Title

Die Handyschulden spar ich mir!

Das Material wird nicht mehr herausgegeben.

Das Unterrichtsmaterial "Die Handyschulden spar ich mir!" besteht aus einem Schülerheft (24 Seiten) und downloadbaren Lehrerinformationen (5 Seiten). Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1. Die 14 Arbeitsblätter sind in 7 Module unterteilt.
Ziel der Materialien ist es, dass die Schülerinnen und Schüler "durch die Vermittlung von Kompetenzen in Bezug auf Handynutzung und Handykosten [...] am lebenspraktischen Beispiel den rationalen Umgang mit Geld" erlernen.
Mit Hilfe der Materialien sollen die Lernenden u.a. sich selber einem Handynutzertypus zuordnen, mit Hilfe des Internets einen passenden Handyvertrag ermitteln, relevante Kriterien bei einem Gespräch in einem Mobilfunkladen entwickeln, Kostenfallen via SMS-Dienste, Downloads von Handyprogrammen und Auslandsgesprächen kennenlernen und berechnen können. Zum Abschluss sollen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer fiktiven Werbekampagne das erworbene Wissen simulativ handlungsorientiert anwenden.

Das Material fällt hinsichtlich des inhaltlichen, didaktisch-methodischen Eindrucks und der formalen Gestaltung unterschiedlich aus. Formal macht das Material einen sehr guten Eindruck. Inhaltlich ist es nur ausreichend, da eine saubere Trennung der Kosten für den Mobilfunkvertrag und die Kosten für ein Handy nicht mit dem Material dargestellt werden. Allerdings wird mit Hilfe des Materials eine Auseinandersetzung mit den Kosten der Handynutzung ermöglicht, so dass es hilfreich bei der Vermeidung von Kosten durch die falsche Nutzung des Handys ist. Didaktisch methodisch wird nicht konsequent das Vorwissen bzw. die Erfahrung der Lernenden eingesetzt, was gerade bei diesem Thema sich angeboten hätte. Viele Arbeitsaufträge sind zielführend und mit dem Material bearbeitbar. Allerdings stellt die Lehrerinformation ein Zumutung dar. Insgesamt wird das Material mit noch befriedigend bewertet.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Ausreichend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Material macht formal einen sehr ansprechenden und gut strukturierten Eindruck. Allerdings fällt es inhaltlich und auch didaktisch methodisch hinter diesen Eindruck zurück. Die größte inhaltliche Schwäche ist die unzureichende Trennung zwischen Kosten für die Anschaffung eines Handys und den Kosten für den Mobilfunktarif. So wird der Wandel im Gespräch in Arbeitsblatt 5 vom Handykaufwunsch hin zur Beratung eines Festvertrages nicht kritisch in der Aufgabenstellung hinterfragt. Ebenso fehlt eine Kosten-Nutzen Analyse eines neuen Mobilfunkvertrages bzw eines neuen Handys, so dass soziale Normen unter Gleichaltrigen, die eine Kaufentscheidung wahrscheinlich am meisten prägen, gar nicht beleuchtet werden können. Ebenso fehlt ein Vergleich der Kosten in Mobilfunkgeschäften und Käufen bzw. Vertragsabschlüssen im Internet. Andererseits beleuchtet das Material hohe Kosten durch eine unwissende Handynutzung und die Möglichkeiten, die der Lernende als Verbraucher hat. Inwieweit der Lernende darüber unwissend ist wird vorausgesetzt. Damit vergibt das Material didaktisch eine große Chance. Gerade weil viele Jugendliche ein Handy besitzen, haben sie Erfahrungen im Umgang damit. Probleme als auch bisher benutzte Strategien die Probleme zu lösen hätten als Ausgangspunkt genutzt werden können. Stattdessen soll ein Handychecker mit Hilfe von Fragen zur Handynutzung in der Klasse ermittelt werden. Dies wirkt unfreiwillig komisch. Die darauf folgenden Materialien sind aber bei allen oben erwähnten inhaltlichen Schwächen mit vielen motivierenden und handlungsorientierten Aufgaben versehen, die eine Auseinandersetzung mit dem Thema Kosten durch die Handynutzung anregen können. Allerdings ist die Lehrerinformation dafür keine Hilfe, da sie in der Sachanalyse eine Ansammlung von technischen Fachbegriffen der Handynutzung und der Kaufkraft Jugendlicher ist und der didaktisch methodische Kommentar sowie die Unterrichtsziele nur unzureichend mit dem Schülerheft in Verbindung stehen.
Erscheinungsjahr
2011
Autor/in
Dr. Jens Rataj
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat