Title

Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel Handy

Das Material ermöglicht eine intensive Auseinandersetzungsmöglichkeit mit dem Thema Handyproduktion und -konsum stellvertretend für die IT Branche. Das Material setzt sich aus einer allgemeinen Einleitung mit Hintergrundinformationen für die Lehrenden zusammen, daran anschließend werden die verschiedenen Unterrichtsverläufe (Module) tabellarisch und gut übersichtlich präsentiert. Zeitverlauf, Lernziele, Inhalte, Aktivitäten und vorhandene Materialien werden systematisch dargestellt.

Das Material "Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel Handy" bietet einen guten, reflektierenden Einstieg in das Thema Handyproduktion und -konsum. Die Materialien sind logisch und visuell ansprechend aufbereitet und können von Lehrenden sowie SchülerInnen leicht genutzt werden.

Es werden drei verschiedene Module vorgestellt, die je nach dem wie intensiv das Thema behandelt werden soll, verwendet werden können (Kurz-, Kompakt- und Intensivmodul). Die gegebenen Faltblätter und Arbeitsmaterialien bieten eine gute Auseinandersetzungsmöglichkeit mit dem Thema. Sie können von der Lehrkraft auch variierend verwendet werden.

Einen besonderen Mehrwert erhält das Material durch die sehr gute DVD, die Handyproduktionsbedingungen in Indien zeigt, Konsumenten in Deutschland interviewet und sowohl auf Recycling in Deutschland als auch in Entwicklungsländern eingeht. Eindrucksvoll werden soziale wie auch ökologische Folgen der Handyproduktion und der Wiederverwertung und Entsorgung deutlich.

Des Weiteren gibt es ein Musikstück (Rap), das sich mit dem Thema beschäftigt. Dies bietet eine gute Möglichkeit über z.B. den Englischunterricht sich dem Thema zu nähern. Insgesamt ist das Material vielversprechend und kann variierend, je nach Bedarf verwendet werden.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung
Das Material ermöglicht eine intensive Auseinandersetzungsmöglichkeit mit dem Thema Handyproduktion und -konsum stellvertretend für die IT Branche. Das Handy ist als gutes praktisches Beispiel mit einem hohen Alltagsbezug für Jugendliche gewählt. Das Material setzt sich aus einer allgemeinen Einleitung mit Hintergrundinformationen für die Lehrenden zusammen. Die Materialien reichen allerdings nicht aus, um einen ausreichend fundierten Einstieg für das Thema zu erhalten. Die verschiedenen Unterrichtsverläufe (Module) werden tabellarisch und gut übersichtlich präsentiert. Zeitverlauf, Lernziele, Inhalte, Aktivitäten und vorhandene Materialien werden systematisch dargestellt. Die erwähnten Materialien können von der Internetseite heruntergeladen werden und lassen sich leicht erschließen. Didaktisch sind M2-5 als Hintergrundinformationen für SchülerInnen zu verstehen. Die Arbeitsblätter M8-11 können von Lehrenden auch mit erweiteren didaktischen Formen sinnvoll ergänzt werden (z.B. Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Präsentation von einzelnen Fragen im Plenum etc.). Ein besonderer Mehrwert bietet die DVD "Gnadenlos billig - der Handyboom und seine Folgen". Der Film (wie auch das gesamte Material) ist im Rahmen der Kampagne "Make IT Fair" von Germanwatch entstanden. Es werden kritisch die Arbeitsbedingungen von Handys in Indien beleuchtet. Anschließend wird eine sinnvolle Verknüpfung zu Passanten/Konsumenten in einer deutschen Innenstadt gezogen. Dadurch wird die globale Produktion mit dem lokalen Handeln gut verknüpft. Daran anschließend wird die Recycling- Problematik ergänzend dargestellt. So wird einerseits die positive Ressourcenwiederverwendung angesprochen, aber auch die kritischen Bedingungen dargestellt, unter denen dies in den Entwicklungsländern geschieht, in die recycelten Handys von Deutschland aus weiterexportiert werden. Das Material zeigt insofern eindrucksvoll die gesamte Wertschöpfungskette der Branche auf, und integriert dabei den Konsumenten als Teil der Kette. Interventionsmöglichkeiten für Lösungen werden angerissen. Der letzte Aspekt könnte noch von Lehrenden zusätzlich ergänzt werden, in dem mit SchülerInnen außerschulische Lernorte aufgesucht werden z.B. im Rahmen eines "konsumkritischen Stadtrundgangs" oder vor Ort Experten aufgesucht werden, mit denen zum Thema IT Branche und soziale sowie ökologische Folgen diskutiert wird. Insgesamt ist das Material als sehr gut zu bewerten. Es wäre bei einer neuen Auflage begrüßenswert, wenn gleich zu Einstieg dargestellt wird, in welchem Rahmen die Lehrmaterialien entstanden sind.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
Autor/in
Volkmar Lübke
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
ISBN 978-3-939846-61-1
Materialformat
Schlagworte