Title

Handys in der Schule?

(C) Pixabay CC0

22.09.2013

Tipps für den aktiven und kreativen Einsatz im Unterricht

Handys sind für Jugendliche viel mehr als nur ein Telefon. Umso höher schlagen die Wellen, müssen ihre ständigen Begleiter im Schulbetrieb außen vor bleiben. Dass das auch anders geht, sich Handys im Unterricht konstruktiv und kreativ nutzen lassen, zeigt das aktuelle Material der Woche. Es bietet Anregungen für Lehrkräfte, die etwas Neues ausprobieren möchten und viele Gelegenheiten, Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit ihrem Mobiltelefon zu gewinnen.

Das Unterrichtsmaterial „Das Handy in der Schule“ eignet sich für den Unterricht ab der Klasse 6 und wurde herausgegeben vom österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation, das auch die Website www.handywissen.at betreut. Unabhängige Bildungsexperten haben die Unterrichtsideen im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands auf den pädagogischen Prüfstand gestellt und für „gut“ befunden.

Das sollen Schüler und Schülerinnen lernen

Das aktuelle Material der Woche unterstützt Jugendliche bei der Reflexion der Handynutzung in der Schule und zeigt Lehrkräften, wie sich Mobiltelefone sinnvoll in den Unterricht integrieren lassen. Thematisch geht es unter anderem um den Stellenwert von Handys im Leben Jugendlicher, um Gewalt und Pornografie auf den Geräten sowie um rechtliche Aspekte der Handynutzung an der Schule. Zwei Kapitel sind dem Lernen und Unterrichten mit Mobiltelefonen in verschiedenen Fächern gewidmet. Im Mittelpunkt stehen hier Übungen für den Unterricht, etwa für die Produktion einer Videogeschichte mit dem Handy, für eine GPS-Schnitzeljagd oder das Verfassen eines SMS-Aufsatzes. Weitere Übungen widmen sich dem sicheren Umgang mit Mobiltelefonen.

Der Aufbau des Materials

Ein fester Unterrichtsverlauf wird in dem aktuellen Material der Woche nicht vorgegeben. Jedes Modul kann unabhängig von den anderen verwendet werden. Der thematische Schwerpunkt liegt in den ersten drei Kapiteln vor allem auf dem Wissenserwerb – unter anderem auf Studienergebnissen zur Handynutzung Jugendlicher, auf grundlegenden technischen Zusammenhängen und auf der Klärung juristischer Fragen, etwa wann Lehrende ihren Schülern und Schülerinnen das Handy wegnehmen dürfen. Anschließend folgen Anregungen zur kreativen Einbeziehung des Handys als Lernmedium in den Unterricht und – in einem weiteren Kapitel – Übungen für den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Mobiltelefonen. „10 Tipps für Lehrende zum Umgang mit dem Handy in der Schule“ runden die Materialien ab.

Methodisch-didaktische Hinweise

Methodisch setzt das aktuelle Material der Woche vor allem auf Mitmachübungen und Rechercheaufgaben. Die Übungen zu den einzelnen Kapiteln bestehen jeweils aus einer oder mehreren Lernaktivitäten. Ablaufpläne stehen für jede Übung zur Verfügung, außerdem Hinweise zu den Lernzielen. Die den Übungen vorangestellten Sachinformationen erleichtern Lehrerinnen und Lehrern den Einstieg in das Thema. Eingesetzt werden kann das vorliegende Material unter anderem im fächerübergreifenden Unterricht sowie in den Fächern Deutsch, Englisch, Wirtschafts- oder Gesellschaftslehre.