Title

Die Methode des achtsamen Dialogs

Hände von 2 Personen auf Tisch mit Smartphones und Notizbuch - Alejandro Escamilla - unsplash.com CC0

(c) Alejandro Escamilla - unsplash.com CC0 Public Domain

14.02.2013

Nuancen in Dialogen erkennen

Die virtuelle Kommunikation nimmt bei vielen Jugendlichen einen so großen Raum ein, dass Nuancen des persönlichen Dialogs immer mehr in den Hintergrund treten. Die Methode des achtsamen Dialogs hilft, diese Feinheiten wiederzuentdecken.

Beschrieben wird diese Methode in einer Ende 2012 publizierten Handreichung der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung DGUV. Sie erläutert, wie im Unterricht der Sekundarstufe 2 Schülerinnen und Schüler die Wahrnehmung ihres persönlichen Kommunikationsverhaltens schärfen und (nonverbale) Kommunikationsstrukturen leichter aufdecken und nachvollziehen können. Sie lernen unter anderem zu verstehen, wie persönliche Bewertungsmuster die Beziehung zum Dialogpartner färben.

Die DGUV bietet zu dieser Methode verschiedene Hintergrundmaterialien zur Analyse von verbalen und nonverbalen Kommunikationsstrukturen. Inhaltlich bieten die Materialien Anknüpfungspunkte an die Lehrpläne in den Fächern Deutsch, Politik und Wirtschaft, Geschichte und Religion. Sämtliche Informationen hierzu hat die GUV auf einer Webseite zusammengefasst.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!