Title

Best Practice-Beispiele: ausgezeichnete Schulen machen es vor

Impressionen von der Auszeichnung von vier Schulen als „Verbraucherschule“ am 15.11.2016 in Neumünster.
© vzbv – Heike Tollgreve

Sich gesund ernähren, klug mit Geld umgehen, klimafreundlich leben, sicher in der virtuellen Welt surfen – von Kindern und Jugendlichen wird viel verlangt. Die von einer Expertenjury ausgewählten Schulen vermitteln Verbraucherbildung in den Themenfeldern Finanzen, Ernährung, Medien und nachhaltiger Konsum praxisnah und individuell: Bei der Planung der eigenen Wohnung, bei der Analyse von Lebensmitteln, der Supermarkterkundung, im schuleigenen Umweltrat oder der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern als Medienscouts: Die ausgezeichneten Schulen fördern die kritische Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit verbraucherrelevanten Themen.

In der Runde 2016 wurden bundesweit die ersten 14 Schulen als Verbraucherschulen ausgezeichnet – davon sieben als Verbraucherschule Silber und sieben als Verbraucherschule Gold. Ihre Auszeichnung und ihr Engagement zeigt anschaulich, wie Verbraucherbildung an Schulen erfolgreich umgesetzt und etabliert werden kann. Sie können als Vorbild und Inspirationsquelle für alle anderen Schulen dienen. Zur Vorstellung aller ausgezeichneten Schulen und ihrer Maßnahmen aus der Runde 2016 gelangen Sie über die unten stehenden Links.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!

Gefördert durch: