Unser Angebot für Sie

Online-Fortbildungen für Lehrkräfte: Jetzt anmelden!

Zu allen Themen der Verbraucherbildung bietet das Netzwerk Verbraucherschule regelmäßig Online-Fortbildungen an. Wir freuen uns darauf, Sie bei einem der nächsten Termine begrüßen zu können! 

Aktuelles

Mädchen hält frische Tomaten in die Kamera

Quelle: ©yanadjan - stock.adobe.com

06.12.2021

Ernährungsbildung erfolgreich gestalten

Handlungszentriert oder mit Aktualitätsbezug? Abhängig vom Alter lohnen sich unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Ernährung, jahrgangsübergreifend sollten allerdings zwei Grundlagen gelten.
Mehr erfahren
Grafik des Unterrichtsmaterials Machine Learning

Quelle: Medien in die Schule

30.11.2021

Material der Woche: Machine Learning

Der Materialkompass hebt besonders empfehlenswerte Unterrichtsinhalte als "Material der Woche" hervor. Diesmal dreht sich alles um künstliche Intelligenz im alltäglichen Leben. Vorkenntnisse: unnötig.
Mehr erfahren
eine Schülerin hört beim Lernen über Kopfhörer einen Podcast

Quelle: insta photos - stock.adobe.com

29.11.2021

„V macht schlau“: Verbraucherbildung zum Hören

Der Wissenspodcast „V macht schlau“ der Verbraucherzentrale NRW ist in der Corona-Zeit als Bildungsprojekt gestartet. Die kurzen, informativen Folgen eignen sich daher sowohl für den Distanzunterricht als auch für den Einsatz im Präsenzunterricht.
Mehr erfahren
Person näht ein Tasche

Quelle: netrun78 - stock.adobe.com

24.11.2021

Verbraucherschule konkret: Nachhaltige Produkte herstellen

Wir stellen regelmäßig vor, wie Schulen aus dem Netzwerk Verbraucherschule Verbraucherbildung umsetzen. Nachmachen erlaubt.
Mehr erfahren
(c) kelseyannvere - pixabay.com - CC0 Public Domain

Quelle: (c) kelseyannvere - pixabay.com - CC0 Public Domain

23.11.2021

Material der Woche: YouTube – Kommerz oder Content?

Der Materialkompass hebt besonders empfehlenswerte Unterrichtsinhalte als "Material der Woche" hervor. Dieses Mal steht die Videoplattform YouTube im Mittelpunkt und die Frage: "Kommerz oder Content?"
Mehr erfahren
Eine Banane wird geschnitten; im Hintergrund liegen weitere Bananen, die das Fairtrade-Logo tragen.

Quelle: TransFair e.V./Ilkay Karakurt

22.11.2021

Fairtrade: Bewusstsein schaffen, Engagement wecken

Fairtrade-Schools sensibilisieren ihre Schüler:innen für die Bedeutung fairen Handels – im und außerhalb des Unterrichts. Der Einstieg ins Thema sollte niedrigschwellig sein.
Mehr erfahren

Material der Woche

Grafik des Unterrichtsmaterials Was ist drin im fertig verpackten Lebensmittel?

Quelle: BLE

Ernährung Icon

Ernährung

Was ist drin im fertig verpackten Lebensmittel?

Das Unterrichtsmodul „Was ist drin im fertig verpackten Lebensmittel“ bietet einen übersichtlichen Einstieg in das Thema Lebensmittelkennzeichnung. Die Materialien sind so gestaltet, dass sie entweder direkt eingesetzt oder individuell verändert werden können. Produktbeispiele führen anschaulich durch den Kennzeichnungsdschungel und vermitteln in den mitgelieferten Lösungen relevantes Wissen, um die Kennzeichnung eines Lebensmittels zu verstehen.
Mehr sehen
Foto von Klaus Müller im Gespräch

Quelle: vzbv/Gert Baumbach

Klaus Müller
Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband

Schülerinnen und Schüler werden schon früh zu Konsumenten: mit dem ersten Handy, beim Einkaufen im Internet oder an der Ladentheke. Daher ist es gut und wichtig, dass immer mehr Schulen durch Verbraucherbildung Alltagskompetenzen vermitteln. Kinder und Jugendliche benötigen Handwerkszeug, um die täglichen Herausforderungen im Konsumalltag zu meistern.“

Was ist Verbraucherbildung?

Verbraucherbildung meint vor allem zwei Dinge: Alltagswissen und Orientierungswissen. Sie hat das Ziel, aufzuklären und Bewusstsein zu schaffen – für eine selbstbestimmte, verantwortungsvolle und gesundheitsförderliche Lebensführung. Verbraucherbildung ist ein lebenslanger Lernprozess und befähigt Menschen, ob jung oder alt, als Verbraucherinnen und Verbraucher verantwortungsbewusst zu handeln und sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Je früher die Fertigkeiten für einen reflektierten Konsum entwickelt werden, desto selbstverständlicher werden sie schon bei jungen Konsumentinnen und Konsumenten im alltäglichen Handeln verankert sein. Desto einfacher wird es für Kinder und Jugendliche, den steigenden Anforderungen in einer zunehmend globalen, vernetzten und komplexen Welt der Waren und Dienstleistungen gerecht zu werden.

Symbol-Icon Finanzen

Finanzen

Informationen zum Marktgeschehen, Umgang mit Geld, zu Finanzprodukten und Krediten sowie zu Versicherungen und Werbung

Symbol-Icon Medien

Medien

Mediennutzung, Beschaffung von Informationen, Datenschutz und Urheberrechte, Soziale Netzwerke und Online-Werbung

Symbol-Icon Ernährung

Ernährung

Lebensmittel und ihre Herkunft, Qualität, Kennzeichnung, Wertschätzung und Konsum, Werbestrategien der Lebensmittelbranche sowie Fragen zu gesunder Lebensführung

Symbol-Icon Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Mobilität und Wohnen, Wachstum und Wohlstand, fairer Handel sowie Klima, Energie und Ressourcen

Verbraucherbildung vor Ort

Verbraucherschulen und Informationsangebote in Ihrer Nähe finden

Über die Legende unten können Sie die Standorte ein- und ausblenden. Bei Klick auf die Symbole in der Karte erhalten Sie weiterführende Informationen. 

In Bayern vergibt der Verbraucherservice Bayern die gesonderte Auszeichnung "Partnerschule Verbraucherbildung". Eine Anmeldung im Netzwerk Verbraucherschule ist jedoch möglich.