Title

Energiesparen

"Energiesparen" ist ein Medienportal, herausgegeben von der Siemens Stiftung. Das Portal umfasst insgesamt 24 Medien, die sich damit beschäftigen, wie im privaten Haushalt, im Verkehr oder in der Schule Energie gespart werden kann. Bei 10 der Medien handelt es sich um Grafiken, die durch die Lehrkraft in den Unterricht integriert werden können. Drei Medien sind im Flash-Format und haben ebenfalls Informationsgrafiken hinterlegt. Darüber hinaus wird ein kurzes Video zu Möglichkeiten des Energiesparens gezeigt. In neun pdf-Dokumenten werden mögliche Unterrichtseinheiten zum Thema sowie ein Experiment vorgestellt. Abschließend besteht eine Verknüpfung zum CO2-Rechner des Bayrischen Landesamt für Umwelt, über den die persönliche CO2 Bilanz errechnet werden kann.

Das vorliegende Materialpaket soll Lernenden der Sekundarstufe I das Thema "Energiesparen" nahebringen. Detailliert wird in den 24 Medien auf verschiedene Bereiche, wie z.B. Energiesparen in der Schule oder zu Hause, eingegangen. Neben Informationstexten und animierten Grafiken werden Unterrichtsvorschläge und ein Experiment angeboten. Positiv hervorzuheben sind: - Verknüpfung mit der Lebenswelt der Zielgruppe - Materialleitfaden gibt sinnvollen Rahmen vor - Nutzung unterschiedlicher Visualisierungsarten. Entwicklungspotential besteht im Bereich: - Unzureichende Darstellung des angestrebten Kompetenzerwerbes, Fokus auf informationsbasierten Lernzielen - Eigenwerbung des Herausgebers in einigen der weiterführenden Materialien - Einordnung der Thematik in größeren Zusammenhang fehlt. Das Material wird daher insgesamt als durchwachsen betrachtet und mit der Gesamtnote befriedigend bewertet.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Die Materialien werfen in zweierlei Hinsicht Fragen auf. Durch die Darstellungsform der einzelnen Dokumente in Form eines Medienportals, werden die einzelnen Materialien zunächst isoliert betrachtet. Dies ist schade, da ein verstecktes Dokument am Ende des Medienportals, der sogenannte "Leitfaden", einen möglichen Zusammenhang der Materialien aufzeigt. Darüber hinaus wird nicht klar, warum man sich für das Portal mit persönlichen Daten anmelden muss. Diese Barriere suggeriert eine mangelnde Transparenz, die aber gerade für Bildungsmaterialien wichtig ist. Die Inhalte der Materialien sind ferner nicht aktuell und beziehen sich zum Teil auf Quellen aus dem Jahr 2004, wenn es z.B. um den Energieverbrauch im privaten Haushalt geht. Auch das prinzipiell gut gedachte Video mit Energiespartipps bleibt hinter den Möglichkeiten zurück, da die Tipps nicht sonderlich überzeugend vermittelt werden. Inhaltlich wirft das Material eine zweite Frage auf. Alle Dokumente konzentrieren sich auf Energieeffizienz und Energiesparmaßnahmen im privaten Haushalt wie z.B. Stand-By ausschalten. Eine tatsächlich kritische Hinterfragung des eigenen Energieverbrauchs, die Frage nach der Endlichkeit von Ressourcen, Möglichkeiten durch erneuerbare Energien etc. werden nicht hinreichend behandelt. Auch diese Fragenkomplexe gehören zu einer sinnvollen Auseinandersetzung, wenn es darum geht, dass sich Schülerinnen und Schüler ein Gesamtbild machen können, bis wohin ihre eigenen Energiesparmaßnahmen etwas bewirken und wo auch strukturelle Veränderung (z.B. Unternehmensebene aber auch politischer Ebene) gefragt sind. Hier bietet das Material leider nicht hinreichende Anknüpfungspunkte. Fazit: Das Material deckt die Thematik des Energiesparens praktisch und anwendungsorientiert in den wichtigsten Bereichen ab. Für eine wünschenswerte, tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Thema Energie, Gründen und Konsequenzen unseres Umganges mit Ressourcen und möglichen Zukunftsszenarien ist es nicht geeignet.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2009
Autor/in
Siemens Stiftung
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat