypen (2 Seiten), Garverfahren (3 Seiten), Hygiene (4 Seiten), Ernährungsregeln (3 Seiten), Energie (2 Seiten), Nährstoffe (3 Seiten), Kochrezepte aus aller Welt (18 Seiten), Ernährungsberufe (1 Seite), Sensorik (3 Seiten), Größen und Einheiten (2 Seiten), Experimente (2 Seiten). Auf den Seiten 58 - 62 werden die Lösungen gezeigt und abschließend weitere Medien des Verlags aufgeführt.

Das vorliegende Material mit dem Titel "Lernwerkstatt Ernährung in der Grundschule" ist ein Heft im DIN A 4 Format, das 64 Seiten umfasst. Folgende Themen werden angesprochen: gesundes Pausenbrot (3 Seiten), Tischsitten (2 Seiten), Essgewohnheiten (2 Seiten), Esstypen (2 Seiten), Garverfahren (3 Seiten), Hygiene (4 Seiten), Ernährungsregeln (3 Seiten), Energie (2 Seiten), Nährstoffe (3 Seiten), Kochrezepte aus aller Welt (18 Seiten), Ernährungsberufe (1 Seite), Sensorik (3 Seiten), Größen und Einheiten (2 Seiten), Experimente (2 Seiten). Auf den Seiten 58 - 62 werden die Lösungen gezeigt und abschließend weitere Medien des Verlags aufgeführt. Das Material versucht viele verschiedene Themen anzusprechen und bleibt damit sehr oberflächlich und ungenau. Die Arbeitsblätter sind sehr textlastig und für die Zielgruppe (1.-4. Klasse) nur bedingt geeignet. Es liegen fachliche Fehler und Aussagen vor. Einen Großteil des Material (18 Seite) machen Rezepte aus, die für die Zielgruppe in der vorliegenden Form nicht geeignet sind. Die Integration der Themen Sensorik und Ernährungsversuche ist gut. Das gilt auch für das Thema Hygiene, das einen hohen Stellenwert in der Ernährungsbildung hat. Diese Texte müssten im Hinblick auf die Zielgruppe ebenfalls überarbeitet werden. Der Titel des Heftes "Lernwerkstatt" passt nur bedingt zum Inhalt (siehe Rezepte). Insgesamt erhält das Material eine befriedigende Bewertung.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das vorliegende Material mit dem Titel "Lernwerkstatt Ernährung in der Grundschule" ist ein Heft im DIN A 4 Format, das 64 Seiten umfasst. Nach einem kurzen Vorwort, in dem die Bedeutung des Hauswirtschaftsunterrichts betont wird und auf die Notwenigkeit eines hygienischen Arbeitens sowie auf die Rezepte eingegangen wird, werden auf 52 Seiten verschiedenste Arbeitsblätter zu vielen verschiedenen Themen aufgeführt. Der Autor schlägt vor, einige Arbeitsblätter in Form einer Lerntheke anzubieten. Folgende Themen werden angesprochen: gesundes Pausenbrot (3 Seiten), Tischsitten (2 Seiten), Essgewohnheiten (2 Seiten), Esstypen (2 Seiten), Garverfahren (3 Seiten), Hygiene (4 Seiten), Ernährungsregeln (3 Seiten), Energie (2 Seiten), Nährstoffe (3 Seiten), Kochrezepte aus aller Welt (18 Seiten), Ernährungsberufe (1 Seite), Sensorik (3 Seiten), Größen und Einheiten (2 Seiten), Experimente (2 Seiten). Auf den Seiten 58 - 62 werden die Lösungen gezeigt und abschließend weitere Medien des Verlags aufgeführt. Das Material versucht viele verschiedene Themen anzusprechen und bleibt damit sehr oberflächlich und ungenau. Die Arbeitsblätter sind sehr textlastig und für die Zielgruppe (1.-4. Klasse) nur bedingt geeignet. Das Material führt keine Fachinformationen für die Lehrkraft auf. Es fehlen methodisch-didaktische Kommentare. Das didaktische Konzept bleibt unklar. Welche Kompetenzen sollen vermittelt werden? Die Themen Garverfahren und Zubereitungsmethoden sind zwar grundsätzlich wichtig, die Frage ist nur, ob diese Inhalte für die 1./ 2. Klasse von Bedeutung sind. Die Analysen der familiären Tischsitten sind unangebracht. Die Rezepte (S. 30 - 47) sind so für die Zielgruppe nicht umsetzbar und enthalten Zutaten, die für Grundschüler/innen nicht geeignet sind (frische rote Chilischote, Weißwein). Es liegen fachliche Fehler und Aussagen vor. Der Lerngegenstand wird zum Teil nicht sachlich richtig dargestellt. Zu nennen sind falsche Begrifflichkeiten wie Nahrungspyramide statt Lebensmittelpyramide, Eiweiß statt Proteine, Kalorien statt Energie (siehe Einheiten und Größen). Dann werden die Esstypen einseitig dargestellt (der Fitnesstyp hat keinen Spaß am Essen), die aufgeführten 10 Regeln der DGE entsprechen nicht den Regeln (siehe auch www.dge.de), insbesondere in der Wortwahl. Das Material behandelt auf 64 Seiten Arbeitsblätter und Vorlagen zu 14 (!) verschiedenen Themen. Einen Großteil des Material (18 Seiten) machen Rezepte aus, die für die Zielgruppe in der vorliegenden Form nicht geeignet sind und auch nicht zur Methodik "Lernwerkstatt" passen. Es stellt sich die Frage, wie und wo (!) die Schüler/innen mit den Rezepten arbeiten sollen. Quellenangaben werden nicht vorgenommen und Hinweise auf Literatur (Hintergrundinformationen für die Lehrkraft, Einarbeitung in das Thema) werden nicht genannt. Die Integration der Themen Sensorik und Ernährungsversuche ist gut. Das gilt auch für das Thema Hygiene, das in der Ernährungsbildung einen hohen Stellenwert hat, aber im Unterricht oft zu kurz kommt, bzw. nur sehr oberflächlich vermittelt wird. Diese Texte müssten im Hinblick auf die Zielgruppe ebenfalls überarbeitet werden. Insgesamt erhält das Material eine befriedigende Bewertung.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2014
Autor/in
Hans-Peter Pauly
Reihe
Preis
16.80 €
ISBN
978-3-95513-081-7
Materialformat

Gesamtbewertung

Befriedigend
Kurzinformationen:

Titel

Lernwerkstatt Ernährung in der Schule

Herausgeber

Stufe

Preis

16,80 €