Title

Billige T-Shirts – wer zahlt den Preis?

24.09.2014

Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein neues T-Shirt für weniger als zwei Euro – wie ist das möglich? Wer zahlt den Preis für solche Schnäppchen? Das ist eine der Fragen, die die Bundeszentrale für politische Bildung in ihrem aktuellen Schülerwettbewerb stellt. Den besten Einsendungen winken über 400 Preise. 

„Billige T-Shirts – wer zahlt den Preis?“ lautet eines der insgesamt elf Themen, mit denen sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 11 im Zuge des Wettbewerbs beschäftigen können. Ihre Aufgabe: Sich gemeinsam mit der Klasse zum gewählten Thema schlau machen und die Ergebnisse für Gleichaltrige aufbereiten – etwa als Zeitungsseite, Foto-Story oder Radio-Feature.

Zur Auswahl stehen weitere Themen, zum Beispiel „Keine Party ohne Ecstasy & Co.?“, „Hier wird Politik gemacht – Besuch im Rathaus“, oder „Windparks – nein danke? Der Faktencheck“. Zu allen Themen wurden Aufgabenhefte entwickelt, die genau beschreiben, wie ein Wettbewerbsbeitrag auszusehen hat. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 01. Dezember 2014.

Auf die besten Einsendungen warten mehr als 400 Preise, unter anderem Klassenfahrten ins In- und Ausland sowie Geldprämien. Im Vorjahr beteiligten sich fast 50.000 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb, der dieses Jahr in die 44. Runde geht. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen. 

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!