Rettet die Verbraucherschule

Dem Netzwerk und der Auszeichnung Verbraucherschule droht das Aus. Unterstützen Sie uns – damit wir Schulen auch in Zukunft unterstützen können.

Mehr erfahren
Es ist ein Mädchen mit langen Haaren und geringelter Strickmütze zu sehen, die ein gerahmtes Bild in den Händen hält und zu rufen scheint. Das Bild zeigt das Logo der Verbraucherschule.

Quelle: vzbv

Themendossier zu Medienkompetenz

Am 7.6. findet der jährliche Digitaltag statt! Medienkompetenz gehört zu den grundlegenden Fähigkeiten, die in der Gegenwart gebraucht werden und somit auch in der Schulbildung vermittelt werden muss. Wir stellen Ideen und Praxisbeispiele für die Umsetzung zusammen.

zum Dossier

Was ist Verbraucherbildung?

Verbraucherbildung meint vor allem zwei Dinge: Alltagswissen und Orientierungswissen. Sie hat das Ziel, aufzuklären und Bewusstsein zu schaffen – für eine selbstbestimmte, verantwortungsvolle und gesundheitsförderliche Lebensführung. Verbraucherbildung ist ein lebenslanger Lernprozess und befähigt Menschen, ob jung oder alt, als Verbraucherinnen und Verbraucher verantwortungsbewusst zu handeln und sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Je früher die Fertigkeiten für einen reflektierten Konsum entwickelt werden, desto selbstverständlicher werden sie schon bei jungen Konsumentinnen und Konsumenten im alltäglichen Handeln verankert sein. Desto einfacher wird es für Kinder und Jugendliche, den steigenden Anforderungen in einer zunehmend globalen, vernetzten und komplexen Welt der Waren und Dienstleistungen gerecht zu werden.

Wissen Verbraucherbildung