+++ Unsere Bildungsangebote +++

Newsletter Verbraucherbildung

Bleiben Sie auf dem Laufenden! In unserem monatlich erscheinenden Newsletter stellen wir Neuigkeiten, Materialien und Veranstaltungen zur Verbraucherbildung zusammen.

Mehr erfahren

Veranstaltungen und Fortbildungen

Zu allen Themen der Verbraucherbildung bietet das Netzwerk Verbraucherschule regelmäßig Online-Fortbildungen an. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Mehr erfahren

+++ Aktuelle Fachartikel +++

junge Frau schaut erschreckt auf ihren Laptop

Quelle: Westend61 / Vasily Pindyurin (adobe stock)

08.12.2022

Gegen Mobbing – online sowie offline

Junge Menschen fürchten sich vor dem Verhalten anderer im Internet, vor Hassnachrichten und Beleidigungen. Lehrkräfte können diese Sorgen aufgreifen, Schüler:innen stärken und sie für respektvolles Handeln sensibilisieren.
Mehr erfahren
Gruppe mit Lehrerin

Quelle: © Halfpoint - stock.adobe.com

29.11.2022

Auf zum nachhaltigen Schulmanagement!

In Zeiten der Energiekrise erscheint nachhaltiges Handeln wichtiger denn je – auch auf Ebene der Schulführung. Wie das gelingen kann, zeigen 30 UNESCO-Projektschulen mithilfe des Whole School Approach.
Mehr erfahren
Junge sitzt auf dem Sofa und spielt Computer. Er trägt Kopfhörer und lacht.

Quelle: Creativa Images/AdobeStock

24.11.2022

Games im Unterricht: die Risiken im Blick

Die ComputerSpielSchule Stuttgart berät Lehrkräfte zu Fragen rund um das Thema Computerspiele und weiß, wie sich Schüler:innen für die damit verbundenen Gefahren sensibilisieren lassen.
Mehr erfahren
Flankiert von Dörte Adam-Gutsch, Bildungsreferentin Verbraucherchecker des vzbv, und Evamaria Blamberg, Fachberaterin vom Referat Lebensmittel der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, ist ein Infostand mit Materialien, Broschüren und Flyern zu sehen. Auch Roll-Ups des vzbv und der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt stehen beiderseits des Stands.

Quelle: vzbv

17.11.2022

Projektorientierte Verbraucherbildung

Schulische Bildung soll junge Menschen dazu befähigen, die Zukunft zu gestalten. Aber wie soll das funktionieren? Denkanstöße lieferte eine Fachtagung in Sachsen-Anhalt. Hier stellten sich auch die Verbraucherchecker des vzbv vor.
Mehr erfahren
Porträtbild Professorin Uta Klusmann

Quelle: Privat

17.11.2022

Lehrergesundheit – wahrnehmen und unterstützen

Professorin Uta Klusmann forscht zum Thema Gesundheit im Lehrerberuf. Im Interview spricht sie über Belastungen im Schulalltag und erklärt, wie Schulen die Gesundheitskompetenz und das Wohlbefinden ihrer Lehrkräfte fördern können.
Mehr erfahren
Junge hält Plastikflaschen im Arm und schaut durch seine Finger

Quelle: Krakenimages.com, Adobe Stock

15.11.2022

Unterrichtsmaterial der Woche: Plastik im Kopf

Der Materialkompass hebt besonders empfehlenswerte Unterrichtsinhalte als „Material der Woche“ hervor. Dieses Mal im Fokus: Plastikmüll als Folge des Konsumalltags sowie umweltbewusste Alternativen.
Mehr erfahren

+++ Unterrichtsmaterial der Woche +++

ist Material der Woche
Zu sehen ist der Titel "Plastik im Kopf - Unser täglicher Konsum" in weißer Schrift auf grünem Grund. Darunter ist ein Lego-Männchen auf einem Fahrrad neben einer Blume aus Luftballons abgebildet

Quelle: bundjugend-nrw.de

Nachhaltigkeit

Unterrichtsmaterial: Plastik im Kopf - Unser täglicher Konsum

Das Unterrichtsmaterial greift die Allgegenwärtigkeit von Plastik im alltäglichen Leben auf. Schüler:innen lernen wichtige Fakten über die Nutzungsdauer verschiedener Kunststoffe und entwickeln eigene Regeln für einen verantwortungsvollen Konsum. Das Material kann für die Projektarbeit aber auch im regulären Unterricht der Mittelstufe verwendet werden.
Mehr sehen

Was ist Verbraucherbildung?

Verbraucherbildung meint vor allem zwei Dinge: Alltagswissen und Orientierungswissen. Sie hat das Ziel, aufzuklären und Bewusstsein zu schaffen – für eine selbstbestimmte, verantwortungsvolle und gesundheitsförderliche Lebensführung. Verbraucherbildung ist ein lebenslanger Lernprozess und befähigt Menschen, ob jung oder alt, als Verbraucherinnen und Verbraucher verantwortungsbewusst zu handeln und sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Je früher die Fertigkeiten für einen reflektierten Konsum entwickelt werden, desto selbstverständlicher werden sie schon bei jungen Konsumentinnen und Konsumenten im alltäglichen Handeln verankert sein. Desto einfacher wird es für Kinder und Jugendliche, den steigenden Anforderungen in einer zunehmend globalen, vernetzten und komplexen Welt der Waren und Dienstleistungen gerecht zu werden.

Symbol-Icon Ernährung

Ernährung

Lebensmittel und ihre Herkunft, Qualität, Kennzeichnung, Wertschätzung und Konsum, Werbestrategien der Lebensmittelbranche sowie Fragen zu gesunder Lebensführung

Symbol-Icon Finanzen

Finanzen

Informationen zum Marktgeschehen, Umgang mit Geld, zu Finanzprodukten und Krediten sowie zu Versicherungen und Werbung

Symbol-Icon Medien

Medien

Mediennutzung, Beschaffung von Informationen, Datenschutz und Urheberrechte, Soziale Netzwerke und Online-Werbung

Symbol-Icon Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Mobilität und Wohnen, Wachstum und Wohlstand, fairer Handel sowie Klima, Energie und Ressourcen